Großes Bett oder Gitter raus oder.... Hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von widderbaby86 30.05.11 - 12:55 Uhr

Hallo,

unsere Maus ist jetzt 14 Monate alt und schläft tagsüber mittags 1,5 bis 2 Stunden, je nachdem... Abends geht sie gegen 19.30 Uhr ins Bett. Zwei bis drei nächte schläft sie komplett durch, dann kommen ein bis zwei nächte, wo sie die Nacht zum Tag macht! Sie wird gegen 3 Uhr wach, trinkt ihre Flasche, hat dabei die Augen zu.... Sobald ich sie aber ablege oder den Raum verlasse, macht sie riesen Theater! Letzte nacht zum Biepsiel wollte sie nicht bei mir auf dem Arm liegen, sie wollte in ihr Bett... So schön, so gut... Sie drehte sich auf den Bauch, ihren IA im Arm, Schnulli im Mund und Augen zu... Ich hab noch eine Weile ihre Hand gestreichelt und wollte dann raus... Riesen Theater! Sie ist aber todmüde dabei! Ich habe alles versucht... Nachlicht anlassen, Tür einen Spalt auflassen, Spieluhr ist eh an, mich mit ihr hingesetzt (nein, sie wollte ins bett!!), mit zu uns ins Bett, ... Letztendlich ist sie dann gegen 6 Uhr (bis 8) wieder eingeschlafen in ihrem Zimmer, auf ihrer Speildecke auf dem Boden!!!!!! :-( Sie hat ruhig geschlafen und fand es ganz toll, wo sie wach war zu uns zu kommen....
Was meint ihr? Kann es sein, dass es hilft wenn wir die Gitter raus machen oder sie ein Bett oder Gitter bekommt? Mag sie das vielleicht nicht mehr? Wir kriegen im Januar noch mal Nachwuchs, von daher überlegen wir eh, ob sie dann vielleicht schon vorher ein großes Bett bekommt um nicht noch ein Babybett kaufen zu müssen für kurze Zeit...
Ich weiß sonst nichts mehr... Vor allem, warum immer nur alle paar Tage??

Ich danke euch und sorry für das durcheinander! Hoffe es ist trotzdem verständlich!!! Lg, Steffi mit jetzt schlafender Emily

Beitrag von de.sindy 30.05.11 - 13:28 Uhr

hallo,

könnt ihr bei eurem bett das gitter abmachen? wenn ja, dann könntet ihr es ja mal ausprobieren. wieder ran bauen geht dann ja schnell. wenn die dann sicher scjläft, also nicht raus kullert, dann könntet ihr ja über ein anderes bett nachdenken.

benito schläft seit dem er 10 monate ist, in einem großen normalen bett. was aber andere gründe hatte. da er aber ein sehr aktiver schläfer ist, haben wir so ein ruasfallschutz ran gemacht. http://src.discounto.de/pics/product/25159/41744_Maxi-Cosi-tragbares-Bettgitter-25159_detail.jpeg unseres ist aber 160cm lang, geht also was über die ganze bettlänge.

LG

Beitrag von widderbaby86 30.05.11 - 13:30 Uhr

Wir können vier Stäbe rausmachen....

Beitrag von de.sindy 30.05.11 - 21:04 Uhr

dann probiert doch einfach mal die stäbe raus zu machen und zeigt ihr am tag mal dass genau DA ein kleiner ausgang ist, wo sie wenn sie wach ist zu mama und papa kommen kann, aber nur zum schlafen und nicht zum spielen.;-)
ich glaube ich würde aber trotzdem versuchen, sie an ein anderes bett zu gewöhnen. eben weil ja bei euch wieder nachwuchs ansteht. aber ich würde es eben so machen, dass wenn euer baby im Januar?! kommt eure kleine Große dann schon 1-2 monate im neuen bett schläft. nicht das sie das gefühl bekommt, das neue baby nimmt mir mein bett weg.

weißte wie ich meine?

LG

Beitrag von widderbaby86 30.05.11 - 22:11 Uhr

Sie schläft jetzt ohne die Stäbe und mit Decke, statt mit Schlafsack... Sie ist sogar alleine eingeschlafen! Sonst immer nur auf dem Arm.. Heute reichte es das ich neben ihr saß... Wow..... Bin gespannt, wie die nacht wird...
Ja wir kriegen im Januar noch was kleines und ich dachte, dass wir sie spätestens im September in ein große sBett legen, eben aus genau dem Grund den du geschrieben hast... ;-)