UMFRAGE : was können eure kinder mit 14 monaten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von opelmaus 30.05.11 - 07:18 Uhr


guten morgen alle zusammen,

wollte mal so in die runde fragen was eure mäuse mit 14 monate schon alles können?

ich freue mich auf viele antworten um zu vergleichen da ich meine das meiner bischen hinter her hängt mit der entwicklung da er meiner meinung noch nicht viel kann.


lg melanie

Beitrag von sandra251 30.05.11 - 08:14 Uhr

Leon ist 14 1/2 Monate und er kann sich drehen, vom Rücken auf den Bauch und umgedreht. Sitzen kann er inzwischen auch alleine und er sagt manchmal Mama. Dadurch das er das Kiss Syndrom hatte kann er noch nicht krabbeln, sich hochziehen oder laufen. Aber da sind wir mit der Krankengymnastik dran

Beitrag von caitlynn 30.05.11 - 08:26 Uhr

Uh John ist jetzt 15 monate aber der eine monat gilt ja nicht :-)

Er kann sitzen, krabbeln, laufen, rennen, klettern (leider *seufz*) türen öffnen, schuhe ausziehen, unsinn anstellen ;-)
Er kann gott sei dank nicht nur aufs sofa drauf klettern sondern auch wieder rückwärts absteigen aber das war ein schmerzhafter lernprozess :-) Und so krabbelt er auch Treppen hoch und runter.

Er kann leidlich mit der Gabel essen, Löffel geht gar nicht.

Er spricht noch kein wort (ich schiebe das einfach mal auf seine rasante motorische entwicklung in den letzten 2 monaten).

Seit neuestem kann er sich nachts komplett nackt ausziehen deshalb wird der schlafsack nu am rücken zugemacht ätsch :-P

Zwischendrin hat er Zahn 13-16 bekommen da stoppte dann auf einmal jegliche Weiterentwicklung und als die Zähne draußen waren gings weiter.


lg cait mit john 15 mon

Beitrag von opelmaus 30.05.11 - 08:28 Uhr

hi

wow was für einen schnellen jungen hast du.

meiner kann bischen robben sich drehen von rücken auf den bauch und wieder zurück er kann alleine sitzen und ab und zu mal papa sagen und das war es auch schon wieder

Beitrag von caitlynn 30.05.11 - 12:23 Uhr

Wir haben 5 Monate lang Krankengymnastik gemacht weil er massive Blockaden in Halswirbelbereich und becken hatte und sich mit 5 Monaten grade mal halb zur seite drehen konnte.

Nach 5 Monaten also mit 10 Monaten konnte er dann drehen sitzen krabbeln und fing an sich hochzuziehen... es hat aber noch gedauert bis er 13 1/2 monate war da fing er dann an zu laufen.

Er hat durch die krankengym nen super motorik-schuss gemacht ich glaube ohne könnte er jetzt auch noch nicht so viel.

Ich warte jetz wann er mal mit plappern anfängt aber das dauert wohl noch.

lg cait

Beitrag von romance 30.05.11 - 08:38 Uhr

Ja meine mußte es auch merken. Oh gut das es Arnica Globulis gibt. Die nehmen echt viel Prellung weg. Sie ist vor zwei Wochen gestürzt und hat immer noch blauen Fleck. #gruebel

Ja und die Türen, das kann sie auch. Zum Gück nicht so häufig!

Beitrag von caitlynn 30.05.11 - 12:21 Uhr

Wir mussten die Klinken von Küche, Schlafzimmer und Bad nach oben basteln weil söhnchen ansonsten immer entweder irgendwas ins klo oder in die waschmaschine gestopft hat (autoschlüssel, fernbedienungen, taschentücher ect...)

Seitdem steht er etwas ratlos vor der Tür kommt auch an die Klinke aber dass man die nu nach rechts anstatt nach unten drücken muss das schnackelt noch nich....

lg cait

Beitrag von romance 30.05.11 - 08:29 Uhr

Guten Morgen,

Emma ist 15 Monate, denke so ein großer Unterschied ist das nicht.

