Interessanter Mann, aber leider verheiratet !!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Tabufürmich 29.05.11 - 22:21 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe einen sehr interessanten Mann kennen gelernt.

Dann habe ich erfahren, er ist verheiratet und hat ein Kleinkind. Damit hatte er sich für mich erledigt, ich dachte mir, lass ihn in Ruhe.

Nun hat er von sich aus Initiative ergriffen, mich kennen zu lernen. Was für Absichten dahinter stecken, weiß ich noch nicht. Wir schreiben uns E-Mails und SMS, waren einmal tagsüber Essen. Allerdings hatten wir da andere Themen als seine Familie.

Nun weiß ich ja gar nicht, was da los ist. Eine Familie werde ich sicherlich nicht zerstören, man kann sein Glück nicht auf dem Unglück anderer aufbauen. An einer Affaire habe ich kein Interesse.

Hm... aber rausfinden, was er von mir will, würde ich schon ganz gern.
Irgendwie eine blöde Situation. Vielleicht weiß er das selbst nicht so genau.

Was meint ihr?

Beitrag von Pupupu 29.05.11 - 22:24 Uhr

Brich den Kontakt ab! Bevor ihr euch verliebt!

Beitrag von Tabufürmich 29.05.11 - 22:28 Uhr

Geht nur begrenzt, wir arbeiten neuerdings zusammen und haben da sehr viele Berührungspunkte. Klar, ich könnte das Private komplett unterbinden, das Berufliche geht schlecht. :(

Beitrag von Pupupu 29.05.11 - 22:29 Uhr

Dann beschränk es nur auf das berufliche!

Beitrag von phantastica123 29.05.11 - 22:27 Uhr

Bitte lasse den Kontakt - es tut nur weh, bringt Unruhe, Selbstzweifel. Habe das alles selbst erlebt und argumentiere genau wie Du: "Ich habe an einer Affäre kein Interesse, ich will keine Familie zerstören."

Aber dieser Mann rückte dennoch immer näher ran, das schmeichelte mir, ich fand ihn interessant.

Es war einfach vergeudete Zeit. Ich war der Kick im Alltag - und dafür sollte man seine Energie nicht verschwenden.

Beende es lieber gleich. Sag, Du hast einen anderen tollen Mann kennen gelernt oder irgendwas.

Du bist nur ein neckischer Zeitvertreib. Wie es Dir dabei geht, interessiert diese Männer nicht. Schon gar nicht, wenn irgendwann Gefühle ins Spiel kommen.

Beitrag von Tabufürmich 29.05.11 - 23:01 Uhr

Wie weit ist es denn bei euch gegangen? Und für wie lange?
Hat er das öfter gemacht?

Beitrag von wartemama 29.05.11 - 22:33 Uhr

Ihr schreibt Euch EMails und SMS, seid schon einmal Essen gewesen.... weiß seine Frau davon? Wohl eher nicht. Sollte sie es nicht wissen, hast Du m.E. schon ein ersten kleinen Schritt in Richtung "Familie zerstören" gemacht.

Wenn Du nicht auf eine Affäre aus bist und Dich auch in keine Familie hineindrängen willst - was bringt es Dir zu wissen, was er von Dir möchte? Ändert das etwas?

Ich würde den Kontakt abbrechen.

LG wartemama

Beitrag von Tabufürmich 29.05.11 - 22:43 Uhr

Ich war vor etlichen Jahren schon mal in einer ähnlichen Situation.
Habe mich damals da rausgehalten... Ca. 1 Jahr später war der Mann von der Frau getrennt... Die Ehe war zu der Zeit sowieso schon kaputt, ich hätte nichts mehr zerstört. Man weiß halt nie was hinter der Fassade los ist.

Beitrag von phantastica123 29.05.11 - 22:49 Uhr

Na, dann ziehst Du es ja schon ins Kalkül, Dich näher mit diesem Mann einlassen zu können...

Ich kann Dir nur sagen, dass das kein Zuckerschlecken sein wird: Unterhaltszahlungen, Streitigkeiten ums Kind, ein gemeinsam gebautes Haus - all das wirst Du in voller Breitseite abkriegen.

Beitrag von wartemama 29.05.11 - 23:04 Uhr

Also würdest Du Dich doch hineindrängen - so verstehe ich Deine Aussage.

Meinst Du, ein Mann, der ggf. nur auf eine Affäre aus ist, wird Dir die Wahrheit über seine Ehe erzählen? Es fällt einer Frau doch sicherlich wesentlich einfacher, sich mit ihm einzulassen, wenn sie der Meinung ist, daß seine Ehe sowieso schon kaputt ist.

Wenn Du Dich wirklich in nichts hineindrängen willst, bleibe ich dabei: Kontakt abbrechen.

