Kann die Unterleibsschmerzen und die Übelkeit nicht zuordnen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nadi1512 29.05.11 - 21:03 Uhr

Hallo!

Ich bin heute ES + 6. Also morgen vor einer Woche hatte ich meinen ES. Das ist mein erster Zyklus mit ES. Habe zwar schon im August 2010 die Pille abgesetzt aber bisher nur diesen einen ES gehabt.

Mein Zyklen waren

115. ZT
54. ZT
25. ZT
28. ZT
34. ZT.

Bin jetzt im 2. Clomifen-Zyklus. Bein 1. Clomi-Zyklus hatte ich noch keinen ES jetzt aber schon.

Nun mein Problem:

Seit letzter Nacht habe ich mit Unterleibsschmerzen und Übelkeit zu kämpfen. Bin heute am 27. ZT. Mit Schmerzen vor der Mens habe ich eigentlich keine Last. Was kann das wohl jetzt sein? Wenn ich diesen Zyklus schwanger sein könnte, wäre es doch zu früh für erste Anzeichen, oder was meint Ihr?

Danke im Voraus für Eure Meinungen!

LG

Beitrag von monsterchen 29.05.11 - 21:27 Uhr

Hmm... also bei meinem ersten Kind hab ich recht schnell gewusst, dass es geklappt hat..

Meiner Ansicht nach ist es ganz unterschiedlich, wie schnell die Frauen SSAnzeichen haben... manche haben nie welche.

drücke Dir die Daumen.

LG Monsterchen

Beitrag von nadi1512 29.05.11 - 21:40 Uhr

@Monsterchen: Danke für Deine Antwort!

Beitrag von nanadiamond 29.05.11 - 21:30 Uhr

Hallo...ich weiß nicht genu,normalerweise würde ich sagen es wöre zu früh für SS anzeichen...als ich unbedingt SS werden wollte letztes Jahr da hatte ich auch immer schon kurz nach ES solche anzeichen und war nie schwanger....
Diesmal wollte ich eigentlich garnicht SS werden weil ich grade wieder arbeiten gegangen bin und einen neuen Freund habe,und muss sagen das ich aus einem Bauchgefühl heraus an ZT 26 (bei nem Zyklus von 28-34 Tagen) positiv getestet habe weil ich solche Brustschmerzen hatte....nun bin ich in der 15.ten SSW mit Zwillingen...

Es ist halt immer unterschiedlich... Aber ich drücke dir ganz fest die Daumen das es eventuell schon Anzeichen einer SS sind und du auch bald einen positiven Test in der Hand hälst #klee

LG Janine

Beitrag von nadi1512 29.05.11 - 21:42 Uhr

Danke auch Dir für Deine Antwort Janine! Dann heißt es jetzt eh warten.

Beitrag von valley5 29.05.11 - 21:33 Uhr

Hallo nadi,

genau gehts mir auch, ich bin ES+7 und hab seit gestern leichte UL, die aber etwas andauern und jetzt eben immer noch seit zwei Stunden... übelkeit hab ich seit zwei tagen, ganz kurz und dann wieder weg... und heut morgen beim zähneputzen hab ich einen würgreiz bekommen, als ich die zahnbürste in den mund genommen hab!
bei meiner ersten SS hab ich so gut, wie nichts bemerkt, die übelkeit kam viel später, als ein paar tage nach ES.

LG

Beitrag von nadi1512 29.05.11 - 21:44 Uhr

@valley: Da sind wir ja wirklich in einer ähnlichen Situation. Wie lang war Dein letzter Zyklus? Habe auch schon eine fast 6 jährige Tochter. Aber ehrlich gesagt, weiß ich nicht mehr genau wie das damals war. Hatte wohl öfters Unterleibsschmerzen, dass weiß ich schon. Aber meine auch eher zur Mitte der SS. Keinen Plan. Abwarten und Tee trinken ...

Beitrag von valley5 29.05.11 - 22:01 Uhr

Vor der ersten Schwangerschaft hatte ich immer genau 28 Tage und jetzt habe ich immer 26 Tage gehabt, ändert sich so gut wie nie, ist ganz gut so...
Das muss bei uns beiden alles nichts heißen, kann genauso gegen eine SS sprechen, dürfen uns nicht verrückt machen und die anzeichen vielleicht eher ignorieren, umso leichter ist es, wenn wir doch einen negativen SST haben...
darfst mich gern auch über nachrichten auf dem laufenden halten :-)