Oooh ich ärger mich, brauch mal Eure Meinung dazu!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lollilucy006 29.05.11 - 23:35 Uhr

Hallo und guten Abend,

jetzt muss ich doch mal bisschen Luft lassen, auch wenns vielleicht garnich so doll schlimm ist, aber ich hab mich geärgert, volgendes:

Gestern Abend gegen 9Uhr hatte ich immerwieder nen harten Bauch und ein unruhiges ziehen, was ich dann doch lieber mal in der Klinik (in der ich auch zur Entbindung angemeldet bin) abklären lassen wollte. Waren auch sehr nett, ctg gemacht, MuMu untersucht, alles weich, Fingerkuppendurchlässig, GmH verkürzt, aber...ich kann wieder Heim, soll mich entspannen,vielleicht mal Baden und damit rechnen, dass alles in den Startlöchern steht, es kommt ganz sicher die nächsten Tage.

So, Gesagt getan, auch Nachts immerwieder harten Bauch gehabt, unruhig geschlafen, sonst nichts auffälligeres.

Heut Mittag auf Toilette kleiner Schreck, etwas altes Blut in der Einlage, nich lang rumgemacht, wieder in Klinik, weil, man lässt ja zur Sicherheit lieber abklären woher´s kommt. Wieder Ctg, untersucht, Blut kam von Untersuchung am MuMu, der jetzt 2Fingerdurchlässig ist, ansonsten alles unverändert soweit. Soll wieder Heim, Spazieren Baden etc. wenn was ist, jederzeit wieder kommen.

Wieder gesagt getan, ziehen nach unten wurde doller, machte mich doch unsicher, denn die Geburt damals meiner Tochter ging doch ziemlich schnell, nich dass zu schnell losgehen sollte.

Aaaalso, wieder hin, untersucht, einigermassen regelmässige Wehen, habe dann ein krampflösendes Zäpfchen bekommen, wieder Spazieren an der Klinik.
Nach 2 std, liess alles soweit nach, denke mal wegen dem Zäpfchen, ctg gemacht, keine Wehen mehr,

soo und nun mein Ärgerniss, denn, ich wollt natürlich wieder Heim, denn in so einem kleinen Raum, ohne TV und nichts, fühl ich mich allein nicht wohl :-(

Die wollten mich mit biegen und brechen über Nacht da behalten, und haben mich fast schon wie ein Dummes Kind belehrt, dass ich doch jetzt nach dem 3ten mal, endlich mal da bleiben sollte, aber warum??? Is doch alles wieder zum Stillstand gekommen? Ich versteh das nicht! Kam mir da jetzt schon richtig blöde vor, die waren dann auch fast schon unfreundlich, doof!

Ist es denn so ungewöhnlich, dass die ein oder andere nun auch einmal mehr nachschauen lässt, wenn doch aber alles i.O. ist und ich mich wohl damit finde, warum kann ich dann nicht Problemlos wieder Heim, somal ich nur 7min von der Klinik entfernt wohne...#gruebel

Ich hoffe, ihr konntet meinem Kuddelmuddel folgen#schwitz

Mich würde mal interessieren, was Ihr dazu sagt, reagier ich über, ist es die Regel in den Kliniken?

Sorry, fürs #bla

Schönen Abend wünsche ich #winke

Beitrag von fantimenta 29.05.11 - 23:46 Uhr

naja die haben gedacht bevor du ein 4. mal hin rennst kannste auch gleich da bleiben *gg*


ich denke nicht das das böse gemeint war.aber das mit dem "blutfleck" im slip war doch irgendwo klar das das von der untersuchung kam :-)

aber trotzdem find ichs gut das du es nachgucken lässt,denn es könnte ja immer was sein :-)


lg und lass dich nicht ärgern :-)

Beitrag von zaubermaus211 29.05.11 - 23:49 Uhr

Huhu,
also ehrlich gesagt, kann ich schon verstehen warum sie dich über Nacht da behalten wollten!
Wäre ja nur zu Überwachung und zu deinem Besten gewesen!!

Liebe Grüße und alles Gute
Zaubermaus mitte 28.ssw

Beitrag von mike-marie 29.05.11 - 23:55 Uhr

Auf der einen Seite bist du dir total unsicher und gehst eh bei jeder kleinigkeit ins KH (was ich jetzt nicht schlimm finde) da kann ich schon verstehen das sie dich dabehalten wollen. Und einen abend ohne Glotze hättest du wohl auch überlebt.

Beitrag von nana14 30.05.11 - 06:09 Uhr

Hallo, also ich kann die Ärzte, Hebammen etc. verstehen ! Ich hätte Dich auch zur Überwachung dabehalten ! Du bist 3x in kurzer Zeit in die Klinik um alles abzuklären, bleib doch gleich da, dann bist DU und Dein Baby entspannter ! Immerhin hast bald ET. Alles Gute

Beitrag von knackundback 30.05.11 - 06:20 Uhr

Ich würde mal vermuten das es für die Ärzte dort viel mehr Aufwand ist wenn Sie jemanden mehrmals täglich wieder nach Hause lassen.
Ich glaube die müssen ja auch jedesmal einen Bericht schreiben.
Kann es ehrlich gesagt verstehen das Sie Dich da behalten wollten.
Nicht verstehen kann ich warum Du unbedingt wieder gehen wolltest wo Du doch offensichtlich gerade so unsicher bist.

Das es nach einer Untersuchung ein bisschen bluten kann ist normal.

Weiterhin alles Gute

Miri

Beitrag von nisivogel2604 30.05.11 - 08:28 Uhr

Wenn du sowieso bei jeder Kleinigkeit dahin gehst, dann ist es für die Klinik finanziell und organisatorisch besser, dich einfach dazubehalten.

Und genau deswegen empfehle ich IMMER eine Hebamme, die würde zu dir kommen und dir vielleicht erklären was so passieren wird, was normal ist und wann man sich wirklich in eine Klinik begeben muss

lg

Beitrag von glance 30.05.11 - 13:48 Uhr

naja. wunderts dich. du rennst wegen jedem pups in die Klinik.
Kein Wunder, dass die dich da behalten wollen.
Dann müssen sie nicht immer alle springen, wenn es bei dir wieder ein bissche zieht.