Sie trinkt seit dem 6. Lebensmonat aus dem Becher (wollte es damals alleine) denn aus der Flasche nee mag sie gar nicht. Außer es gibt ihre Milch. Sie läuft am Tisch und alles wo sie sich fest halten kann, am Lauflernwagen (Holzpuppenwagen), an der Hand seit gestern richtig sicher. Aber alleine steht sie nicht. Sie krabbelt ziemlich schnell, geht auf den Knie (ihr neueste Hobby) und ist einKlettermax geworden. Sie brabbelt, noch eher Kauderwelsch aber es kommt Baby, Bye Bye, Mama, Papa, Emma, Opa und aber raus. sie räumt alles aus, was sie erreichen kann. Mit liebe Wäschewannen. Sie malt, gib ihr Stift und sie macht Stich..auch da hat sie INteresse. Sie lernt gerade die Socken die sie auszieht wieder anzuziehen. Das aber so verhemmt, das sie sauer ist wenn es nicht klappt. Sie sitzt auf normalen Stuhl, nur hoch und runter kommt sie nicht. Bleibt aber für eine sehr sehr lange Zeit da oben sitzen.
Sie lernt gerade mit dem Löffel zu essen, ohne eigenen Löfffel geht gar nichts.

Tja ich glaube ich könnte noch mehr schreiben, fällt mir gerade in der Eile nicht ein. Da meine Tochter in die Bux gemacht hat, das hält kein Mensch aus.#rofl

ich bin in der Meinung, das Emma schon recht viel kann. Nur mit dem Laufen und Sprechen happerts. Da sie sie langsam.

ABER ich las aus dem Buch Kinderjahre von Remo Largo. Das die Kinder dann erst das Lernen, wenn sie auch Interesse habe. DA bringt es nicht, wenn die Mutti fördert und verhemmt da sitzt und ihr das beibringen will. Wenn das Kind nicht soweit ist. Gibt ja ne Mene Muttis, die fördern ihr Kinder zu Tode.

Ach im übrigen, sie zickt zur Zeit so rum. Weil sie alles auf einmal will, merkt das sie es nicht kann. Sie sieht es an den anderen Kindern, das die das schon können. Und ich vergleiche auch, ist nur nicht so gut. Dann macht mann sich echt verrückt. Hatte letzte Woche heir gepostet.

Mir wäre lieb, wenn sie alles esesn würde, kein Brei aus dem Glas. Was auf Dauer auch zu teuer ist. Aber ich kann ja schon froh sein, wenn sie eine Wurst udn Toast aber beides geht gar nicht. Heute hat sie eine Hose in 62 anprobiert, sie passt da rein. #schock WAr mal eine lange Sommerhose, nun ist sie kurz.

LG Netti

Beitrag von tranquile 30.05.11 - 08:35 Uhr

fleurie ist jetzt 14 1/2 monate.
laufen kann sie seit ca. 4 wochen - aber bis vor ein paar tagen ist sie trotzdem meistens gekrabbelt, weil das einfach schneller ging.

jetzt krabbelt sie nur noch selten und wird beim laufen immer schneller.

sie kann schon erstaunlich viele worte und jeden tag kommt ein neues hinzu:

mama, papa, mabel (unser hund), leer, hirsch (mein mann ist jäger), ball, teddy, bär, bagger, oma, opa, baum, eimer, leine (vom hund), brille, kaffee, danke, wasser, garten, gabel, licht, nein, ja, baby, kette, schnuller...

natürlich nicht alles in astreiner aussprache. ich denke mal ein außenstehender wird nicht alle worte erkennen ;-)

zähne hat sie erst 6.

vom durchschlafen sind wir noch lichtjahre entfernt. im moment ist es wieder besonders schlimm. sie wird bis zu 10x nachts wach. vielleicht ein neuer zahn ...

das ist sooooo anstrengend :-(

Beitrag von zweiunddreissig-32 30.05.11 - 09:03 Uhr

Alex ist motorisch und körperlich schon weit, kann laufen (sitzen, krabbeln etc. sowieso), mehr oder weniger alleine essen, von der Couch runterklettern, Treppe auf und runter, seinen KiWa schieben, beim Einkaufen "helfen"und natürlch überall Chaos hinterlassen.
Nur sprachlich ist er noch faul, bis auf wuf-wuf für Hund oder brumm-brumm für Papas Motorrad, sagt er kein Wort. Nicht mal Mama oder Papa, nur dada für beide#rofl Momentan bekommt er seinen 9. Zahn und ist wohl damit beschäftigt.
Ich hab bemerkt, dass beim ihm die Entwicklungsschübe immer nach einer Impfung kommen. Vielleicht sagt er was nach der nächsten in paar Tagen:-D

Beitrag von kate1 30.05.11 - 09:27 Uhr

Hallo!

