Wann sagt ihr es den älteren Geschwistern? Und auch, was es wird?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tabea33 30.05.11 - 08:51 Uhr

Hallo,

so langsam wird mein Bauch größer (17. SSW). Es wissen nur sehr wenige Bescheid, weil es bisher noch nicht so gepasst hat.

Meine Tochter (3,5 Jahre alt) wünscht sich dringend eine Schwester... es sieht aber ganz nach Brüderchen aus. Wegen einiger Risikofaktoren haben wir eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen, in 10 Tagen wissen wir es also dann ganz genau.

Ich bin unschlüssig, ob ich noch die 10 Tage abwarten soll (wahrscheinlich ja) und ob wir auch das Geschlecht gleich mit verraten sollen. Eigentlich fand ich es schön, dass wir beim letzten Mal diesen Überraschungseffekt für uns behalten haben. Aber so könnte sich meine Tochter besser darauf einstellen und wir könnten die ganze Zeit konkreter über den Bruder reden und nicht nur über das Baby. Und irgendwie möchte ich die Enttäuschung nach der Geburt vermeiden, es wird eh anstrengend für sie.

Wie habt ihr das gemacht?

LG Tabea

Beitrag von nadine-88 30.05.11 - 09:01 Uhr

also ich habe es meiner motte ziemlich früh gesagt.. sie wollte auch unbedingt eine schwester haben und war ganz traurig das es ein junge wird.. aber sie gewöhnt sich solangsam an den gedanken ;)
so kann sie sich auch drauf einstellen das sie ein bruder bekommt..
aber ich denke das ist von kind zu kind unterschiedlich..wie die sich verhalten

Beitrag von caro1011 30.05.11 - 09:02 Uhr

Hallo,

ich habe es unserer Kleinen ganz am Anfang gesagt, ich dachte dann versteht sie besser warum Mama nicht mehr so tragen kann und warum ich oft so müde bin.

Sie wollte so gerne einen Bruder - ich habe sie um die 20. Woche beim Frauenarzt dabei gehabt der ihr dann sagte das sie eine Schwester bekommt - sie war ganz traurig - dann haben wir ihr erklärt das man mit einer Schwester auch tolle Sachen spielen kann wenn sie größer wird.
Sie meinte dann: Na gut aber das nächste mal wünscht du dir vom Himmelpapa einen Jungen. :-)

Ihr könntet ihr ja erklären das ein Junge auch ganz tolle Sachen zum spielen bekommt und nicht das gleiche wie sie - das ist ja viel Interessanter - kleiner Tipp am Rande :-)

Glg Caro

Beitrag von nadine-88 30.05.11 - 09:03 Uhr

hehe so ähnlich wie bei mir nur andersrum.. haben ihr das auch so erklärt das man mit einen jungen auch ganz toll spielen kann und so.

Beitrag von plaume81 30.05.11 - 09:23 Uhr

Hallo,

wir werden es Zwergi dann sagen, wenn es alle anderen auch erfahren. Wei er sicher nicht dichthalten kann/wird. Also so um die 12 SSW.
Dieses Mal lassen wir uns überraschen, so wird er da Geschlecht erst nach der Geburt erfahren.

wir hatten vor kurzem im Bekanntenkreis 2 Geburten 1 mal wusste der Bruder das Geschlecht und einmal nicht. Der einzige Unterschied war, dass der der es nicht wusste noch eine weile "das Baby" gesagt hat und der andere schon lagen vorher den Namen wusste.


LG

Beitrag von marysa1705 30.05.11 - 09:40 Uhr

Hallo,

unsere Kinder (7,5,4 und 1 Jahr alt) waren bereits beim positiven SS-Test dabei, wissen es also von Anfang an.
Sie wissen auch, dass wir ein Mädchen bekommen, durften bei der Namenssuche helfen und müssen das auch nicht für sich behalten. Wir freuen uns alle sehr auf unsere kleine Hanna Tabea. ;-)

LG Sabrina

Beitrag von escada87 30.05.11 - 18:11 Uhr

sehr schöner Name Sabrina :-D

Beitrag von marysa1705 30.05.11 - 19:56 Uhr

Dankeschön!
Wir sind auch total glücklich, dass wir so schnell einen Namen gefunden haben, der uns so gut gefällt.

