bald neue Essenplan..tagsüber nicht mehr stillen????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annybunny79 29.05.11 - 19:46 Uhr

Hallo,

Ich frage,ob das noch okay ist.

7 Uhr: stillen

10 Uhr: stillen

12 Uhr: Mittagsmenü 190 gr.und Nachtisch 100 gr.

15 Uhr: GOB ca. 200 gr.

18 Uhr: Abendbrei von Hipp (ich möchte das am Mittwoch anfangen)

21 Uhr: stillen

Zwischendurch Wasser trinken,auch bei Essen...
Er schläft nachts schon durch... Ist das okay,wenn ich tagsüber nicht mehr gestillt werde oder lieber doch????

Lg anny

Beitrag von annybunny79 29.05.11 - 19:47 Uhr

Sorry,mein Kleinert wird am Mittwoch 8 monate alt

Beitrag von thalia.81 29.05.11 - 19:55 Uhr

*Ist das okay,wenn ich tagsüber nicht mehr gestillt werde*

#rofl

Ja, ist es vollkommen okay, wenn DU tagsüber nicht mehr gestillt wirst ;-)


Zum Thema:

Lass es einfach auf dich zukommen und richte dich nach deinem Sohn.

Meiner stillt tagsüber auch nicht mehr, also nur zum Einschlafen. #heul Allerdings nicht von mir aus, er mag tags einfach keine Brust mehr #heul Alles andere ist spannender.


Füttere dein Kind bitte bei Hunger, nicht so fix nach Uhrzeit, ja? Finde ich immer ganz gruselig #zitter Und wenn er stillen mag, lass ihn einfach, aber sonst klingt das doch okay.

Beitrag von sunday30 29.05.11 - 20:49 Uhr

Was ist denn an festen Uhrzeiten so verkehrt?
Mein Kleiner kommt damit gut klar. Eine halbe Stunde Differenz ist immer dabei, aber prinzipiell ist es für die Kinder gut, sich nach einem festen Rhythmus zu richten!

Beitrag von anarchie 29.05.11 - 20:52 Uhr

zitat

aber prinzipiell ist es für die Kinder gut, sich nach einem festen Rhythmus zu richten!


.--------------------------


Wieso?#kratz
meine Babys haben gegessen, wenn sie Hunger hatten und haben ihren Rythmus ständig geändert, was ich ganz natürlich finde...

lg

Beitrag von sunday30 29.05.11 - 21:04 Uhr

Ist ja nicht bei jedem so, wie bei deinen Babys.
Also... darf ich noch schreiben, was ich möchte? oder kritisierst du alles???

Beitrag von anarchie 30.05.11 - 08:47 Uhr

1. Hast du dich nicht auf dein Kind bezogen, sondern es auf Kinder allgemein ausgedehnt.
2. habe ich lediglich gefragt, wieso du meinst, dass es so ist.


das ist keine Kritik, sondern eine erstaunte Nachfrage.
Mir erschliesst sich ehrlich nicht der Sinn von festen Zeiten im Babyalter
Und natürlich kannst du schreiben, was du magst - ich kann aber auch hinterfragen, was ich mag;-)

Beitrag von sunday30 30.05.11 - 14:11 Uhr

Komisch, es hat sich so nach völligem Unverständnis angehört... dann hab ich mir das wohl eingeredet.
Meiner Meinung nach sind geregelte Essenszeiten wichtig für den Ablauf des Tages und somit hilfreich für mein Kind. Klar kann er noch nicht die Uhr lesen, aber die innere Uhr beweist er schon ganz gut.
Anfangs beim Stillen gab es auch keine feste Zeiten und Ris hat sich gemeldet, wenn er Hunger bekam. Doch irgendwie haben sich die Zeiten jetzt so festgesetzt und mein Kind ist total zufrieden damit. Weil er wahrscheinlich weiß, nach welcher Struktur der Tag so in etwa abläuft, neben diversen Ausflügen etc. Es könnte natürlich sein, dass ich ihn schon hab hungern lassen, weil ich ja GAR nicht auf seine Bedürfnisse eingehe....#bla ich lach mich tot

Beitrag von anarchie 30.05.11 - 20:36 Uhr

Ich finde es völlig unverständlich.
Nix eingebildet.

Trotzdem kann man ja mal nachfragen, warum Jemand so denkt - das nennt man Austausch und ich habe gerüchteweise gehört, dass Foren auch diesen Zweck haben#schein

Wir haben bis heute keine starren Essenszeiten, sondern essen, wenn wir Hunger haben - das ist oft zu ähnlichen Zeiten, aber eben nicht immer und schon garnicht, nur weiles "Zeit dafür" ist..

Ich weiss garnicht, warum du dich so ärgerst...#kratz

Beitrag von thalia.81 30.05.11 - 09:48 Uhr

*Wieso?
meine Babys haben gegessen, wenn sie Hunger hatten und haben ihren Rythmus ständig geändert, was ich ganz natürlich finde...*


Was hast denn du für Kinder? #schock Keine kleinen nach der Uhr geeichten Roboter? ;-)

Beitrag von anarchie 30.05.11 - 09:53 Uhr

ne, sorry, die waren ausverkauft, ich hab das Model "kleiner Tyrann" bekommen:-p

lg

melanie

Beitrag von thalia.81 30.05.11 - 09:47 Uhr

Hast du immer zu exakt der gleichen Uhrzeit Hunger? also, ich nicht! Mein Kind auch nicht. Mir scheint es oft, als würden die Mütter hier vermehrt nach der Uhr stillen/Flasche oder Brei geben anstatt sich nach den Bedürnissen des Kindes zu richten. #kratz

Wieso ist es für Kinder gut, sich nach einem festen Rhythmus zu richten? Kannst du mir das bitte fundiert erklären? Und gilt das auch in besonderen Situationen wie Krankheit, Zahnen etc pp?

Beitrag von ulmerspatz37 29.05.11 - 21:28 Uhr

Hi,
was soll daran verkehrt sein, wenn er tagsüber nicht mehr stillen mag? Wenn r es anders haben möchte, wird er es dich wissen lassen. ;-)