Töpfchen Frage die Millionste *Sorry*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von knutschy 30.05.11 - 07:00 Uhr

Hallo,

mein kleiner ist 2 1/2 Jahre und seit Freitag aus "heiterem Himmel" trocken.

Tagsüber ohne umfälle, Mittagsschlaf ohne Windel und Nachts mit Windel aber die sind jetzt immer trocken.

Obwohl Sie vorher echt immer durchwaren. Aber seit er die Windel Nachts nur umbekommt hat er nicht mehr reingemacht sondern früh geweint und nach mir gerufen. Ich hab Sie dann flink abgemacht und da ist er dann auch schon immer zum Topf gerannt und hat nen rießen See reingemacht #rofl

Würdet Ihr da jetzt die Windel Nachts auch schon Weglassen ?
Geht das sooo schnell mit dem trocken werden ? Hmmmm

Hab mir das irgentwie "schwerer" vorgestellt.

Ich brauch ihn auch Tagsüber nichts sagen, er geht immer von selber.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von cherry4884 30.05.11 - 14:10 Uhr

Hallo, ja, als bei meiner Tochter nachts die Windel 1-2Wochen lang trocken war, haben wir sie weggelassen und es hat funktioniert. Wir hatten dann noch diese Auflagen auf die Matratze gelegt, falls doch mal "was passiert".
Also mit dem Trockensein nachts hat es auch relativ schnell geklappt.
LG#sonne