Frisör und Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fruitifruit 29.05.11 - 21:34 Uhr

Ich bin von Beruf Frisörin z.Z. in der 8.ssw.
Mein Fa meinte jetzt zu mir, das er nichts davon hält, wenn ich meinen Beruf weiterhin ganz "normal" ausführe. Wegen der Dämpfe, den ganzen Tag stehen usw.
Ich soll aber für mich selbst entscheiden, ob ich lieber eine berufliche Pause einlegen möchte, oder zumindest nur noch begrenzt arbeite. sprich: keine Färbung, Dauerwellen etc. mehr mache.
Sind hier vielleicht (werdende) Mamis, die auch dieses "Problem" hatten bzw. haben? Wie habt ihr Eure Schwangerschaft beruflich überstanden?

Beitrag von minimi1308 29.05.11 - 21:36 Uhr

Ich arbeite zwar nicht in dem Beruf, aber ich bin der selben Meinung, wie dein Arzt!
Ich kann das gut nachvollziehen, und das wird dein AG auch bestimmt nachvollziehen können.

Alles Gute#herzlich

Beitrag von ..allebasi.. 29.05.11 - 21:39 Uhr

Rede mit deinem AG!!! Meine Friseurin (ich geh schon sehr lange zu ihr) durfte in ihrer ss arbeiten, aber keine Färbungen machen und alles wo man mit den Chemikalien in Verbindung kommt, haben die Kollegen übernommen.

Beitrag von elly23 29.05.11 - 21:39 Uhr

Hallo

Ich arbeite zwar nicht beim Frisör aber bei mir war es so ähnlich.
Ich bin Zahnarthelferin. Habe dann in meiner 1 SS vom Chef aus ein Beschäftigungsverbot bekommen, so das ich die ganze SS zu Hause war aber trotzdem mein volles Gehalt von der Krankenkasse bekommen habe.

Wenn dein FA was dagegen hat das du weiter arbeitest solle dir doch ein Beschäftignugsverbot ausschreiben. Musst du mal ansprechen.

LG Emilia

Beitrag von nickel86 29.05.11 - 22:08 Uhr

Hallo

ich habe in meiner ersten Schwangerschaft noch als Friseurin gearbeitet und habe ab der 20 SSW nen Beschäftigungsverbot bekommen.

Ich habe mich dann nicht mehr so wohl gefühlt wegen dem langen stehen.
Ich finde solange es einem gut geht kann man auch noch arbeiten.

Jetzt in meiner 2ten Schwangerschaft bin ich selbstständige Nageldesignerin und habe bis letzte Woche noch gearbeitet.
Weil ich nicht stehen musste und es mir gut ging.
Jetzt bin ich froh zu hause zu sein.

Also wenn du dich wohl fühlst dann ist es glaub ich kein problem noch zu arbeiten. Es ist ja ein schöner beruf der einem dann auch fehlt.

LG Nicole