ALG 2 alleinerziehend und Schwanger

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von semmelhase 29.05.11 - 14:51 Uhr

Hallo zusammen


ich lebe derzeit mit meinen beiden Kindern 3 und 4 alleine, bin ich der 14ten SSW und musste mich von dem Vater der Kinder trennen,
da dieser seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach kam.

Nun musste ich ALG 2 beantragen, leider !!
Obwohl die Wohnung laut ARGE klein ist, würde ich dennoch gerne hier verbleiben.
Ich hatte nun einen Termin bei einem Arbeitsvermittler,
und soll mich im Rahmen meiner Möglichkeiten bewerben.

Allerdings habe ich für meinen kleinen für dieses Jahr keinen Kita Platz bekommen, sprich ich habe ihn also bei mir.
Im Oktober würde mein Mutterschutz beginnen.

Habt ihr ähnliches durch?
Ich würde mich ja gerne bewerben, habe auch schon 2 geschrieben, und bekam eine Absage.
Soll ich die Schwangerschaft verschweigen um eine Chance zu bekommen??

Wie habt ihr das gemacht? #schwitz#schmoll

Beitrag von 16061986 29.05.11 - 15:17 Uhr

Wie willst du arbeiten wenn die betreuuung des einen kindes nicht gegeben ist? dann bringt es dir auch nichts die schwangerschaft zu verheimlichen zumal es ja sowieso nocht mehr lange geht,der bauch wächst ja auch. Wenn du keinen Kita platz hast kann auch as Jobcenter die nicht zwingen,arbeit zu finden oder wo soll der kleine dann in der zeit hin?

Beitrag von semmelhase 29.05.11 - 15:20 Uhr

Ja es hieß im Rahmen meiner möglichkeiten,
die Tante da auf dem Arbeitsamt sah es auch ein , deswegen schrieb sie das ja so in die Eingliederungsvereinbarung.

Aber man hört immer das Jobcenter sei so radikal, machste nicht was die wollen sperren sie einem gleich das Geld ?#aerger

Beitrag von susanne85 29.05.11 - 15:34 Uhr

hallo


ja aber in deinem fall hast ja garkeine möglichkeit mach ihr das klar

Beitrag von silbermond65 29.05.11 - 15:46 Uhr

Aber man hört immer das Jobcenter sei so radikal, machste nicht was die wollen sperren sie einem gleich das Geld

Blödsinn !
Auch im Jobcenter sitzen Menschen und keine Ungeheuer.
Wenn du deine Kinder nicht untergebracht bekommst,kannst du nicht arbeiten.
Tagesmutter wäre dabei noch eine Alternative zur Kita und wird ebenfalls vom JA bezuschusst.
Deine Schwangerschaft darfst du natürlich verschweigen ,nur wird das in der 14.Woche wohl nicht mehr viel bringen ,je nachdem wie groß der Bauch schon ist.

Beitrag von 16061986 29.05.11 - 16:33 Uhr

Ja aber deine Mögichkeit ist ja gleich null wenn keine betreuung da ist und sollten sie dir wirklich das geld sperren wollen widerspruch einlegen und zum anwalt,fertig.

Beitrag von manavgat 29.05.11 - 17:00 Uhr

Ich hatte nun einen Termin bei einem Arbeitsvermittler,
und soll mich im Rahmen meiner Möglichkeiten bewerben.


Der Typ hat eine Meise!

Entweder Du tust ihm den Gefallen und schickst Blindbewerbungen per Mail.

Schreib außer dem üblichen Blabla: ich entbinde voraussichtlich dann und dann.


Dann hat sich das. Die Absagen sammelst Du.

Niemand! stellt eine Schwangere mit 2 Kleinkinder ein.


Alternativ kannst Du ihm schriftlich mitteilen, dass eine Arbeitsaufnahme nur möglich ist, wenn die Betreuung der Kinder gesichert ist. Bitte ihn, Dir bei der Suche nach Betreuung behilflich zu sein.

#schein

Gruß und alles Gute

Manavgat

Beitrag von umsche 29.05.11 - 19:27 Uhr

Wahnsinn! Wie schaffst du das alles? 2 Kleinkinder, schwanger und bald ein Säugling!
Bleib erstmal zu Hause...das wird stressig genug. Wenn du in den Bewerbungen erwähnst, dass du schwanger bist, stellt dich eh keiner ein. Die Absagen legst du dann deinem Sachbearbeiter beim AA vor.

Ich wünsche alles Gute und viel Kraft #herzlich

LG

Beitrag von dynamito 02.06.11 - 09:50 Uhr

Huhuu :-)

Bin auch allein erziehend und ahbe 2 kleine Kinder von 3 und 4 Jahren und bin in der 28 eoche schwanger :-)
Es ist ziemlich hart manchmal aber es geht.
Auch ich mußte mich bei einer Firma vorstellen,weil von der kleinen die 3 wurde die Erziehungszeit endete.
Das ist 3 wochen her die vom Jobcenter sagte schon das es wohl eigentlich nichts bringt aber laut Gesetz bin ich bis zum 21.07 bis Mutterschutz anfängt den arbeitsmarkt zu verfügbar.

Bei mir sind beide auch untergebracht vormittags.
Die große ist im Heilpädagogischen Kindergarten bis 14.30 uhr und die kleine geht weil kein Kindergarten platz mehr frei war zur Tagesmutter bis 14.45 uhr.

Beitrag von ns20 04.06.11 - 21:51 Uhr

hmh.. was ich bei dir nicht verstehe..

warum musstest du dich von ihm trennen?
weil er seinen zahlungsverpflichtungen nicht nachgegangen ist? versteh ich nich so ganz..