Ich kannn bald nimmer.... :-(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sophie112 30.05.11 - 07:24 Uhr

Hallöchen.

Ich habe wirklich ein sehr ausgeglichenes Kind das mir wenig 2Schwierigkeiten" macht.

Aber seit 2 Wochen nun dieses sch*** pfeiffersche Drüsenfieber. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich mit ihr anstellen soll. Ich sehe nur noch mein Kind und meine Wohnung. Gestern haben wir mal versucht Vormittag eine halbe Stunde mit ihr raus zu gehen. Sie hat gar keine Kraft dafür. Und Mittags hatte sie gleich wieder 40 Fieber. Dabei hatten wir es schon geschafft tagsüber bei 39 C zu sein.
Draußen ist schönstes Wetter. Alle sind draußen.
Ich weiß auch nicht mehr was ich mit ihr noch so machen könnte. Ich mein, ich bin Erzieherin und durchaus sehr kreativ. Aber so langsam haben wir echt alles durch. Ihre Spielsachen (z.B. Brettspiele, Kartenspiele, Memos usw) kann sie langsam selber nicht mehr ersehen. Und da sie fast 4 ist und auch sehr groß, kann ich sie auch nicht in den Buggy setzen und herum fahren.
Am liebsten würde sie den ganzen Tag auf dem Sofa liegen und TV anschauen. Ich muss sagen, am Anfang der Krankheit lag sie nur flasch. Da haben wir sie schon mehr Tv schauen lassen. Also es war ein Mix aus schlafen, vorlesen und TV. Aber irgendwann muss ich das einfach wieder eindämmen.
Ihr fehlen einfach die sozialen Kontakte. Ihre Kindergartenfreunde. Wir können ja nichtmal jemandem einladen, da es ja ansteckend ist. Und selbst wenn jemand kommen würde, sie hat gar nicht die Kraft zum toben.
Und der Papa kommt auch immer erst gegen 17 Uhr heim.

Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps für uns? Sie wird wohl noch länger nicht in den KiGa dürfen. #zitter

LG Sophie + Jule (fast 4) + Bauchmaus (33.ssw)

Beitrag von aylin80 30.05.11 - 07:30 Uhr

Warum kannst du sie nicht mit dem Buggy fahren. Meiner ist 4,5 und 1,19 groß und den habe ich an Ostern (er hatte partielle Muskellähmung) auch noch mit dem Buggy spazieren gefahren. Sicherlich nicht mehr groß genug, aber es geht.

Beitrag von sophie112 30.05.11 - 07:39 Uhr

Hallo.

1. Weil wir keinen mehr haben und 2. würde sie sich nie im Leben da rein setzen.

LG Sophie

Beitrag von locke1910 30.05.11 - 07:41 Uhr

Moin!
Kann Dich sehr gut verstehen; bei uns waren es immer die Winter...
Als die Kröten 3 Monate alt waren, kam die erste obstruktive Bronchitis und dann jeden Winter; schön, mit hohem Fieber, alle 4 Stunden inhalieren, Hustenanfällen bis zum Brechen... Und das im Doppelpack und noch zwei Kinder, die zur Schule mußten etc...
Manchmal dachte ich, ich kaue noch die Tapete von den Wänden, weil wir gefühlte Wochen nur zum Arzt oder ich abends alleine mal schnell zum Einkaufen konnte...
Bei Euch ist ja auch blöd, weil alles anstrengend ist - das Fieber schlaucht die Kiddies ja:-(
Und dann das Ansteckungsrisiko - Quarantäne ist zum #aerger
Kann Dir nur Ausdauer wünschen und hoffe, Ihr übersteht die Zeit einigermaßen#herzlich
Lg und gute Besserung,
Locke

Beitrag von sophie112 30.05.11 - 07:56 Uhr

Hallöchen.

Na hört sich ja auch nicht besonders schön an bei euch. Da bewundere ich dich. Ich bin ja froh, dass das 2. Kind noch nicht da ist. Wenn ich jetzt noch Neugeborenes da hätte...#zitter

Ja, das mit dem Fieber ist halt das Hauptproblem. Wäre das wenigstens weg und sie würde bisschen mehr essen, dass sie Kraft hätte, könnten wir ja zumindestens etwas raus gehen. Aber das schafft sie einfach nicht. Eigentlich wollte ich heute Vormittasg mal mit ihr zum einkaufen gehen. Der Markt ist ca 500m von unserem Haus entfernt. Aber da sie schon wieder bei 39 C ist werde ich das wohl vergessen können.

LG Sophie

Beitrag von peppina79 30.05.11 - 08:58 Uhr

Wenn ihr Garten habt, würde ich ihr eine Liege im Garten (im Schatten) aufstellen und ihr etwas vorlesen (ich nehme an Du bist ja zu hause). Fernsehen finde ich zwar auch nicht schön, aber sie ist krank und das noch ne Weile, also mach da nicht son Stress.

Das mit dem Buggy würd ich auf jeden Fall anbieten, na klar fehlen ihr die Freunde, aber ich würd ihr sagen, dass sie sie ja bald wieder sieht und das diese Krankheit eben ganz ansteckend ist und sie bestimmt nicht möchte, dass ihre Freundinnen auch krank werden und 6 bis 8 Wochen fehlen.

Die Fieberschübe sind normal, deswegen echt schonen, schonen schonen...auch wenns schwer fällt. Ich glaube, für dich ist es noch schwieriger als für sie... ich bin aber sicher, dass es noch andere Dinge gibt, die sie tun kann.

Ein wenig kneten, Schere schneiden, malen?? Das ist nicht soooo anstrengend.

Beitrag von sophie112 30.05.11 - 09:21 Uhr

Hallo.

#danke

Wir haben eine große Terasse. Da gehe wir schon immer mal bisschen raus. Aber heute sollen 30 Grad werden. Das kann ich nicht machen.

Wir haben hier in den letzten Tag ein großes Schloss aus Papier und Pappe gebaut. Unzählige Knetkuchen gebacken. Hunderte Pferdebilder gemalt. und den 2. Leimstift haben wir auch schon aufgemacht. Also wir sind schon sehr bemüht. ;-)

LG Sophie

Beitrag von anarchie 30.05.11 - 09:15 Uhr

Hallo!

Bollerwagen?
Das geld würde ich investieren, wenn es die Krankentage etwas erleichtert.

Damit kannst dann mal raus mit der Lütten...

oh miste...das ist echt ätzend!!!

Salzteig ist bei uns immer gerne genommen zwecks zeit totschlagen...

lg

melanie mit 4 kids

Beitrag von sophie112 30.05.11 - 09:24 Uhr

Hallo.

Bollerwagen habte ich mir auch schon überlegt. Ich wollte mir sowieso einen kaufen da das 2. Kind ja kommt und man dann immer bisschen mehr mitnehmen muss bei Ausflügen.

Ich werde heute mal mit meinem Mann darüber sprechen. Vielleicht begibt er sich heute Abend noch in die Spur.

#danke für deine Worte.


LG Sophie