"SCHON" KiWu Klinik??!!??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von ja-mara 30.05.11 - 11:55 Uhr

Hallo Mädels!!


Mein Mann und ich sind jetzt drei Jahre verheiratet und üben auch schon so lange. Wir wollten alles langsam angehen lassen, uns nicht stressen. Leider sind jetzt schon einige Jahre verstrichen, und es passierte nichts...

Bis jetzt wurde eigentlich noch nicht so viel unternommen, bis auf den Februar 2011. Habe PCO und Gelbkörperschwäche. All anderen Bluttests (Hormone etc.) waren ok.

Da ich Übergewicht habe, hat meine FÄ mir Duphaston verschrieben. Nehme sie immer nach dem ES 10 Tage ein. Letzten Freitag war ich wieder bei ihr, und fragte, was wir als nächstes tun werden?!? Ihre Antwort: Nochmals 4 Monate Duphaston einnehmen, wenns nicht klappt, ab in die KiWu Klinik....


Was meint ihr? Sind ihre Möglichkeiten schon ausgeschöpft dass sie mich ab September schon in die KiWu Klinik schicken möchte?!

Und was passiert da beim ersten Besuch?

Ich danke euch schonmal im Voraus für die Antworten!!#blume


Liebe Grüsse

ja-mara

Beitrag von shiningstar 30.05.11 - 11:58 Uhr

Nun ja, nach drei Jahren sollten beide Partner mal gründlich untersucht werden. Sprich beim Mann zunächst einmal ein Spermiogramm. Bei Dir kann man z.B. schauen ob die Eileiter frei sind usw. Ob Du regelmäßig einen ES hast und und und...

An Deiner Stelle würde ich mich "freuen", endlich in die Kiwu-Praxis wechseln zu können. Da sind Experten, die euch helfen können. Die kennen sich viel besser aus als normale FÄ.
Meine FÄ war damals so ehrlich und sagte zu mir, dass sie sich nicht so gut mit Endometriose auskennt und somit haben wir schon nach sechs Monaten die Überweisung zur Kiwu-Praxis bekommen.

Beitrag von ja-mara 30.05.11 - 12:08 Uhr

hi shiningstar


danke erstmals...

nicht falsch verstehen, klar freu ich mich:-)

nur hab ich vor lauter lesen so viele infos im kopf, was allein die Frauenärzte alles probieren damit es endlich klappt. Und meine FÄ hat mir bis jetzt "nur" das Duphaston verschrieben.

daher die frage, warum so früh zur KiWu Klinik...

Ich hoffe sehnlichst dass es mal klappt

LG

Beitrag von motmot1410 30.05.11 - 18:13 Uhr

Ja, viele FAs fuschen erst ewig an den Frauen herum, eh sie das Ganze an jemanden abgeben, der wirklich Ahnung von der Thematik hat #aerger
In der Kiwu-Klinik sitzen die Fachärzte in Sachen Kinderwunsch. Meine Erfahrung aus diversen Kiwu-Foren spricht dafür, dass man sich immer gleich eine Überweisung in die Kiwu geben lassen sollte. In Kiwukliniken wird ja auch nicht immer gleich eine KB gemacht. Erst einmal checken die beide Partner gründlich durch und dann wird geschaut, wo und wie weit das Paar Unterstützung benötigt. So kann man sich viel Zeit, Ärger und Atmen sparen.

Und mal ehrlich: Wenn Du Zahnschmerzen hast, dann gehst Du doch auch nicht zu Deinem Hausarzt, oder?

Beitrag von seelking 30.05.11 - 12:00 Uhr

sorry aber ich wäre schon lange für gründliche untersuchungen in der kinderwunschklinik ;-)

ich denke dass das schon richtig so ist!!! wenn ihr noch nicht wollt müsst ihr ja noch nicht... ihr könnt euch ja auch erst mal untersuchen lassen, nur weil ihr dann die ergebnisse habt müsst ihr ja nicht gleich los legen! ihr habt immer die macht ja oder nein zu sagen!!!

viel glück und alles gute

Beitrag von karina6886 30.05.11 - 12:03 Uhr

Hallo Ja-Mara!