Mein kleiner Mann ist 15 Monate alt und konnte schon ein paar Tage vor seinem 1 Geburtstag laufen. Jetzt klettert er überall drauf (leider :-)) und nix ist vor ihm sicher. Er klettert z.b auf die Kloschüssel hängt sich dann übers Waschbecken und lässt das Wasser laufen. Er kann Mama & Papa sagen, und für seine Geschwister hat er auch Namen wie Nana oder Vava. Er nimmt das Telefon und sagt " Ja" :-D . Wenn er raus möchte steht er an der Tür und sagt Pa Pa und winkt . Alles in allem ein ist er Recht zügig in der Entwicklung, doch leider ist er sehr oft krank :-( ( Bronchitis, Mittelohrentzündung und Angina immer im Kreis )


LG

Beitrag von marzena1978 30.05.11 - 09:29 Uhr

Vor einpaar Tagen gab es die gleiche Umfrage, ich habe da auch geantwortet und viele andere Mamis auch.;-)

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=3159547&pid=20008682&bid=3

Lg Marzena+Tobias#verliebt

Beitrag von babygirl2010 30.05.11 - 13:11 Uhr

Hi du.

Lea ist 14,5 Monate alt und läuft seit einem Monat frei.
Seit einer Woche übt sie das Rennen. :-) Das ist sooo süss.#verliebt
Dann klettert sie im Moment am liebsten überall rauf. Was natürlich total gefährlich ist und schon zu kleinen Unfällen gefüht hat... man kann manchmal gar nicht so schnell reagieren.

Und das Sprechen ist für sie eh das tollste. :-)
Haben mitlerweile um die 35 Wörter die sie schon richtig aussprechen kann... sie plappert alles nach. #verliebt

Letztens zeigte sie auf ihren Schnuller und hat gesagt "Mama, Diddi!"... war total baff schon nen Zweiwortsatz zu hören und gestern zeigte sie auf ein Glas und sagte "Mama, des da!". :-D#verliebt
Einfach nur süss.

Es macht grad total viel Spass mit ihr, weil sie nun schon so viel mit machen kann.

Was macht deine denn alles?

Und mache dir keine Sorgen, jedes Kind ist ander`s. Ich zum Beispiel habe erst mit 20 Monaten langsam das Reden angefangen.

LG :-)

Beitrag von marlene95128 30.05.11 - 13:12 Uhr

Hallo,
Matilda ist 14 Monate und eine Woche alt.
Sie kann seit ca. 4 Wochen laufen. Jetzt krabbelt sie fast gar nicht mehr, außer der Boden ist sehr uneben, dann ist ihr krabbeln noch sicherer. Sie läuft und rennt den ganzen Tag
Sie spricht einige Wörter und versucht vieles nach zu sprechen. Sie kann:
Mama, Baba (Papa), Ba (Opa), Hma (Oma), Nei nei (Nein nein), Mau (miau), Njam njam (wenn sie Hunger hat), Hab (Haben) Süss (Tschüß), Dada (raus gehen), Da (alles was sie sieht), Muh (Kuh).
sie ließt toal gerne Bücher und spielt mit ihrem Playmobil oder im Sand. Sie liebt Wasser, egal ob in der Sandmuschel, Badewanne oder im Schwimmbad. Sie trinkt alleine aus einem kleinem Glas (beim Frühstück, unterwegs bekommt sie die Schnabeltasse), Sie isst mit vom Familientisch, bei der Tagesmutter, bekommt sie Mittags noch ein Gläschen. Sie kann mit der gabel essen, mit ihrem Löffel kommt sie noch nicht zurecht. Sie fährt gerne mit ihrem Bobby Car durch die Wohnung und schleppt überall ihre Puppe hin, die sie immer füttert. Sie bekommt bereits die schönsten Trotzanfälle, weil sie etwas möchte was gerade überhaupt nicht geht.
Ja und wahrscheinlich habe ich jede menge vergessen. Jedes kind lernt im eigenem Tempo, entsprechend der eigenen Interessen. Zurück sind viele deshalb noch nicht.

