Baby und 2 1/2 Jähriger

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gluecksstern123 30.05.11 - 09:58 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

nun ist unser Florian da und ich muss mich dringend mal austauschen.

Unser Großer liebt seinen Bruder, ist aber oft sehr stürmisch. Kaum schläft der Kleine, macht er so laut, dass er wieder aufwacht. Außerdem verlangt er von mir, dass ich ihn uns Bett bringe und im gleichen Augenblick hat Florian Hunger. So geht es ständig. Ich weiß, dass ich beiden nicht gleichzeitig gerecht werden kann und einer zurückstecken muss. Ich versuche mit Julian zu reden, aber er versteht es doch noch nicht richtig. Im Moment ist mein Mann noch zu Hause und wir können uns reinteilen, aber mir wird schon Angst, wenn ich allein mit beiden den Alltag meistern soll. Auch früh, wenn es zur Tagesmutti geht, stehe ich unter Druck. weil Julian gehen muss und Florian aber Hunger hat.

Wie haben das ander Zweifachmamas gemacht? Habt Ihr ein paar Tipps für mich? Wie kann ich Julian besser integrieren?

Danke.

lg Ramona

Beitrag von rmwib 30.05.11 - 10:10 Uhr

Stillst Du? Das geht doch auch super nebenbei im Tuch z.B. auf dem Weg zur Tagesmutter.

Reden finde ich gut, bedenke aber dabei bitte auch, dass ein 2.5 Jähriges Kind auch noch sehr klein ist und für viele Dinge einfach noch kein Verständnis hat. ;-)

Und sonst würd ich den Großen halt beschäftigen, Windeln holen, was Schönes für das Baby zum Anziehen raussuchen usw.-

Beitrag von widowwadman 30.05.11 - 10:25 Uhr

Beziehst du ihn ein? Meine Tochter hilft z.B. bei jedem Windelwechsel, in dem sie mir die Windeln bringt, oder auch den Po vom Baby abwischt (ich saeubere dann schon mal nach) und es ist auch generell so, dass sie die Kleine als "ihr" Baby ansieht.

Wenn es um ins Bett bringen geht, wuerde ich Julian aufbleiben lassen bis Florian satt ist. Er sollte ja dann ein bischen schlafen im Normalfall, so dass du ihn ablegen kannst und dch um ulian kuemmern.

Beitrag von nadine1013 30.05.11 - 11:08 Uhr

Hi,

meine Tochter ist 22 Monate, der Kleine ist 3 Monate. Ich muss sagen, bei uns klappt alles hervorragend - viel besser, als ich befürchtet hatte. Der Kleine lässt sich von der Großen nicht stören, schläft auch, wenn sie hier rumtobt und spielt. Wenn ich ihm die Flasche geben muss, akzeptiert sie das. Allerdings geht sie natürlich auch noch nicht in den Kiga oder sonst was, sondern ist zuhause. Da hab ich also kein Problem. Und der Kleine ist echt pflegeleicht, den kann ich auch überall mit hinschleppen, z.B. wenn wir zum Kinderturnen gehen.

Tips kann ich dir da leider auch nicht geben, da bei uns alles von Anfang an gut funktioniert hat. Aber das wird sich bei euch sicherlich auch alles einpendeln.

LG, Nadine mit Helena (22 Monate) + Raffael (3 Monate)

Beitrag von jindabyne 30.05.11 - 12:01 Uhr

Ich handhabe es so, dass ich immer das dringendste Bedürfnis zuerst befriedige, egal um welches Kind es sich handelt. Und wenn mehrere Kinder sehr dringende Bedürfnisse haben: Das Bedürfnis zuerst, das schneller befriedigt ist und sich danach für das wartende Kind extra viel Zeit nehmen.

Also in deinem Fall würde ich es so machen: ERST den Hunger des einen befriedigen (älteres Kind solange noch spielen lassen oder gemeinsam ein Bilderbuch anschauen), DANN ins Bett oder zur Tagesmutter. Andererseits, wenn das ältere Kind sich verletzt hat, ein dringendes Problem hat, etc., dann muss auch mal das Baby warten.

An Lärm gewöhnen sich die "zweiten Kinder", es dauert ein paar Wochen, aber dann schlafen sie einfach weiter, wenns laut wird. Die zweiten (dritten, vierten,...) Kinder kann man nicht mehr so in Watte packen wie die ersten - aber ganz ehrlich, es schadet ihnen auch nicht :-p

Lg Steffi