Soooo sauer auf den Kinderarzt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angela-25 30.05.11 - 12:29 Uhr

hallo,

ich bin soooooooooooooooooooooooooo sauer auf den Doc. Ich habe ja hier schon oft geschrieben, das meine kleine probleme trotz Aptamil Comfort und Milchzucker hat. Jetzt war ich beim Doc., weil es immer noch nicht besser geworden ist. Er meinte nur, 2mal 1teelöffel milchzucker ins fläschen.

Der termin für den ostheopaten ist erst am 26.06!

Das kann doch alles nicht sein.

lg

Beitrag von lumidi 30.05.11 - 12:36 Uhr

Hallo,

wie oft macht sie denn?

LG

Lumidi

Beitrag von angela-25 30.05.11 - 13:53 Uhr

im schnitt so alle 4 bis 5 Tage. entweder mit fieberthermometer oder alleine anfangen und dann mit hilfe von beine hochdrücken

Beitrag von ellismiller 30.05.11 - 12:45 Uhr

Wenn du nicht zufrieden bist, kannst du nicht den Arzt einfach wechseln? Wir haben eine frei Ärztewahl schließlich nicht umsonst. Bringt dir ja auch nichts, wenn du immer enttäuscht bist nach den Terminen.

Beitrag von daisy80 30.05.11 - 13:03 Uhr

Dann geh doch mal zu einem anderen Arzt und hol Dir eine zweite Meinung.

Beitrag von connie36 30.05.11 - 13:20 Uhr

hi
meiner hat beba sensitiv und zusätzlich noch lactulose, also milchzucker, in flüssiger form in die flasche bekommen. aber es blieb bei alle 4-5 tage stuhlgang.
lactulose hat es nur flüssiger gemacht,a ber nicht häufiger.
solange dein kind sich deswegen jetzt aber nciht permanent quält, lass es.
ich mache kein lactulose mehr mit in die flasche....es kommt auch so relativ weich raus.
aber halt nur alle 4-5 tage.
lg conny mit krümel, 17 wochen alt

Beitrag von silberschatten 30.05.11 - 16:23 Uhr

Hi, wollte nur kurz drauf hinweisen, dass Lactulose NICHT Laktose ist!! Ist ganz was andres, auch wenn es ähnlich heisst. Die Wirkungsweise, hier mal zitiert aus laborlexikon.de:
***

Aufbau:
Lactulose ist ein Disaccharid aus Fruktose und Galaktose

Physiologie:
Lactulose kann nicht enzymatisch im Magen-Darm-Trakt gespalten werden → gelangt unverändert in den Dickdarm → wird dort von der bakteriellen Darmflora abgebaut → abführenden Effekt durch osmotische Wirkung der Lactulose im Darm

Hinweis:
Lactulose ist nicht identisch mit Lactose (Milchzucker, siehe Lactose-Toleranztest), einem Disaccharid aus Glukose und Galaktose. Laktose kann im Darm durch Laktase gespalten werden.

***

Ich bekam nämlich kurz nach Geburt Laktulose, was man wohl nehmen kann trotz leichter Laktose-Intoleranz (Milchzucker wirkt dann zwar auch abführend, aber man bekommt dafür ja andre arge Verdauungsbeschwerden ;o) ).

LG

Silberschatten

Beitrag von moeriee 30.05.11 - 13:36 Uhr

Hallo! #winke

Es wäre hilfreich, wenn du noch mal kurz das gesamte Problem beschreiben würdest, denn ich kann mich nicht erinnern, schon einmal davon gelesen zu haben. Sorry! #hicks Trotz allem haben wir auch eine 10-wöchige Odyssee hinter uns, u.a. auch mit Aptamil Comfort und Lactulose (Milchzucker). Wenn ich kann, würde ich dir gerne helfen!

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (25 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von angela-25 30.05.11 - 20:19 Uhr

hallo marie,

alsssssooooo..............................

unsere kleine maus habe ich leider nur 3 monate gestillt. Der Stuhl kam jetzt auch nur alle 3 Tage. Ich dachte naja, bei muttermilch ist das normal.

Dann bin auf Milupa Milumil Pre umgestiegen, da es auch den Ruf hat den Stuhl weich zumachen. Ich muss dazu sagen, ich hatte als Baby dasselbe Problem und damals kannte man nur Einläufe. Das wollte ich bei meiner maus direkt vermeiden. Nach und Nach kam aber immer in 4 bis 5 Tagen Abstand sehr fester Stuhlgang und ich ging zum Arzt. Der sagte mir 2mal täglich 1 TL Milchzucker in die Flasche geben. Nach 1 1/2 Wochen ohne veränderung als ich beim Doc. angerufen habe, sagte der Doc. es dauert.

Damit war ich sehr unzufrieden. Ich habe nachgeforscht und bin auf Aptamil Comfort umgestiegen. Mittags angefangen und am nächsten Tag 2mal weichen Stuhl ohne Fieberthermometer. Ich war soooo Happy.
Ich sollte vom Arzt weiterhin 2mal 1TL milchzucker beifügen. Nach 1 Woche habe ich dann aber auf 1mal 1 TL runter reduziert. Das spiel fing schon wieder an. Das ist jetzt 1 1/2 Wochen her. Heute wieder beim Doc. und der meinte wieder 2mal 1TL Milchzucker. Das kann doch nicht sein, das ich meiner Tochter auf immer Milchzucker ins Fläschen geben muss. Der Körper gewöhnt sich doch auf dran. Bin total frustiert.

Beitrag von glance 30.05.11 - 13:52 Uhr

Ich würde den Milchzucker weglassen.
Ich nehme an, dass er Verstopfungen hat.
Wie viele Tage hat er keinen Stuhlgang?

bis 10 Tage würde ich nichts machen. danach vielleicht einen halben TL Öl auf ein Fläschchen. Das hat bei uns immer wesentlich besser geholfen als der Milchzucker

Beitrag von hael 30.05.11 - 14:23 Uhr

und ein Termin bei einen anderen Arzt machen? ich würde mit dem Milchzucker aufpassen. der Kleiner einer Bekannte, erst 3 Monate alt, wiegt deswegen schon über 8 Kilo....

Beitrag von maerzschnecke 30.05.11 - 15:07 Uhr

Kinderarzt wechseln. Milchzucker weglassen und stattdessen Bigaia-Tropfen geben.

Und beim Osteopathen nachfragen, ob er nicht ggf. einen EIL-Termin machen kann.