LG Marlene

Beitrag von marlene95128 30.05.11 - 13:14 Uhr

Ach ja, klettern will sie auch neuerdings... #zitter

Beitrag von kockosflocke 30.05.11 - 14:09 Uhr

hallo,

unsere maus ist nun auch schon 15 monate.

sie kann mittlerweile schon sehr schnell laufen. klettert überall hinauf wo sie nicht zu kurz für ist, das heißt auf kinderstühle und deren passenden tisch :-[. runter kommt sie auch, allerdings weiß man ja nie ob sie doch ausversehen ein schritt daneben geht und hinunter fällt, darum werden die tische von den stühlen getrennt, wenn sie nicht in gebrauch sind. treppen kommt sie leider noch nicht allein hinunter, sie hat hier aber auch leider keine zum üben ( wohnen in einem bungalow )

sie versteht unheimlich viel und hilft schon immer fleißig beim geschirrspühler und beim wäsche aufhängen. nur ein nein will sie nicht verstehen#aerger

anfangen zu reden tut sie auch. die sagt mama, papa, alle, baby und ihr liebings wort ist momentan hallo.

lg anika

Beitrag von gartenrose 30.05.11 - 14:12 Uhr

Mein kleiner Mann wird übermorgen 15 Monate alt.

Er läuft bisher nur an der Hand, oder an Möbeln entlang. Er gibt leider schnell auf und geht wieder auf die Knie runter.

Das Essen mit der Gabel versucht er erst seit ein paar Tagen. Trinke aus nem richtigen Becher will er nicht so gerne, dann lieber aus einer PET Flasche oder seinem Schnabelbecher.

Sagen kann er nur Mama, Papa und da.

Er bekommt seinen 5. Zahn und das ist ausgerechnet ein Backenzahn.
Er kann Flaschen auf und zu drehen und aufs Sofa klettern. Mit dem rückwärts wieder runter klappt es zwar, aber er vergißt es und würde vorwärts runterstürzen wenn man nicht hilft und aufpaßt.

Er ist derzeit seeehr zickig und launisch. Manchmal geht das Gekreische echt an die Substanz.

Ich bin mal gespannt, wann er laufen kann. Ich rechne allerdings nicht in den nächsten 8 Wochen damit #schwitz

Beitrag von bae 30.05.11 - 15:00 Uhr

mit 15 monaten: laufen, klettern, rückwärts vom sofa runter, klatschen, winken, rutsche hoch und alleine runter rutschen....

sprechen: mama, papa, ada, adee, alo(hallo), üüüüüüß(tschüß), esse(essen), heia, heiß, aua,ama(oma)

zur zeit ist unser minimann sehr sehr anstrengend(vorallem weil ichs vom großen net kenne:-))er will alles was die großen machen, kann aber doch einiges noch nicht oder ist zu langsam.

essen tut er ALLES..außer butterbrot;-)am liebsten grade erdbeeren, bananen und super gerne kartoffeln.....

Beitrag von lachris 30.05.11 - 22:50 Uhr

Hi,

unsere Kleine ist 15 Monate.

Sie läuft seit zwei Monaten an der Hand und kann seit neuestem Treppen rauf und runter krabbeln.

Wir haben verschiedene Kinderlexika, bei denen sie meist auf das richtige Bild zeigt, wenn man ein ihr bekanntes Wort ausspricht.

Sagen kann sie mittlerweile Mama, Papa, Opa, ja, nein, Ball, auf und wauwau.

Neuster Trend ist es nach der Hälfte des Essens selbst weiteressen zu wollen. Leider klappt das noch nicht so gut.

Und es kommen Zähne, Zähne, Zähne.

Ich habe den Eindruck, dass unsere Kleine momentan ziemliche Fortschritte macht. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass sie seit März zur Tagesmutter geht und sich dort evt. einiges von anderen Kindern abschaut.

In dem Krabbeltreff zu dem wir gehen sind viele Kinder, die schon mit einem Jahr frei laufen konnten, aber auch zwei, die mit 15 Monaten gerade erst das Krabbeln anfangen. Ich denke Kinder sind so unterschiedlich, gerade in dem Alter ist es schwierig zu vergleichen.

Mach Dir also bitte nicht zu viele Gedanken, die zeitlichen Rahmen, bis wann ein Kind etwas können sollte, sind sehr großzügig gesetzt.

VG lachris