KiWa Test

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hoppler 30.05.11 - 11:47 Uhr

Hallo zusammen,

wer von euch gerade auf der Suche nach einem KiWa ist, sollte sich mal die aktuelle Öko-test Zeitschrift besorgen:

Zitat:

"Kinderwagen können ein kleines Vermögen kosten. Doch in unserem Test zeigten alle Marken Schwächen. Das Modell von Hauck steckte so voller Schadstoffe, dass es nicht einmal hätte verkauft werden dürfen..."

Schaut mal rein, man bekommt eine gute Übersicht, auf was man achten sollte beim KiWa kauf (wenn man schon selbst keine Schadstoffe messen kann)

LG,
Hoppler

Beitrag von nikon3000 30.05.11 - 11:57 Uhr

es ist einfach unverschämt, daß so gitiges Zeug an Babysachen verwendet wird!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von hoppler 30.05.11 - 12:04 Uhr

Ja und ich lese auch so oft hier im Forum "ach so schlimm ist das nicht, sonst hätten sie es doch direkt vom Markt genommen..."
Das Problem ist, das natürlich nicht andauernd, alle Chemikalien in allen Produkten getestet werden, also man kann sich leider nie sicher sein...Ich selbst bin Ökotoxikologin und beschäftige mich mit Umweltgiften und ihr glaubt nicht was ich alles erlebe...
Der Hauck Boston Air wird aber wohl auf jeden Fall vom Markt genommen...hoffen wir es zumindest!

Beitrag von nikon3000 30.05.11 - 12:23 Uhr

ich persö. findet sochle Schadstoffe schlimm. Das Zeug is Krebserregend oder geht ins Erbgut.. Ich für mich ,könnts meinem Kind nicht antun

Beitrag von magiccat30 30.05.11 - 12:49 Uhr

Ich hab auch den aktuellen Test geladen. Schade das die hersteller auf den letzten Test, was Schadstoffe angeht gar nicht reagiert haben. Es wird sogar empfohlen, dass alle die den Hauck gekauft haben wieder zurück bringen, da der so gar nciht verkauft werden dürfte. Und der bugaboo hat auch sooo schlecht abgeschnitten.
Am besten ist wohl doch einfach einTragetuch.

Beitrag von patientinxy 30.05.11 - 16:30 Uhr

also der bugaboo cameleon war 2009 einer von drei wagen, die bei schadstoffen befriedigend getestet wurden (alle uebrigen durchgefallen). dies hatte uns dann endgueltig ueberzeugt und wir haben es nie bereut so viel geld fuer einen kinderwagen auszugeben.

Beitrag von magiccat30 30.05.11 - 17:28 Uhr

ich glaub es war der bugaboo bee (?) hat inbeiden tests,also praxistest und schadstofftest mit ungenügend abgeschnitten.

Beitrag von patientinxy 30.05.11 - 19:55 Uhr

ja, das war der bugaboo bee. der ist wirklich schrott und den wuerde ich nicht mal geschenkt nehmen. schade, dass man sich noch nicht mal auf eine marke verlassen kann, sondern wirklich jedes einzelne produkt unter die lupe nehmen muss. und teuer heisst auch nicht gut. der brio kostet ja auch eine stange geld und war 2009 im schadstofftest mit der schlechteste.

Beitrag von pye 30.05.11 - 13:42 Uhr

heftig ist, das die puppenwäge für die püppchen unserer kleinen weniger schadstoffe enthalten als für die richtigen oO
frage mich warum man nicht einfach genauso dann produziert

Beitrag von magiccat30 30.05.11 - 14:11 Uhr

weil die richtigen Kinderwägen ja Wetterfest produziert werden und dementsprechend dann mit chemie behandelt werden, damit z.B kein Regen durchdringen kann. Das fällt bei Puppenwägen wohl weg. so denk ich mir das auf jeden Fall.

Beitrag von infantprodigy 30.05.11 - 14:56 Uhr

Auf der Seite von Ökotest steht ja, dass die besten Wage mit befriedigend abgeschnitten haben. Welche sind das denn?

LG Infantprodigy

Beitrag von magiccat30 30.05.11 - 15:26 Uhr

Emmaljunga Mondial Duo combi
Teutonia Mistral S
Hartan Topline x

Muss aber dazu sagen, das ausreichend ergibt sich aus zwei tests. In der Paxisprüfung haben die alle sehr gut und in der schadstoffprüfung ein ungenügend.

Beitrag von infantprodigy 30.05.11 - 15:46 Uhr

Aha, also die "üblichen Verdächtigen" ;-)

Vielen Dank für die Info! Ich hab mir den Artikel jetzt zwar nicht komplett durchgelesen, aber Stiftung Warentest hatte ja auch mal die Schadstoffe bewertet und da waren die Ergebnisse auch durch die Bank weg nicht zufriedenstellend. Es gab allerdings auch Abwertung, wenn Teile, mit denen ein Baby normalerweise nicht in Kontakt kommt (z.B. Schiebegriff), in irgendeiner Form belastet waren.
Es sollte wirklich nicht so sein und ich hoffe die Hersteller werden nun endlich nachbesser und nicht nachschlechtern ;-)
Mich beruhig allerdings, dass offenbar die Wagen, die als qualitativ gelten, auch die "besten" Ergebnisse eingefahren haben.

#winke

Beitrag von carana 30.05.11 - 15:27 Uhr

Hi,
das sind
Teutonial Mistral S Dessin 4210
Hartan Topline X
Emmaljunga Mondial Duo Combi

Find ich aber immer noch schlecht... mein Stokke, erstes Modell (mittlerweile gibts das dritte) hat 2006 mit 2,1 den Bereich Schadstofffreiheit abgeschnitten.
Lg, carana

Beitrag von carana 30.05.11 - 15:31 Uhr

Hi,
was ich viel schlimmer finde: Die Hersteller sind augenscheinlich in den letzten Jahren viel, viel schlampiger geworden. Im Jahr 2006 schnitten im Kinderwagentest immerhin 5 Kinderwagen und Buggys mit gut und 3 mit befriedigend im Schadstoffbereich ab. Davon war ein unter denen mit gut war ein Mini Star, ein Esprit und einmal der von TCM - alle Hauck. Damals also alle gut. Heute? So schlecht, dass er nicht verkauft werden dürfte
Lg, carana

Beitrag von obeline 30.05.11 - 17:18 Uhr

Hallöchen,

wie hat denn der Teutonia abgeschnitten? Den haben wir nämlich gekauft!!!
Danke für die Info!

LG,
obeline, 27.ssw