wie habt ihr gemerkt, dass ihr ss seit? und div andere fragen..

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von franziskako 29.05.11 - 16:18 Uhr

hallo,

wie habt ihr bemerkt, dass ihr schwanger seitübelkeit? brustspannen? hunger? gelüste? man kann es sich sicher auch schön oder einreden...

dann meine andere frage.. meine fa ist nicht da.. ich muss metformin wegen insulininsuffizienz nehmen.. darf man dies auch in der ss nehmen? habe gelesen (weiss nicht mehr wo) dass teilweise metformin genommen wird gegen fehlgeburten...

dann noch eine frage betreffend EUG, wann merkt man dies? ich frage so blöd, da ich es nicht bemerkt hatte und war schon in der 9.ssw

wünsche ein schöner sonntag und danke für die antworten..

Beitrag von jasminundmarc 29.05.11 - 16:27 Uhr

Beim ersten Kind habe ich garnichts gemerkt hab ein test gemacht und der war prosetiv. Dann bin ich am 14.2.2007 zum frauenarzt gegangen und er hat mir die Schwangerschaft bestätigt und da war ich schon in der 8 ssw

Beitrag von knorkelchen 29.05.11 - 16:31 Uhr

kann dir antworten zu den #schwanger anzeichen geben...

war da nicht am hibbeln...und war auch völlig unbewusst...konnte auch nicht nach meiner mens gehen, da ich nach absetzen fast 4 moante nicht hatte...

also bewusst habe ich erst ab ES+ ca 25 tage später mitbekommen...
denn alle symptome kommen vom hcg...ich halte nichts davon, wenn andere schreiben, dass die kurz nach dem ES schon anzeichen haben. das ist alles PMS...

denn das hcg muss erstmal hoch fahren- bevor der körper darauf reagiert.

verlauf-->

- einnistungsblutung> ca 10 tage nach ES(dachte wäre die mens, hab darauf nicht gegeben und deshalb war es für mich klar...das nichts war)

na ja dachte ich zumindest...:-)

- kurz darauf ständig appetit auf honig...> ca 2 wochen nach ES(gut ist ja nicht ungewöhnlich)

- noch ein paar tage später> 3 wochen nach ES nippel-alarm...aua...

- (ein paar tage später) käse, kaffee und ei schmeckten mir nicht mehr richtig (ich esse das total gerne...!)

- dann ein sicheres zeichen+ alle anderen zusammen genommen:
>ca 25 tage nach ES
plötzlicher brechreiz beim aufstehen...

da gingen alle alarmglocken bei mir an:

HILFE...
test raus geholt....FETT POSITIV....#huepf



Beitrag von emmamausi 29.05.11 - 16:33 Uhr

hallo, in erster linie durch den sst.

habe es aber auch an mumu und ZS gemerkt.
bin sonst nach ES eher trocken und mein mumu ist fast nicht erreichbar.

bei paul hatte ich viel cremigen ZS gleich nach ES UND MEIN MUMU WAR WEIT UNTEN,MITTELHART UND KOMPLETT ZU:

SO IST ES JETZT AUCH WIEDER UND ICH BIN GESPANNT WAS BEI RAUS KOMMT;-)

Beitrag von moggie 29.05.11 - 16:34 Uhr

Hallo Franziska (?),

ich hatte Brustspannen, keine Übelkeit, nicht mehr Hunger als sonst und auch keine abgefahrenen Gelüste.- ABER jeder Körper ist individuell verschieden und so eben auch die Anzeichen. Verlassen kann man sich da auf keine Erfahrung eines Anderen, da sie selten übertragbar sind.
Auch ich nehme Metformin (IR, PCO). Bezüglich deiner Metforminfrage zitiere ich mal meine Hormonspezialistin:"Gemäß der derzeitigen Empfehlungen ist dennoch nicht bei der zweiten Schwangerschaft zu einer Fortführung der Metformineinnahme zu raten, „erst“ nach mehrfachen Aborten".
Ääähm EUG?#kratz
Hoffe das hat etwas geholfen.
Dir auch noch einen schönen Sonntag :-D

Beitrag von shiningstar 29.05.11 - 16:41 Uhr

Ich habe gar nichts gemerkt :)

Beitrag von nimdal 29.05.11 - 16:48 Uhr

ich kann dir nur die erste Frage beantworten:
am positiven SS Test ;-) die Monate in denen es nicht geklappt haben, hatte ich extrem viele Anzeichen - Übelkeit, Brustspannen,... war alles nur Einbildung

die wirklichen Anzeichen kamer erst viel später - zu Begin wars nur das bekannte Mens- Ziehen im UL das ging so bis 10 Tage nach dem NMT, dann kann Brustspannen (und wachsen!) und dann die Übelkeit.
Ich wurde in dem Monat ss als es eigentlich nicht sooo toll passte und ich auch überlegt hatte "Pause zu machen (da ich wusste, dass zwischen 8. und 10. Woche viele Feiern waren an denen ich dann natürlich keinen Alkohol trinken durfte... ist aber keinem aufgefallen *gg*) - und ich hab nicht damit gerechnet... und jetzt finde ich den ET super und es passt alles so wies ist :-)

Viel #klee

Beitrag von regenbogen86 29.05.11 - 17:07 Uhr

Ich habe auch nichts bemerkt.
Überhaupt keine Anzeichen von Schwangerschaft.
Komisch komisch komisch aber ich bin schwanger 5 Woche :)

Beitrag von dia111 29.05.11 - 17:20 Uhr

Bei meinen ersten zwei Mädels hatte ich überhaupt keine Anzeichen- gut bei meiner Kleinen,Brustspannen,dachte aber weil sich meine Große da selber abgestillt hat und mir deswegen die Brust so gespannt hat....

Bei meinen zwei FG und bei meiner Stillen Geburt, hatte ich alles Übelkeit,Schwindel kurz vor NMT, Brustspannen kann dann an NMT hinzu.....
also da das volle Programm und es ging nicht gut.

Jetzt bin ich wieder 3Tage vor NMT und ich habe noch nichts, keine PMS oder sonstiges- bin mal gespannt.

LG
Diana

Beitrag von katrinkoe 29.05.11 - 20:01 Uhr

Hi,
habe es auch erst durch den SST gemerkt obwohl Kalotta ein "geplantes Baby" war;-) vor nmt keine beschwerden nix. Erst kurz nach nmt übelkeit, erbrechen. Letzten ÜZ habte ich Unterleibsziehen, Brustspannung, übelkeit und einen negativen SST. Diesen Zyklus bin ich sogar "ausgelaufen" obwohl ich schon vor 5 Monaten abgestillt habe. Mal sehen bin ja erst ES+7/8

Gruß Katrin