Sollte dieser Mann ernsthaftes Interesse an Dir haben und sollte seine Ehe wirklich am Ende sein, soll er erst einmal diese Baustelle abarbeiten.

Frag' ihn doch einfach, was er von Dir will.

LG wartemama

Beitrag von ciocia 30.05.11 - 08:26 Uhr

Er wird dir sagen, dass er unglücklich ist usw. Dann tut er dir leid, die böse Ehefrau, du bist eh viel besser. Die Frau findet es heraus, er zeigt Reue, bricht den Kontakt ab und du leidest.

Und selbst wenn die beiden sich streiten oder sogar vor der Scheidung stehen, willst du für ihn das Absprungbrett sein? Ich hab für mich ausgemacht keinen Mann in Trennung zu daten (die Erfahrung machte ich mit jemandem aus dem Internet) Erst wenn die Scheidung durch ist, alles geregelt, die Ehe mehr oder weniger verarbeitet kann man sich auf eine neue Beziehung einlassen.

Sei nicht naiv

Beitrag von nick71 30.05.11 - 17:51 Uhr

"Man weiß halt nie was hinter der Fassade los ist."

Das ist richtig. Aber wenn die Ehe kaputt ist, kann man(n) sich ja auch trennen und muss nicht parallel was neues anfangen. Der Mann, von dem du schreibst, hat immerhin noch ein Jahr gebraucht, um den Schritt zu gehen. Und wer weiß, ob er sich aus freien Stücken getrennt hat, oder ob er nicht "gegangen wurde", weil seine Frau dahinterkam, dass er es mit der Treue nicht so genau nimmt. Auch hinter diese Fassade blickt man nicht unbedingt.

Ich kann dir -in deinem eigenen Interesse- nur raten, dich von dem Mann, mit dem du dich gerade triffst, fernzuhalten. Spätestens dann, wenn du merkst, dass er "mehr" von dir will, als ab und an nett essen gehen...

Beitrag von schluss 29.05.11 - 22:53 Uhr

Hallo,

ich habe vier Kinder (8,6,4,2). Wir haben beide gearbeitet und unser Alltag war stressig und von viel Routine durchzogen - da kam mein Mann auf die Idee, eine Kurzaffäre zu starten - alles sehr kontrolliert.

Durch seltsame Zufälle habe ich alles herausgefunden und mich getrennt. In der Hoffnung, dass wir wieder zusammenkommen, hat er sich getrennt. Am Ende waren unsere Kinder die Leidtragenden. Ich kann dir sagen, mir war immer klar, dass Kinder bei eine Scheidung leiden - aber die Dimension, die war mir unbekannt.

Egal, was die Umstände sind, BITTE BITTE BITTE tue das dem Kind nicht an.
Du bist ein erwachsener, verantwortungsvoller Mensch.

Beitrag von kommtdienächste 29.05.11 - 23:11 Uhr

und was bringt das raushalten, wenn er sowas mal eben startet um Spaß zu haben und einen Kick im tristen Alltag wird er sich die nächste suchen, für solche kommt immer die nächste, ob sie es jetzt ist oder später eine andre, aber ob´s ihr guttut, ist zu bezweifeln

Beitrag von Nichtsoeinfach 29.05.11 - 23:01 Uhr

Die Verantwortung für seine Familie liegt bei IHM nicht bei DIR. Du solltest Dir lediglich zwei Gefallen tun: Erstens, VORHER klären, was er eigentlich will und zweitens immer damit rechnen, dass man als Geliebte geringe Chancen hat, ALLES zu bekommen.

Aber trotzdem gibt es immer eine Restwahrscheinlichkeit, dass er sich selbst auch verliebt. Er sollte aber Verständnis haben, dass in dieser Konstellation Du ein wenig seine Absichten checkst.

Wenn Du Dich noch ausbremsen kannst, überleg Dir, obs das Risiko wert ist. Wenn nicht, dann ist es doch sowieso zu spät.

Beitrag von emily86 30.05.11 - 00:03 Uhr

Finger weg, bevor du dich verknallst!

Beitrag von carlaweiß 30.05.11 - 01:35 Uhr

Was wird er wollen? Frohlocken natürlich...

Beitrag von nyiri 30.05.11 - 05:14 Uhr

Ohen den Moralapostel spielen zu wollen, wäre ein Mann, der hinter dem Rücken seiner Frau derlei Dinge tut, alles andere als interessant, sondern eher ein linker Hund. Stell' Dir vor, Du wärst an Stelle seiner Frau. Was würdest Du denn davon halten, wenn Dein Mann mit anderen Damen SMSEmails schreibt, mit diesen Damen essen geht, ihnen schöne Augen macht? Die Antwort liegt auf der Hand, oder?

Auch ich rate Dir, lass' die Finger von ihm, brich' den Kontakt ab, bevor Du's nicht mehr kannst.

