silopo Wörter sprechen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jobina 29.05.11 - 22:24 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich hatten vorhin mal die gloreiche Idee auf zu schreiben, wieviel Worte unsere Tochter(20 Monate) mittlerweile spricht... wow, wir sind selbst überrascht wieviele es sind.

160 Wörter inkl. Namen...

Meine Güte... wahnsinn!

Aber schön, mittlerweile sind ja sogar zwei-Wort-Sätze dabei. Da hat sich mich doch beim Abendessen wieder überrascht:

"Tuch sauber"
Sie wollte ein Feuchttuch um sich die Hände und den Mund ab zu wischen... zu süß!

Wie sieht es bei euch so aus mit dem sprechen, habt ihr Quasselstrippen oder eher die ruhigere Ausgabe?

LG, Jobina

Beitrag von purzel21 29.05.11 - 22:28 Uhr

Also mein Sohn ist die absolute Quasselstrippe! Zur Zeit ist es wieder mal ganz extrem...alles, wirklich alles wird nachgesprochen und wir passen nun umso mehr auf WAS wir sagen ;-) Ich hab das Gefühl jeden Tag kommen hunderte neue Wörter hinzu ;-)

Teilweise versucht er nun auch richtige komplette Sätze zu reden....richtig niedlich, aber auch oft noch etwas unverständlich #verliebt

Aber ich finds gut, denn so kann er ausdrücken was er möchte, wie es ihm geht usw. Also ich finde das ungemein erleichternd irgendwie nicht mehr allzu sehr rumraten zu müssen ;-)

Ach und er ist jetzt 25 Monate alt, also 5 Monate älter als deine Tocher, aber ab da gehts ja sowieso Schlag auf Schlag mit der Entwicklung ;-)

LG

Beitrag von mezzopalme 29.05.11 - 22:32 Uhr

Huhu,


also mein sohn ist 22 monate alt und spricht 3 wörter! Mama,papa,eier!!! Er versucht zwar jetzt schon mehr zu sagen,aber es kommen keine richtigen wörter! Naja 8 wochen hat er noch,dann gehts zur Logopädin!


LG

Beitrag von jobina 29.05.11 - 22:37 Uhr

aber wenn er doch versucht mehr zu sprechen?! Also meine Tochter schafft natürlich nicht jedes der von uns gezählten Worte richtig aus zusprechen! Aber sie versucht es und die Worte verändern sich ja noch ständig... bei uns wurde z.Bsp. aus Düttchen ein Trötchen und vielleicht wirds bald ein echte Brötchen ;-)
Naja, wird schon noch werden bei euch, vielleicht ist er einer von den Sammlern?! Die Sammeln bis sie einen ganzen Satz raus posaunen können!

LG, Jobina

Beitrag von mezzopalme 29.05.11 - 22:43 Uhr

ja ich bin da auch ganz entspannt! er wird wohl ein late talker sein und zur logopädin gehe ich dann nur vorsichtshalber,da ein kleiner teil der Late talker eine spezifische Spracherwerbsstörung haben können und da ist es dann von vorteil früh mit der logopädie angefangen zu haben!

viellciht schießen ja auch noch innerhalb der nächsten wochen ganze sätze aus ihm raus! ;-)



Beitrag von jobina 29.05.11 - 22:45 Uhr

na ich bin gespannt, vielleicht meldest du dich ja einfach noch mal wenn ihr mit "Diagnose" zurück seid ;-)

Gut dass ihr entspannt da ran geht, besser als wenn die Eltern anfangen Druck auszuüben sag doch mal und mach doch mal...

Wünsche euch viel Erfolg!

Beitrag von mezzopalme 29.05.11 - 23:57 Uhr

naja erst war mir schon mulmig das er nichts bis zu seinem 21 lebensmonat gesagt hat,aber der papa vom kleinen hat sogar bis zum 2 geburtstag kein ton gesagt!

Naja und jetzt wo ich mich ein bisschen eingelesen habe in dieses thema bin ich entspannt und bewunder meinen sohn einfach wie genial er mit gestik und mimik das bekommt was er will!!! ;-)

Werde ganz bestimmt berichten!

#winke

Beitrag von lulu2003 29.05.11 - 22:43 Uhr

Hallo Jobina,

unser Sohn ist 33 Monate alt und leider sprachlich nicht altersgerecht entwickelt. Es kommen zwar immer wieder neue Wörter dazu, aber er verständigt sich lieber mit Händen und Füßen.

