Nochmal trocken werden

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jasminundmarc 30.05.11 - 11:28 Uhr

Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu mein Sohn 3,7 Jahre hat es endlich geschafft Tagsüber trocken zu sein. Jetzt müssen wir nur noch das nachts trocken werden üben.

Beitrag von lisasimpson 30.05.11 - 11:35 Uhr

"Jetzt müssen wir nur noch das nachts trocken werden üben."

ich muß mit meine sohn noch das wachsen üben.

lisasimpson

Beitrag von sunny42 30.05.11 - 12:10 Uhr

... und wir müssen noch ganz dringend am Älter werden feilen, dass klappt noch nicht schnell genug!

Beitrag von lisasimpson 30.05.11 - 12:55 Uhr

einfach dran bleibe und üben, üben, üben, das wird schon.
wirst sehen 1014 wird er 3 jahre älter sein als jetzt, wenn du fleißig übst

lisasimpson

Beitrag von heiho 30.05.11 - 12:46 Uhr

Ist doch schön, würde nur nicht zu viel "üben", könnte auch nach hinten los gehen, wenn Stress damit verbunden wird... (Stress hat der Kleine gesundheitlich -Darmgeschichte -, seitdem, er war fast ein Jahr trocken, klappts nur noch 50:50).
LG

Beitrag von fusselchenxx 30.05.11 - 14:44 Uhr

Üben??? Absolut ein no Go....

Unser Großer kam mit 2J9M an und wollte für den Tag keine Windel mehr.. Und das hat geklappt...
Nachts habe ich nie was geübt.. Was will man da üben?? Das Kind nachts wecken?? Das hat dann nichts mehr mit selbstständig trocken werden zu tun.. Das Kind gewöhnt sich nur daran, dass es nachts zur Toilette muss..
Unserer wurde jetzt mit 5,5 Jahren ganze ohne Druck trocken.. Und das bisher unfallfrei...

LG Fusselchen

Beitrag von jasminundmarc 30.05.11 - 16:03 Uhr

Sorry ich hab mich falsch ausgedrück sorry.

Beitrag von dingens 30.05.11 - 17:22 Uhr

Also manche übertreibens hier auch wieder maßlos#augen

das mit dem Üben (wie JEDER RICHTIG lesen kann) war ja nur eine Floskel. Denn wenn man mal genau drüber nachdenkt: das kann man gar nicht üben!#aha

Beitrag von heiho 31.05.11 - 08:37 Uhr

Hab ich mir ja fast gedacht ;-)

Beitrag von freyjasmami 30.05.11 - 21:57 Uhr

mit 5,5 jahren?!#schock

ernsthaft? das es manchmal unfälle gibt ok, aber mit 5,5 überhaupt erst nachts trocken werden, höre ich zum ersten mal.

Beitrag von heiho 31.05.11 - 08:37 Uhr

Sehr viele Kinder werden heutzutage erst nach dem sechsten Geburtstag nachts trocken, habe mal gelesen, dass man sich (zumindest nachts) im Zeitraum bis zum sechsten Lebensjahr bewegt. Ich kenne viele Kinder, die ich betreut oder in meinem Chor hatte, die noch ein paar Jährchen dran gehängt haben :-)
LG

Beitrag von freyjasmami 31.05.11 - 10:02 Uhr

Woran das wohl liegen mag...

Beitrag von heiho 31.05.11 - 10:48 Uhr

Ich glaub , dass Kinder heute oft schon viel Stress aushalten müssen, oder einfach mit der Welt erst malüberfordert sind. Die Möglichkeiten, die wir heute haben gab es ja früher nicht, dann der ganze Förderwahn, wo bleibt da Zeit zum Kindsein und dass die Kiddis sich mit solchen Sachen wie trocken werden überhaupt befassen könnten.
LG

Beitrag von fusselchenxx 31.05.11 - 13:58 Uhr

Das ist nichts ungewöhnliches.. Ich wurde damals selber erst mit 7 Jahren trocken.. Und auch unser Kinderarzt hatte noch keinen Grund zur Sorge.. Im Alter von 5,5 Jahren ist das noch voll ok..

Man hört das nur nie, weil keiner darüber spricht...