An die Mehrfachmamis --- was macht ihr mit eurem 1. / 2. Kind Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von goldiiieee 29.05.11 - 19:09 Uhr

Hallo meine Lieben!

Ich bin in der 22. SSW, habe also noch ein wenig Zeit bis zur Geburt! ;-)
Trotzdem macht man sich so seine Gedanken bezgl. Geburt und was mache ich dann mit meinem 1. Sohn (2,5 Jahre) alt?
Wenn die Geburt morgens oder mittags ist, kein Problem, dann ist er in der Krippe. Aber am WE oder abends / nachts wäre halt der Papa da, aber der würde bei der Geburt des 2. Kindes auch gern dabei sein!
Oma + Opa wohnen leider ca. 45 min Autofahrt weg und arbeiten selbst beide noch!

Wie macht ihr das denn so?

VLG goldiiieee ;-)

Beitrag von little2007 29.05.11 - 19:13 Uhr

Meine Eltern wohnen gut 45 min weg und arbeiten auch noch! Stehen aber dennoch auf Abruf und die Firmen wissen Bescheid!
Ohne meinen Mann gehe ich nicht in den Kreißsaal!
Da würde ich eher noch Freunde fragen, ob die auf die anderen Kids aufpassen!

LG little2007 ET-26

Beitrag von hexe12-17 29.05.11 - 19:14 Uhr

Hi

also Schatzis Tochter aus erster Beziehung ist alle 2 Wochen bei uns. Falls es bei uns dann gerade los geht bringen wir sie zur Oma. Da haben wir Glück weil die im Nachbarort wohnt. Ansonsten rufen wir ein Freundin an und die würde dann solange aufpassen.

Lg Hexe12-17

Beitrag von traumkinder 29.05.11 - 19:15 Uhr

also 45 autominuten sind doch noch völlig harmlos!!!


bei uns sind es glatte 3h mindestens!!!



wenns los geht, oma und opi anrufen die sollen sich in die spur machen ;-) ich wünschte bei uns wären es nur so wenige km!!



wir haben keine freunde/verwandte/bekannt hier in der nähe und entweder übernimmt die kita tante den kleinen, oder mein mann muss daheim bleiben beim kleinen.... auch wenn ihm das nicht gefallen wird, aber wenns hart auf hart kommt wird es so sein.

da ich aber davon ausgehe das die 2. entbindung deutlich schneller als die 1. is... wir werden sehen und lassen uns einfach überraschen und entscheiden dann wenns so weit is! :-p

Beitrag von mike-marie 29.05.11 - 19:16 Uhr

Unsere Tochter geht dann auch zur Oma die zwar auch berufstätig ist sich aber kurzfristig frei nehmen kann.

Lg

Beitrag von anjamama2 29.05.11 - 19:54 Uhr

Bei uns ist das ähnlich, die Schwiegereltern wohnen sogar 1,5Std entfernt und arbeiten beide Vollzeit, aber die wissen dort Bescheid, wenn der D-Day dann da ist bekommt einer frei und wir treffen uns am KH hatmit unsere Mausi zu Oma Opa gehen kann in Ruhe.

Alles Gute, lg anja

Beitrag von glance 29.05.11 - 20:01 Uhr

Unser Sohn wird dabei sein.
Außerdem haben wir eine Doula. Die geht mit ihm raus und spielt nebenan, falls er oder ich es so wollen.

Beitrag von fantimenta 29.05.11 - 20:42 Uhr

du nimmst dein kind mit rein?????
wie alt ist es denn?

ich denke da haben kleine kinder nix zu suchen.
ich bin echt offen was vieles angeht aber der bekommt doch den schock seines lebens wenn er mit im kreissaal ist. #schock


und was is denn eine doula???

Beitrag von marjatta 29.05.11 - 20:50 Uhr

Im Geburtshaus oder bei der Hausgeburt können die Geschwister doch auch dabei sein. Wo ist das Problem?

Im Normalfall haben die Erwachsenen damit ein Problem, weil es ja doch etwas intimes ist. Man kann Kindern das aber auch vorher gut erklären. Aber die Kinder sehen das meist sehr sachlich.... Was machen denn die Bauernkinder, die den Tieren beim Kalben / Werfen / Fohlen etc. zusehen.... davon wird sie auch niemand abhalten. Ist das normalste der Welt.....

Ich hätte damit kein emotionales Problem, wenn ich ihn denn mitnehmen könnte und noch jemand dabei wäre, den er kennt und mit dem er auch rausgehen kann, wenn er keine Geduld mehr hat. Ist aber leider nicht möglich. Sonst wäre ich entspannter.

Einen Schock bekommen die Kinder sicherlich nicht, wenn man ihnen die Dinge offen und sachlich erklärt. Ist wie mit allem.... gibt immer noch vieles, über das nicht gesprochen werden darf. Dabei können wir von der unbefangenen Art der Kinder noch soviel lernen.

Beitrag von glance 29.05.11 - 20:58 Uhr

Ich habe nicht vor einen Kreißsaal zu betreten.

Mein Baby wird hoffentlich im Wohnzimmer auf die Welt kommen.

Beitrag von michi1986 29.05.11 - 20:41 Uhr

Hmmm.....das ist natürlich schwierig. Hast du keine gute Freundin oder Nachbarin der du ihn anvertrauen könntest? Das ist das einzige was mir spontan einfallen würde.....


LG Michi

Beitrag von marjatta 29.05.11 - 20:43 Uhr

Tja, da hast Du es ja noch gut. Mein Partner ist zwischen 34+0 und 39+0 gar nicht zuhause sondern 1800km weit weg. Meine Mutter wohnt 600km entfernt und ist derzeit in Chemotherapie.... keine Chance. Die SchwieMu ist auch 2000km weit weg....Bei einem Bruder fängt gerade die neue Stelle an und der andere hat selbst 3 Kinder, die betreut werden müssen - alle beiden wohnen mit Partnerin/Ehefrau auch 600km entfernt.

Und jetzt kommst Du.....

Mein Sohn ist Wochentags in der Krippe. Unsere beste Freundin wird die Übernachtbetreuung übernehmen, den Grossen in die Krippe bringen. Die Babysitterin wird ihn nach 8h abholen und bei uns zuhause betreuen, bis meine Freundin dann von der Arbeit kommt (sie ist auch noch in der Probezeit bei ihrer neuen Stelle). Allerdings wohnen die hier in der Stadt, bzw. im gleichen Ortsteil bzw. nahe genug, damit es zeitlich klappt.

Dazu kommt, dass ich ein Frühgeburtsrisiko habe, das hoffentlich nicht zum Tragen kommt. Sonst hänge ich u.U. auch noch 4-8 Tage im KH. So wären es bestenfalls 2 Tage. Egal wann es losgeht,.... ich habe mich also um Betreuung gekümmert. Kann den "Grossen" noch nicht mal mit in die Klinik nehmen :-(

Also, Du hast bei geschickter Organisation, in meinen Augen ein Luxusproblem..... Mir geht wegen meinem Grossen der Arsch auf Grundeis. So einfach ist das.

Gruss
marjatta mit Sohn, 2J, und #ei 34.SSW