Also 3 Jahre finde ich schon viel zu lang! Ich denke ihr gehört jetzt schon in eine Kinderwunschklinik. Hat dein Mann sich schon untersuchen lassen?
Was möchte deine FA mit dem Duphaston bezwecken? Ich finde eine richtige Einstellung des PCOS primär wichtiger als die GKS.
Was nützt dir ne gute 2. ZH, wenn die 1. durchs PCO vielleicht völlig verkorkst ist?Hast du schon mal ne BS machen lassen? Sind die Eileiter offen?

Macht nen Termin in ner Kiwu. Die werden da mal alles durchtesten, auch deinen Mann!


LG#liebdrueck

Beitrag von ja-mara 31.05.11 - 07:39 Uhr

Morgen zusammen!!

Nein mein Mann hat sich noch nicht untersuchen lassen. Aber das wird sich dann sicher geben wenn wir den Termin in der KiWu Klinik haben...


Da ich ziemlich komische und lange Zyklen hatte, manchmal bis zu 6 Monate nix#schmoll hat sie mir Duphaston verschrieben. Anscheinend hilft das Medi auch bei der Einnistung. Die Mens kommt jetzt in regelmässigen Abständen von 31/32 Tagen. Und einnehmen tu ich sie ab dem 20. Zyklustag.


Laut den Tempikurven die ich führe, habe ich auch ES.


Andere Untersuchungen wurden noch nicht durchgeführt, ausser die Hormon-, Schilddrüsen-, Zuckerwerte etc...

Sorry für die blöde Frage.... was ist ne BS??#schein


Liebe Grüsse

ja-mara

Beitrag von karina6886 31.05.11 - 09:30 Uhr

BS ist ne Bauchspiegelung! Da wird geschaut ob du evtl Endometriose hast, Verwachsungen usw.! Auch kann man dann gleich ne Chromopertubation mitmachen.


LG

Beitrag von sanni2105 30.05.11 - 12:06 Uhr

hi
mein mann und ich sind nach 2,5 jahren in eine kiwu gegangen, aber auch mit aus dem grund das meine FA nichts bei mri unternommen hat. keinerlei untersuchungen ect.
in der kiwu wird dir viel besser geholfen und untersucht als es der FA macht.
hab in dem halben jahr nun schon gebärmutterspiegelung, echovist zwei clomizyklen hinter mir udnstecke jetzt in der warteschleife vom gonalf zyklus.
also ich kann euch nur raten den weg zu gehen. hab bis jetzt nur positive erfahrungen gemacht.

lg sandra

Beitrag von krissi20 30.05.11 - 12:13 Uhr


also ich kann mich da nur den anderen anschliessen...Bei 3 Jahren ist Kiwu Klinik wirklich das Beste...


Ich mein wir üben jetzt erst "15" Monate aber haben auch bereits einen Termin in der Kiwu Klinik... da ich auch Endometriose habe..

aber ich drücke euch die Daumen und hoffe das ihr für euchg die beste Entscheidung findet

Beitrag von lucy0802 30.05.11 - 19:14 Uhr

Hallo meine Lieben,
mein Mann und ich sind jetzt auch drei Jahre verheiratet und 2 Jahre am Üben. Wobei dies jetzt mein 1. Zyklus ist an dem ich Persona benutze und Tempi messe. Vorher einfach so.
Meint ihr ich soll trotzdem mal bezüglich Kiwu Klinik fragen?
Bin total unsicher.
Aber selbst ohne Persona und Tempi sollte es doch mal klappen, bei fast 2 jahren, oder?

Beitrag von motmot1410 30.05.11 - 23:19 Uhr

Ja, nach 2 Jahren könnt ihr euch wirklich mal in einer Kiwu vorstellen und untersuchen lassen.
Meine Kiwu-Ärztin meinte damals beim Erstgespräch (wir waren nach 1,5 Jahren dort), dass man nach einem Jahr mal schauen können, ob irgendwas vorliegt. So verliert man keine wertvolle Zeit.

Beitrag von lucy0802 31.05.11 - 07:31 Uhr

Ja werden uns dann doch mal schlau machen.
SChreibt der FA eine Überweisung?
Oder wie läuft das?

Beitrag von pitty-platsch 31.05.11 - 13:45 Uhr

Hallöchen!

Alles was über ein Jahr üben hinausgeht zählt unter ungewollt Kinderlos.
Ich würde mich an eurer Stelle einfach mal in einer KiWuKlinik informieren. Das kostet euch nichts und bringt euch sicherlich weiter. Ein wichtiges Thema ist allerdings noch euer alter.
Wird schon, hat bei uns auch in der Klinik geklappt.:-)