Wahnsinn wie viele Wörter eure Tochter schon drauf hat. #pro

Liebe Grüsse
Sandra

Beitrag von jobina 29.05.11 - 22:58 Uhr

Hallo Sandra,

dazu muss ich aber mal sagen, dass sich unsere Tochter auch zumindest mit Händen verständigt! Babyzeichnsprache ;-) aber sie hat dabei trotzdem von Anfang an Lautsprache mitbenutzt.

Wie geht es denn bei euch weiter, seid ihr in "Behandlung" oder ist das einfach eine Entwicklungsverzögerung, die er mit der Zeit auholen wird?

Liebe Grüße, Julia

Beitrag von lulu2003 29.05.11 - 23:20 Uhr

Hallo Julia,

angefangen habe ich mit einem Besuch bei einem Pädaudiologen im Oktober 2010. Diagnose, Luis hört gut. Abwarten das Sprechen wird kommen. Im Februar waren wir ein zweites Mal dort. Alles ok, sollen im Sommer noch einmal wiederkommen.

Inzwischen waren wir bei einem anderen HNO-Arzt wegen Ausschluss einer Mittelohrentzündung bei einer Erkältung. Der hat uns nun auch schon wieder zur Nachkontrolle sehen wollen. Von ihm haben wir nun eine Überweisung zu einem anderen Pädaudiologen bekommen um einen Hörverlust auszuschließen. Da gehen wir dann im Juli hin.

Dann war ich auf eigene Faust bei einem Logopäden der Interdisziplinären Frühförderstelle vom Gesundheitsamt. Der Logopäde meint Luis brauche erst einmal keine Behandlung. Er hätte ein super Sprachverständnis und wüsste die Sprache zu gebrauchen. Es würde bei ihm irgendwann kommen.

Am 08.Juni haben wir einen Termin in einer Sprachheilschule. Die bieten dort Mutter-Kind-Gruppen an. Dort werden wir uns mal vorstellen und schauen was die nette Dame zu Luis sagt. ;-)

Du siehst also, wir sind dabei alles gründlich untersuchen zu lassen. Möchte mir nicht nachsagen lassen ich hätte nichts getan. ;-)

Liebe Grüsse
Sandra

Beitrag von babygirl2010 29.05.11 - 23:47 Uhr

Huhu du.

Haben auch so ne kleine Quasselmaus. :-) Sie ist aber erst 14 Monate, somit haben wir weniger Wörter. Aber wenn wir auf m Spielplatz sind oder so sprechen uns viele an und fragen wie alt die Kleine ist weil sie so spricht. :-)

Mama
Baba (Papa)
Oma
Oba (Opa)
Mine (Freundin von ihr ;-) )
Baby
Diddi (Schnuller)
Bibbe (Bitte)
Hallo
Hi
Düss (Tschüss)
Des da (schwäbisch für Das da *g*)
Kaky (Lucky, der Hund meiner Schwester)
Wau wau (Hund)
grunzgrunz Geräusch (Lea, wie macht das Schwein?)
dage (danke)
nane (banane)
unter (runter)
da!
berdi (pferdi - wohnen neben nem pferdehof und jeden morgen das erste wort "berdi" ;-) )
Ball
grogro (trotro, die einzige sendung die sie kurz sehen darf, wenn sie inhalieren muss. lea ist lungenkrank und muss zwischen 5 und 7 x am tag für 10 minuten inhalieren)
babi (Basti - freund meiner schwester)
Mami
kkkrrr (keks)
Mama des da (zweiwortsatz ;-) ) und zeigt auf das was sie möchte
bye bye
Ja
Nein
geil.... (ich weiß, total übel das sie schon soetwas sagt, aber der sohn meiner schwester ist 12 und sagt den ganzen tag geil... )
gugg gugg
nupi (snoopy - eines unserer kaninchen)

finde 32 wörter mit 14 monate echt viel.
das krasse ist, sie macht das erst seit ca. 2 wochen so extrem. jeden tag ein neues wort.
mein mann war früher genauso sagt seine mutter.
ich hingegen war total sprechfaul. *g*

so sind kinder verschieden.

lg

Beitrag von sanniundmarco 30.05.11 - 11:42 Uhr

Hi,

ich habe hier auch so eine Quasselstrippe!Jamie ist jetzt 21 Monate,wir haben vor 2 Wochen auch mal so ein Zettel geschrieben,da waren es ca.120Wörter,mittlerweile sind aber schon wieder neue Wörter dazu gekommen....

echt wahnsinn wie schnell sie sich dinge merken und wie gut er auch schon nachspricht.

andere in seinem alter sagen grad mal mama und papa....

er sagt auch schon 2-3 wort sätze,so wie z.B."Papa arbeiten Auto" oder "Bobita in Dahage" (Bobby Car in Garage)...

lg
susanne