Hihihi, 42. SSW und ET von Ärztin nach hinten verlegt!!! Lang!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maymay 29.05.11 - 23:29 Uhr

Hat das wohl schon eine von euch erlebt?

Ich finde es ja ganz schön witzig! Aber ich muss dazu sagen, dass es mir körperlich recht gut geht, bis auf ein paar Kleinigkeiten wie Ischias oder Wasser in den Beinen.:-)

Der ET wurde zu Beginn der SS auf den 21.5. gelegt, kontrolliert und bestätigt, da sich meine Maus immer zeitgerecht entwickelte.

Nun habe ich aber immer einen unregelmäßigen Zylus von 4 (selten) bis 6 (meistens) Wochen, also habe ich für mich beschlossen, dass mein Baby sich wohl eher eine Woche mehr Zeit lässt. #verliebt

Schwanger wurde ich allerdings auch in einem Zyklus, in dem meine Regel eine Woche früher kam, als erwartet!!! Das kannte ich so gar nicht! Also noch ein Grund, den ET eher nach hinten zu verlegen!

Das habe ich dem FA auch mehrmals so erklärt, aber da alles "zeitgerecht" war und ich die Daten, wie erster Tag der letzten Regel sowie GV, genau benennen konnte, war es ihm wohl egal...

Nun war ich Samstag zur Kontrolle im KKH (SSW 41 +0) und die dortige Ärtzin hat als Erste erkannt, was ich vorher schon wusste: Der ET passt wohl nicht, vor allem, da ich einen total unreifen Befund habe! :-p

Nun habe ich morgen wieder einen Termin bei meinem FA, der mich Dienstag zur Einleitung ins KKH schicken will... :-(

Haha! Nicht mit mir, mein Lieber! So lange es meinem Baby bestens geht(!!!), warte ich darauf, dass sie selbst raus will! #nanana

Ich bin mal gespannt, was er dazu morgen sagt...

Gut, dass ich eine Engelsgeduld habe, manche hätten wohl die Krise gekriegt bei dem Spruch: SSW 42, aber ET noch später! ;-);-);-)

Euch allen eine gute und entspannte Nacht!
Maymay mit #schrei SSW 40 - 42 :-D

Beitrag von weib1969h 29.05.11 - 23:33 Uhr

bravo, toll, dass DU wenigstens entspannt bleibst!

lass dich nicht in die muehlen der weisskittel ziehen, dein baby gibt schon bescheid!

alles gute und noch froehliches restkugeln!#blume#liebdrueck#cool
#winke

weib mit 4 kids

Beitrag von fantimenta 29.05.11 - 23:42 Uhr

hihi das is ja cool :D

bei mir war es damals genau anders herum.

die haben damals den et falsch berechnet bei meinem grossen.der wäre der 31.01 gewesen aber die haben den 11.02 genommen.was überhaupt nie gepasst hat.

er kam also laut den ärzten bei 39+5 was totaler schwachsinn im nachhinein ist denn er kam eigentlich bei 41+0

naja ich sag immer sie kommen eh wann sie wollen,warum sollte man ihnen nicht die zeit lassen :-)

lg und cool das du dich hier deswegen nicht auskotzt wie scheisse das doch ist,respekt #pro

Beitrag von findekind 30.05.11 - 00:23 Uhr

Finde ich ja super, dass Du das so siehst und wartest, bis Dein Baby den Startschuss gibt!!! #pro
Das würde ich in jedem Fall auch so handhaben, so lange es einem selbst und dem Baby gut geht, die Plazenta noch gut "funktioniert",etc.

Bei mir ist es etwas ähnlich - der ET wurde zu Beginn der Schwangerschaft eine Woche früher gelegt (30.07.) als es nach meiner Berechnung (Eisprung erst 3 Wochen nach der Mens!) möglich gewesen wäre. Laut Ultraschall war das Kind immer eine Woche weiter entwickelt - bis es irgendwann (zum Glück?) wieder zum von mir errechneten ET (07.08.) "passte".

Ich fand es echt schräg, dass der Ultraschall anscheinend mehr zählte als mein "Wissen" um den Eisprungtermin (Hatte Temperaturkurve geführt und Persona benutzt) .... #augen

LG! #winke Findekind

Beitrag von maymay 30.05.11 - 00:43 Uhr

Erst mal DANKE für eure zustimmenden Worte! #danke

An Findekind: Da sieht man doch wieder einmal, wie wichtig es ist, auf sein Körpergefühl zu hören bzw. seinem Körper zu kennen. Wie schön, dass es bei dir später wieder gepasst hat! Das erspart einiges an Diskussion... #pro

Ich finde es auch immer wieder komisch, dass mein FA meine Kommentare zum längeren Zyklus und der völligen Geburtsunreife ignoriert. :-p

Trotzdem, ich werde weiterhin abwarten, solange es der Maus so gut geht: Plazenta arbeitet prima, Nabelschnurdurchfluss ist prima, Herztöne beim CTG topp, Kindsbewegungen regelmäßig und recht kräftig, Eisen immer noch i. O., kein Eiweiß, kein Zucker:trotz vermuteter Diabetes, die sich aber beim selber-messen als nicht wahr entpuppte... #schein

Was denn noch??? Die Werte sind doch gut? Da kann mein Baby doch noch ein wenig bleiben! #verliebt

Ach ja, die lieben Ärzte (aber trotzdem gut, dass wir so gut versorgt sind, das hat sicher auch schon manches Baby gerettet, also nicht so lange meckern...) ;-)

Alles Liebe!
Maymay

Beitrag von butter-blume 30.05.11 - 08:52 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Toll, dass du es mit so viel Humor nehmen kannst, ich glaub ich würde durchdrehen!!!

Naja, es ist noch kein´s drin geblieben! ;-) Ich wünsche dir weiter alles Gute und lange kann es ja auch nicht mehr dauern! #liebdrueck

Butter-blume