Hat noch jmd so einen kleinen dicki?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von lina567 29.05.11 - 21:01 Uhr

Hallo,

die Frage steht eigentlich oben. Meine Kleine ist 5 Monate und wird noch vollgestillt. Von daher kann ich eh nicht viel machen, nehm ich an. Ich mach mir ein bisschen Sorgen weil meine Kleine so schnell zugenommen hat und immer noch zunimmt. Ich weiß manch eine hätte gerne diese Sorge.
Sie ist mit 3180 g zur Welt gekommen und wiegt jetzt 8660 g. Ich finde schön das ich mir zumindest keine Sorgen machen muss ob meine Mumi reicht.

Kann ich was ändern, vielleicht fettärmer essen?

Mach mir hauptsächlich Gedanken wo das noch hinführen soll wenn sie immer weiter so zunimmt :)

Lg Lina mit Maja (morgen 5 Monate)#verliebt

Beitrag von thalia72 29.05.11 - 21:11 Uhr

Hi,
das wird dazu führen, dass sie demnächst anfangen wird zu robben, dann zu krabbeln und dann zu laufen. Schon ist die Zunahme viel geringer.
Dann kommen irgendwann diverse Infekt dazu und die Extrapfündchen haben etwas Beruhigendes.
Alles Bestens!

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10 (beide Speckbomen, der Große ist jetzt sehr schlank)

Beitrag von hoehni17 29.05.11 - 21:29 Uhr

Hallo, mein Mäuschen ist mit 3810 Gramm zur Welt gekommen und jetzt wiegt er bereits 7200 Gramm. Nur von Mumi #schock

Beitrag von mama78 29.05.11 - 21:39 Uhr

Keine Angst, bald geht es mit der Zunahme deutlich langsamer vorran!
Mein Sohn war bei der Geburt zarte 2700g, mit 6 Monaten hat er ca 10kg gehabt! Der war ein Pummel #verliebt Mit 1 Jahr waren es dann 10,5kg und zur letzten U mit drei Jahren hatte der dürre Kerl gerade mal 13kg.

Mach dir keine Gedanken, man kann Stillkinder nicht überfüttern. Übrigens ist Stillen der beste Schutz vor späterem Übergewicht. Ich glaube gelesen zu haben, dass Stillen bis zum ersten Geburtstag das Risiko für Übergewicht um 75% senkt. Das ist doch was!

lg

Beitrag von babyglueck09 29.05.11 - 22:00 Uhr

hi!
leider konnte ich nie stillen, und meine maus bekam immer nur milchpulver, aber einige freundinnen von mir haben nur gestillt und die zwerge waren auch sehr pummelig. muttermilch ist einfach fetter.

unsere maus ist jetzt 18 monate und wiegt ca. 10,5 kg.

Beitrag von zweiunddreissig-32 30.05.11 - 08:22 Uhr

Muttermilch ist nicht fetter als Flaschenmilch!#klatsch Die Pulvermilch wird in ihrer Gehalt an die Mutermilch angeglichen.

Beitrag von clautsches 29.05.11 - 22:21 Uhr

Hallo!

Mein (damals vollgestillter) Sohn sah in dem Alter aus wie ein kleiner Sumoringer.. diese Oberschenkel, die Arme, unglaublich! #schock
Ich war aber auch irgendwie stolz auf jedes Gramm.. ich kann meinen Sohn so gut ernähren, mein Körper schafft das ganz allein..

Inzwischen ist er 4, wiegt 17 Kilo auf 112 cm, man kann seine Rippen zählen, wenn er die Arme in die Luft streckt. Kein Gramm zuviel - und ständig Hunger. :-)

Mach dir keine Sorgen, sobald die Zwerge mobil werden, schmilzt der Stillspeck im Zeitraffer!

LG Claudi

Beitrag von katimaus86 29.05.11 - 23:14 Uhr

Oh gut! Dann geht`s nicht nur mir so. Mein Luca ist 21 Wochen alt und wiegt schon ca. 9,5kg!

Das hört sich viel an, aber ich find ihn perfekt so.

Ohne Babyspeck sind die Kleinen doch nur halb so niedlich :-D

Beitrag von flocondeneige 30.05.11 - 07:33 Uhr

Ich finde 8.6 kg jetzt nicht viel, eher normal...
Wenn du stillst ist doch alles ok, Babys nehmen sich das was sie brauchen.
Bei mir sagen immer alle, dass meine so groß sei und so zierlich, was absoluter Blödsinn ist. Meine hat ganz normale Maße für 19 Wochen. Etwa 69 cm und 7 kg.
Ich denke halt, dass viele einfach was sagen wollen.
Also mach dir keine Sorgen und iss ganz normal weiter und still ebenso normal weiter.

LG

Beitrag von sarahjane 30.05.11 - 08:49 Uhr

Da man weder mit Frauen-, noch mit Pre- und Einsermilch überfüttern kann, ist alles im Lot.

Sobald die Kleinen mobiler werden, verschwindet etwaiger Babyspeck (wenn das Kind adäquate B(r)eikost erhält und nicht mit Zucker- und Fettbomben gemästet wird.

Beitrag von eddi1980 30.05.11 - 12:31 Uhr

hallo!

unser kleiner ist gerade mal 15 wochen alt und wiegt 7700 g und ist 63 cm groß. auf die welt ist er mit 3390 g gekommen.
mein kinderarzt sagt, dass das gar kein problem ist. wenn sie krabbeln und dann laufen dann wirds wieder besser :-)
musst du dir keine gedanken machen.

grüße

Beitrag von marion2 30.05.11 - 13:02 Uhr

Hallo,

so wahnsinnig viel ist das gar nicht. #gruebel

Mein Großer hatte mit 4 Monaten schon ca. 8 kg - mit 6 dann 12 - zum ersten Geburtstag nur noch 11,5 kg. Gelaufen ist er erst mit 15 Monaten - meine Töchter aber auch (lag also nicht am Gewicht - die beiden waren deutlich leichter)

Heute ist er 11 Jahre alt und eher zu leicht. Da wünscht man sich doch hier und das so ein kleines Speckfältchen. Er sieht schon so erwachsen aus #heul

LG Marion