Frage an die schon Mütter... :)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bruclinscay 29.05.11 - 16:05 Uhr

HuHu,

Erst mal eine runde #torte und eine #tasse Tee/Kaffee...

Mein kleiner Engel soll anfang September zur Welt kommen... ;-)
Ich habe jetzt auch schon ein paar sachen besorgt, aber so richtig kann ich immer noch nicht sagen was ich genau brauche...
Undvorallem wie viel... Habe schon oft gehört, dass die Menge die hier angegeben ist bei Erstausstattung nicht genug war/ist...
Könnt ihr mir vielleicht mal einen Tipp geben wie viel ich ungefähr brauche?!

Lg

Bruclinscay #baby boy 27 Ssw

Beitrag von axaline 29.05.11 - 16:12 Uhr

Ich glaube so genau kann dir das keiner sagen .

Zum einen hat jeder eigene Vorstellungen was das Kind tragen soll (Strampler oder Zweiteiler, Strümpfe oder geschlossene Hosen ...)

Zum anderen kann Dir keiner sagen wie lange Du die erste Größe brauchst, unsere Kids haben Gr 50 nur etwa 3Wochen getragen, weil sie groß und vor allem schwer waren.

Ich denke man sollte eine gewisse Grundausastattung haben und wenn einem dann was fehtl kann man entsprechend nachkaufen !
Ich geh immer gerne auf Kinder-Basare, da kann man viele Sachen günstig erstehen und muss sich nicht ärgern wenn man sie nicht oder nur kurz gebraucht hat.

LG axaline

Beitrag von ybi74 29.05.11 - 16:21 Uhr

Hi ,

es kommt ja auch darauf an wie oft du waschen willst , ob du einen Trockner hast und natürlich auch in welcher Jahreszeit dein Baby kommt.
5-6 Teile von jedem Kleidungsstück ( ausgenommen Jacken , Mützen Handschuhe , da reichen 1-2 Garnituren ) reicht bei mir voll und ganz !
Und wenn es nicht reicht kann man ja jederzeit was dazu holen und wenn du noch nicht aus dem Haus willst geht das ja heutzutage auch per Internet !

Größe 50 hab ich nie gebraucht da meine Kinder sehr Groß waren und mit Baby lässt sich auch einkaufen gehn und dann passts auf jeden fall .

Dem Baby ist es egal was es anhat ( und ob da jetzt Flecken drauf sind oder nicht ) , Hauptsache Mama ist immer in der Nähe !

LG

Ybi

Beitrag von djamila1977 29.05.11 - 16:18 Uhr

Am Anfang brauchen sie nicht wirklich viel.Man bekommt meistens noch etwas neues geschenkt von Familie und Bekannte.
Ich kaufe am liebsten bei ebay so ein Paket Grunderstausstattung.Babys in dem Alter tragen die Kleidung ja nicht so wirklich ab.;-)

LG djamila1977

Beitrag von nina-jamie 29.05.11 - 16:18 Uhr

Hey,
sehe ich auch so. Und dazu kommt, dass jeder unterschiedlich wäscht. Wenn man oft wäscht, brauch man wirklich nicht viel. Und man kann ja alles schnell mal kaufen. Ich habe auch viel vom second hand. Prima für die paar Wochen.
ich habe auch meine Jungensachen grade vom boden geholt und will sie heute sortieren. Denn im Juli soll ne kleine Maus kommen :-D
wenn Dir noch was einfällt, könnte ich dir ja auch für ein paar Euro was zusammenstellen... :-)
LG Nina

Beitrag von zweiunddreissig-32 29.05.11 - 16:19 Uhr

Die Menge hängt davon ab, ob dein Baby ein Spuckkind wird, wie schnell er wächst, ob du ne Waschmaschine bzw. Trockner hast.
Mein Sohn war kein Spuckkind und ich musste ihn höchstens jeden 2. oder 3. Tag umziehen. Also hatte ich vom all dem Zeug, was wir geschenkt bekommen haben, nur folgendes gebraucht:

3 langarmBodys + 2 Strampler in Gr. 50
4 LangarmBodys + 3 Strampler in Gr. 56, 56, 62, 68
1 warme Mütze (zu Hause hatte er keine an und hasst bis jetzt Mützen)
1 warme Jacke
2 Jäckchen (eins davon wärmere)
über 30 Mullwindel und Moltontücher
Ab Gr. 62/68:
3 Hosen, 3 Spieler bzw. T-Shirts
2 Pullis,2 paar Socken
1 Jacke
Krabbelschuhe
1 Schlafsack (aber nie gebraucht, da sehr unbequem beim Stillen nachts)

Die Menge aus dieser Listen kannst du bei einem nicht Spuckkind ruhig halbieren. Zukaufen kannst du nach der Geburt jederzeit.