LG Sabrina

Beitrag von escada87 31.05.11 - 14:32 Uhr

ja das glaube ich :)

einen Mädchennamen haben wir schon lange, einen Jungennamen dafür immer noch nicht :-(

Beitrag von heiho 30.05.11 - 10:07 Uhr

Hallo,
ich habe meinem Sohn so um die 12. Woche Bescheid gesagt, dass wir ein Baby bekommen. Als wir wussten, was es wird auch direkt, dass er ein Brüderchen bekommt (wollte unbedingt ein Mädchen). Als wir dann den Namen hatten auch den, vorher haben wir noch mit ihm drüber gesprochen, was in Frage kommt, wenn er absolut was gegen unserer Vorschläge hatte, haben wir die auch direkt wieder aussortiert ;-)
Allerdings habe ich ihm nach einer gewissen Zeit auch gesagt, dass die Frauenärztin auch falsch geguckt haben könnte, dass es zwar wahrscheinlich bei dem Jungen bleibt, aber man weiß ja nie (hatte Angst, dass er sich so an den Jungen gewöhnt, dass er ein Mädchen nicht mehr ins Haus lässt, bzw. dass sich dann dadurch Stress ergibt, weil das ja nicht unser Baby sein kann, oder so). Also haben wir uns auch auf einen Mädchennamen geeinigt, falls es so sein sollte. Für ihn ist es gut so, denke ich. Er beschäftigt sich gedanklich schon sehr intensiv mit dem Brüderchen, obwohl er immer wieder sagt: Der M. soll eine L. werden :-)
Aber er nimmt beides.
LG

Beitrag von unicorn1984 30.05.11 - 10:30 Uhr

meine fast 4 Jährige Tochter frägt auch schon man sieht ein bisschen was und meiner 2 1/2 Jährigen ist das total egal.

Ich warte erst mal mit dem was es genau wird bis es sich richtig outet glaub nur an ein Outing nach der 20igsten Woche und dann will ich es ihr sagen.

Beitrag von emeliza 30.05.11 - 11:40 Uhr

Eigentlich wollte ich etwas warten mit der Nachricht, weil für Kinder die Zeit ja nicht so schnell vergeht, aber meine Tochter (5) hat es schon recht früh (glaub so 8. SSW) rausgefunden und direkt ihrem Bruder (4) erzählt. Interessanter Weise haben es beide geschafft, es einige Wochen für sich zu behalten. Hatte sie zwar darum gebeten, aber nicht ersthaft damit gerechnet, dass sie das schaffen.

Ich bin froh, dass sie es so früh wußten. Sie wissen, dass ich sie nicht mehr heben darf und erinnern mich sogar oft daran. Sie nehmen wirklich etwas Rücksicht. O.K. natürlich nicht immer, aber für das Alter schon wirklich gut.

Eigentlich ist es den beiden egal, was es wird. Zwar möchte meine Tochter tendenziell lieber ein Mädchen - mein Sohn interessanter Weise auch, aber sie würden sich auch über ein Brüderchen freuen, sagen sie. Ich finde es total schön, wie sie mitfiebern. Die Große gibt mir ständig Küßchen auf den Bauch und der KIeine redet immer mit dem Baby. Total süß sind die beiden.

Ich würde an Deiner Stelle bis zum Ergebnis warten und ihr dann sagen, was es wird. Dann kann sie sich besser darauf einstellen.

LG Sandra

Beitrag von glance 30.05.11 - 13:46 Uhr

Da ich nicht zum Arzt gehe, gibt es auch keine US-Untersuchung und wir wissen das Geschlecht nicht.

Ansonsten würde ich es den Geschwistern sagen, wenn der Bauch wächst. Bei Größeren vielleicht auch früher.