Wie heißt es so schön? Betrug fängt dort an, wo Dinge hinter dem Rücken des anderen geschehen, die er/sie nicht wissen darf/soll. Man muss nicht erst mit jemandem im Bett landen, um das Vertrauen eines Menschen zu zerstören.

Such' Dir einen Mann, der niemanden hintergeht und der frei und ungebunden ist. Es ist vollkommen unerheblich, was dieser Kerl von Dir will. Er ist verheiratet und Vater eines Kindes und lass' Dir nicht die älteste Story der Welt auf die Nase binden, von wegen seine Ehe liefe schon lange nicht mehr gut (sofern er auf diese Masche zurückgreift), denn wenn dem so sein sollte, kann er sich trennen und seine Ehe offiziell beenden. hat er das bisher jedoch nicht getan, dann sollte dieser Mann für Dich tabu sein.

Beitrag von backtoblack 30.05.11 - 06:24 Uhr

Ich beschränke mich darauf NUR den Titel deines postings zu lesen.
Der reicht schon.


Er ist verheiratet. Vergiss es.
Alternativ kannst du dich auch zum "dummen Lieschen" machen und dich ausnutzen lassen. Bist du dir das wert?


Es gibt ca. 6,93 Milliarden Menschen auf der Welt. Davon werden, runtergebrochen, so einige nette Männer in deinem individuellen Einzugsbereich sein. Also Augen weiter offen halten!

Beitrag von redrose123 30.05.11 - 06:54 Uhr

Ich denke genau darauf ist er hinaus, frag Ihn doch mal was er will? Ansonsten wäre es ja kein Problem das er dich mal seiner Frau und Kind vorstellt;-)

Beitrag von ayshe 30.05.11 - 08:09 Uhr

##
Nun weiß ich ja gar nicht, was da los ist. Eine Familie werde ich sicherlich nicht zerstören, man kann sein Glück nicht auf dem Unglück anderer aufbauen. An einer Affaire habe ich kein Interesse.
##
Vllt ist seine Familie schon kaputt, vllt auch nicht.

Beitrag von bruchetta 30.05.11 - 11:31 Uhr

Wenn es tabu für Dich ist, warum schreibst Du ihm dann noch?

Der will doch nicht eine unverbindliche Freundschaft mit Dir, sondern höchstwahrscheinlich einen ONS oder eine Affaire.

Beitrag von aus nrw 30.05.11 - 18:43 Uhr

hallo,
also, das muss nicht immer das sein, wonach es aussieht! als ich meinen freund kennengelernt habe, war er auch verheiratet, kleines kind und hat sogar mit ihr noch zusammen gelebt! als ich das erfahren habe, habe ich den kontakt abgebrochen aber er hat nicht aufgegeben. was soll ich dir sagen? es hat sich gelohnt, denn die ehe war schon lange kaputt, die wohnung schon gekündigt, beide hatten schon eine neue wohnung und die befanden sich da gerade in den letzten zügen... habe seine ex auch ganz am anfang der beziehung kennengelernt, so dass ich mir da keinen kopf drüber machen brauchte.
also, vielleicht ist er wirklich einer von den wenigen, die nicht nur sex wollen!?
lg und alles gute

Beitrag von betroffene 31.05.11 - 12:14 Uhr

Ich kann dir aus umgekehrter Sicht schildern:

Ich bin eine betrogene Frau.....habe meinem Mann aber verziehen als ich dahinter kam.
Er kannte diese Frau von Früher irgendwie, fing an mit ihr zu Schreiben, texten, telefonieren.
An nem WE wo er angeblich nen alten Kumpel besuchen wollte, besuchte er in Wirklichkeit sie!
Ich hab gespürt das was nicht stimmt, schnüffelte etwas, und bekam es raus.
Er beteuert das es ne einmalige Sache war etc.
Sie selber war nur ziemlich baff woher ich wohl wusste das er bei ihr war.

Sie wusste das er verheiratet mit Kind ist - es juckte sie nicht im Geringsten!

Und jetzt, etwas über 1 Jahr später, bekam ich mit das sie schon mindestens 1 Jahr ein sexuelles Verhältnis hat mit nem anderen Mann der in fester Beziehung ist.
Das stört sie nicht - sie beteuert ihm sogar noch ihre Liebe und so!

Und ich rede hier von keiner notgeilen 20jährigen, sondern von einer Frau von 45 Jahren!

Beitrag von manavgat 31.05.11 - 13:02 Uhr

Wenn er seine Ehe als unbefriedigend empfindet, dann kann er diese beenden. Und dann was suchen.


Leute die verheiratet sind/in einer festen Beziehung sind und sich erst trennen, wenn sie was Besseres gefunden haben, sind in meinen Augen das Letzte.

Was willst Du mit so einem?

Gruß

Manavgat