Wann am Besten nach AS wieder mit dem "Üben" anfangen,....?!?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von no-curls 29.05.11 - 15:48 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich hatte leider am 13.04. eine AS nach MA in der 9SSW....
Mir ging es eine Woche lang richtig schlecht,aber danach wurde ich dank meiner lieben Freunde und Familie wieder richtig gut aufgepeppelt,...!!!
Ich hatte da gesagt,dass ich mit dem nächsten Versuch lieber noch warten möchte und dass ich schauen möchte,was die Zeit so mit sich bringt,...
Ja,heute sitzt ich hier und schreibe euch,...
Seit ein paar Tagen kommen wieder diese Gedanken an ein Baby,...
Es fühlt sich wieder so an,wie in der Zeit,in der mein Mann und ich beschlossen hatten,auf die Verhütung zu verzichten!
Ich wünsche mir so sehr ein Baby,aber ich weiß nicht,ob es okay wäre,jetzt wieder mit dem "Üben" anzufangen,...
Meine FA hatte mir gesagt,ich solle drei Monate warten,...
Das wäre dann Mitte Juli,...
Ich denke,bis dahin werde ich es definitiv noch aushalten,meine Angst ist viel zu groß,dass mir sowas nochmal passiert (wobei man das ja leider nie ausschlieen kann).
Aber ich habe so oft gelesen,dass man nicht drei Monate,sonder drei Zyklen abwarten sollte,...
Ich habe aber erst vorgestern meine erste Mens nach der AS bekommen,da dauern drei Zyklen aber länger als bis Mitte Juli,...
Dazu kommt noch diese Angst,dass mir/uns das nochmal passiert,...
Mich würde es mal sehr interessieren,wie ihr das gemacht habt...?!?!
Wie ist es euch ergangen?!?!?
Würde mich über Antworten sehr freuen!!!
Liebe Grüße
Nadine
mit #sternchen 9SSW im #herzlich und #hund neben mir

Beitrag von sonne1984 29.05.11 - 15:53 Uhr

Hallo,

genauso erging es mir im dezember 2010 .Hatte auch eine AS nach MA in der 9ssw. Hab anfangs genauso gedacht und hat wirklich doll damit zu kämpfen..die ss kam endlich nach 2 jahren ohne verhütung..ich hab wirklich die 3 Monat abgewartet, auch wenn heute jeder was anderes sagt..viele werden schnell wieder ss, aber die zeit wollte ich mir und meinem körper auch geben..
ich denke du weist selber wann du wieder soweit bist, mein "kopf" hat mir gesagt wann wieder geübt wird.

Hör auf dein Herz, alles Gute weiterhin

viel #klee

#winke

Beitrag von knorkelchen 29.05.11 - 15:55 Uhr

erstmal lass dich #liebdrueck

ich hatte im dez einen MA...musste aber 2 mal hintereinander zur ausschabung...#schmoll

als ich zur nachuntersuchung war, sagte ich meinem arzt das wir jetzt erstmal verhüten...(soll man ja)

ER: "wieso das denn?"
er hatte SOFORT grünes licht gegeben....das sei überholt...

es ist hier schon ein sehr guter arzt, er selbst führt auch ambulant die op durch...

also wenn du dich bereit fühlst- dann kannst du, ohne dir sorgen zu machen, wieder loshibbeln...

bei mir hat es bis jetzt leider nicht wieder geklappt..., du musst ja auch immer damit rechnen das es dauern kann bis du wieder einen positiven sst in den händen halten darfst...

aber ich versichere dir...unsere kleinen #stern sind nicht wirklich weg...sie wachen stehts über uns und warten auf die richtuge zeit zu uns zurück zu kommen.

#herzlich

Beitrag von carrie23 29.05.11 - 16:06 Uhr

Wir haben keine Pause damals eingelegt, allerdings hatte ich nach der Ausschabung eine Gebärmutterentzündung weshalb es erst nach 3 Monaten wieder geklappt hat.
So ein Erlebnis hatte ich Gott sei Dank nicht mehr und bin mittlerweile 3 fach Mami-die Ausschabung war übrigens im März 2006

Beitrag von moggie 29.05.11 - 16:21 Uhr

Hallo Nadine,

es tut mir sehr leid, dass du einen Missed Abort hattest.
Bei einem natürlichen Abgang ist es völlig unbedenklich ohne Pause wieder in die nächste Übungsphase einzusteigen. Wenn der Körper wieder bereit ist, tritt eine erneute SS ein, - wenn nicht, dann eben nicht!!
Da eine Curettage ein Eingriff ist, bei dem die ges. Schleimhaut abgetragen wird, ist das Infektionsrisiko zu groß. Deswegen sollte man dem Körper (man sagt 3 Monate) Zeit geben, damit er die Schleimhaut wieder aufbauen kann. Natürlich sind die 3 Monate eine individuelle Pausenvorgabe, wenn man sich noch nicht bereit fühlt liegt eine Verlängerung des Zeitraums nahe.
Ich wünsche dir alles Gute, erhol' dich gut und dann klappt es schon wieder :-)
Ich habe auch Angst das jetzt noch einmal durchmachen zu müssen. Ich glaube dagegen hilft uns nur "positiv denken" ;-)

Viele Grüße #winke

Beitrag von bina-1983 29.05.11 - 16:59 Uhr

Hallo,

erstmal #liebdrueck ich dich. Ich weiss wie du dich fühlst. Bei mir war es genauso, dass der Wunsch nach einem Baby noch vieeeel größer wurde. Wir haben 2 x Mal meine Mens nach der AS abgewartet. Das waren ca. 3 Monate, denn ich musste auf meine 1. Mens über 5 Wochen warten. Wir haben uns dazu entschlossen, 2 x die Mens abzuwarten wegen der Schleimhaut. Für mich war es die beste Entscheidung.

1. Für meine Seele, mir ging es nach der FG nicht gut, wollte auch nicht einfach die 1. Schwangerschaft durch eine neue ersetzen.

2. Meine 1. Mens war nur ganz schwach, mehr eine SB. Da hätte es sich kein Krümel gemütlich machen können.

Als die 2. Mens dann wieder normal war, haben wir gesagt, jetzt üben wir wieder. So wie wir es gemacht haben, war es auch lt. meiner FÄ in Ordnung.

Aber niemand kann dir sagen, wann der richtige Zeitpunkt ist. Nur ihr selbst und in 1. Linie du, könnt das entscheiden.

Wenn du dazu bereit bist direkt wieder loszulegen, warum nicht? Ich denke, wenn dein Körper noch nicht bereit ist, wird er keine Schwangerschaft zulassen.

Ich wünsche dir alles Gute und dass du mit der für dich richtigen Entscheidung bald wieder positiv in die Zukunft schauen kannst.

Ich hoffe, es war nicht zu viel #bla von mir

LG Bina