Beitrag von poisonyv 29.05.11 - 18:19 Uhr

zwei strampler,aber 30 spucktücher???
und wer zeiht sein kind erst nach drei tagen um?
außerdem kann ein kind auch mal in die bux machen und somit ist die kleidung waschfällig,auch wenns kein spuckkind ist.
und dann noch die menge der sachen halbieren,wenns kein spuckkind ist? also hätte ich nur diese menge an sachen gehabt,wäre mein sohn entweder zwangsweise nackt gewesen,weil alles in der wäsche wär oder er bliebe dreckig und würde wie dein kind nur alle drei tage umgezogen werden.
sachen gibts..

Beitrag von nadinchen80 29.05.11 - 17:27 Uhr

Ich hatte bei meinem Sohn damals nur ganz wenig gekauft und MASSIG Zeug zum Anziehen geschenkt bekommen... vor allem von Nachbarn, Kollegen, etc... die wissen meist nicht, was kaufen, da greifen sie zu Stramplern - würd ich wahrscheinlich genauso machen.

Wenn Du einen großen Bekanntenkreis oder eine große Familie hast, dann würd ich nicht so viel kaufen :-p

Mach Dir nicht so nen Kopf, für den Anfang hast Du sicher genug und wenn Du merkst, dass Du noch ein bisschen was brauchen kannst, kannst Du doch nach der Geburt auch noch ein paar Sachen dazukaufen!

#winke

Beitrag von samyskruemel 29.05.11 - 18:16 Uhr

juhu

also ich glaube da gehen die meinungen sehr auseinander!

ich muss sagen 2-3 bodys find ich zu wenig da bin ich ja nur am waschen zieh meiner kleinen jeden Tag einen frischen an!

auch mit den schlafsäcken hab grad oben gelesen das jemand es unpraktisch findet grad beim stillen nachts, ich find die super praktisch hab mir 2 stk gekauft und schon ein was größeren!

ich habe glaube ich so an die
10 bodys
5 langarm shirts
5 hosen
3 jäckchen
2 strampler
2 schläfsäcke
3 schlafanzüge

und komme super mit hin! in den meißten sachen hängt sie bei einer größe von 52 cm und sachen größe 50 noch was drin aber kennt man ja von uns kommt drauf an wie es ausfällt!
die selbe menge habe ich etwa noch in 56 da!

was ich nach gekauft habe sind mullwindeln super praktisch hatte nur 3 stk und da hab ich echt verschleiß!

ansonsten wird es dir sicher wie mir gehen das du am 2. oder 3. tag noch los flitzt und feststellst das du noch dies und das brauchst das merkt man dann erst wenn die kleinen zu hause sind! also weniger ist manchmal mehr! nachkaufen kannste immernoch!

lg samy und Leonie 6 tage

Beitrag von wolkentaenzer 29.05.11 - 18:18 Uhr

Hi,

ich hab bei meinem ersten Sohn auch nur gaaanz wenig gekauft - immer nur so Teile, wo ich überhaupt nicht widerstehen konnte. Einen Teil hab ich vor der Geburt von Bekannten geschenkt bekommen, und dann kam nach der Geburt noch jede Menge dazu. Erst als ich das alles im Schrank hatte, bin ich selbst noch mal losgezogen und hab das ein oder andere Teil zusätzlich gekauft - nämlich das, was noch fehlte.
Und genau zu diesem Vorgehen würde ich Dir auch raten, besonders weil man immer so schwer abschätzen kann, was man geschenkt bekommt:-D Ein Beispiel von mir: Ich hab vor der Geburt ein echt süßes Kapuzenbadetuch gesehen und dachte mir, dass ich das ruhig kaufen kann, denn sicherlich schenken die Leute eher Bodys oder Strampler und so. Die habe ich zwar auch bekommen, aber auch fünf (!) weitere Kapuzenhandtücher - mein Kind könnte also an jedem Tag der Woche baden / duschen und dafür ein neues Handtuch benutzen #rofl

Gut ist, wenn Du eine kleine Ausstattung Zuhause hast (z.B. drei bis vier Bodys, drei bis vier Strampler und Pullis, ein paar dicke Socken, zwei Mützen und zwei Jacken) und natürlich die Sachen, in denen Du das Baby aus dem KH nach Hause bringen willst, alles andere wird sich finden und ist im Nachhinein immer noch schnell gekauft.

Viele Grüße
Sandy