Die Geburt von Henri am 8.4.2011

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von cappu 30.05.11 - 10:01 Uhr

Unser errechneter ET war der 16.4.2011.Am 7.4.sind wir abends ins KH gefahren,da ich schon den ganzen Tag und den Tag davor regelmäßige Wehen hatte.Diese waren zwar nicht schmerzhaft,aber ich war innerlich doch sehr unruhig.
Die Hebamme die in dieser Nacht Dienst hatte kannte ich schon von meiner Entbindung vor 10 Jahren.Sie hat mich erstmal ans CTG angeschlossen.Was soll ich sagen.Die Wehen waren weg#schmoll.Ok sagt mein Mann,fahren wir wieder nach Hause,aber erst noch zu B...King.Irgendwann waren dann doch 4 Wehen zu sehen und die Hebamme meinte,daß ich zur Beobachtung da bleiben müßte,weil die Herztöne immer absacken.
Dann kam die Ärztin um nach dem FW zu sehen.Dabei hat sie mir den Muttermund auf 2cm gedehnt#schock.Ich hab echt gedacht sie will mir die Mandeln rausholen.FW war i.O.und ich konnte schlafen gehen.Sie meinte aber noch das am nächsten Tag eingeleitet wird wegen der Herztöne vom Kleinen.
Um 5.30Uhr bin ich wach geworden,weil ich Rückenschmerzen hatte.Aber die gingen weg und kamen wieder,also keine Rückenschmerzen,sondern Rückenwehen#schwitz.Meine Hebamme war nur am grinsen und sagte erstmal nix.Um 6.15Uhr kam die neue Hebamme und es wurde immer noch von einleiten geredet.
Gegen 8.20Uhr kam der Oberarzt und hat mich nochmal untersucht.Da sagt er auf einmal zu mir:"So Frau M.wenn ihr Mann dabei sein möchte soll er jetzt losfahren und sobald er da ist öffnen wir die Fruchtblase.Muttermund ist bei 4-5cm."Ich hab ihn angeguckt und durch meinen Kopf ging nur...wie Fruchtblase öffnen,ich denke wir müssen einleiten#kratz?Ich hab aber brav zu Hause angerufen und mein Mann stand auch erstmal auf dem Schlauch.
Bin dann rüber in den Kreisssaal und mein Mann war um 9Uhr auch schon da.Hab zur Hebamme gesagt,das ich jetzt nach Hause gehe und mein Mann das Kind kriegen kann.Hatte keine Lust auf die Rückenwehen,er sollte das machen.
Um 9.05 Uhr war der Muttermund bei 7-8cm und die Fruchtblase wurde geöffnet.Ab da ging es dann ganz schnell.Nach 2-3 Wehen durfte ich schon leicht mitpressen.Mußte mich noch 2 mal von einer auf die andere Seite drehen,wobei ich dem Arzt noch die Brille von der Nase geholt habe#hicks,und um 9.25Uhr war unser Henri auf der Welt#verliebt.
Er hatte die Nabelschnur um den Hals,deswegen waren die Herztöne nicht so gut und das Fruchtwasser war erbsbreiartig#schock.Er mußte für ne halbe Stunde in den Inkubator,weil er es auch geschluckt hat.

Ich hab dann die Zeit genutzt und meinen Termin bei der FÄ für den gleichen Tag abgesagt#hicks.Die Sprechstundenhilfe hat gefragt wann der Kleine geboren wurde und ich ...Äh,vor 20 Minuten.
Dann mußte ich noch ein bißchen genäht werden,aber nicht viel meinte der Arzt.Nach einer Weile fragte ich ihn warum er so lange braucht,es wäre doch nur ein bißchen geschnitten worden?
Da guckt er zwischen meinen Beinen hoch und sagt ganz trocken:"Es soll doch auch gut aussehen!#klatsch"Als wenn an dieser Stelle ständig die Sonne scheint#rofl.

Alles in allem war es eine sehr schöne Geburt die ich,wie die anderen beiden auch,ganz ohne irgendwelche Schmerzmittel geschafft habe.
Nach 3 Tagen KH sind wir nach Hause und genießen die Zeit in vollen Zügen.

LG Cappu & Henri (7Wochen und 2 Tage alt)#verliebt

Beitrag von sternchen.4 30.05.11 - 11:08 Uhr

Schöner und lustiger Bericht :-)
Herzlichen Glückwunsch #ole