Schnupfen und Husten Inhaliergerät

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katrinkoe 30.05.11 - 13:53 Uhr

Hallo,
Kalotta hat seit mehren Tagen eine Laufnase. Es läuft aus der Nase so schnell kann man garnicht putzen ist ganz klar und scheint sie auch nicht zustören. Soweit so gut, also haben wir immer mit Kochsalzlösung gespült. Letzte nacht fängt sie dann heftig an zu husten, hat sich doch etwas verschleimt angehört. Habe ihr dann ein Zäpfchen gegen die schmerzen bei husten gegeben und sie ist dann auch wieder eingeschlafen. Jetzt hustet sie nicht mehr. War gerade in der Apotheke und wollte ein Inhalator kaufen. Kostet 195,- ich dachte ich fall vom Stuhl! Habt ihr einen andere Hausmittel für mich??? Wie bekomme ich das besser in den Griff??? Wenn ich den Kinderarzt anspreche meint er nur wenn es läuft und klar ist "spülen"

Katrin

Beitrag von mauz87 30.05.11 - 14:01 Uhr

Man kann sich auch auf Rezept einen aus der Apo leihen. Ab zum Doc unf darauf bestehen das Du dafür ein Rezept bekommst....Kostet nichts.



Wir haben einen eigenen daheim und es ist echt das Geld wert muss Ich sagen....Unsere Tochter hat auch die Nase dicht udn schläft abends somit mit dem Gerät ein ....


Nur zu empfehlen.

lG mauz mit 2 Kids

Beitrag von susa31 30.05.11 - 14:12 Uhr

Es gibt deutlich preiswertere Inhalatoren. Wir haben für unseren 60 Euro bezahlt, das Zubehör stammt von Pari.

Beitrag von jujo79 30.05.11 - 14:22 Uhr

Hallo!
Zäpfchen gegen die Schmerzen beim Husten #kratz. Na ja....
Wir hatten zunächst auch erst ein Inhaliergerät zum Ausleihen auf Rezept, aber dann haben wir eins verschrieben bekommen, das wir behalten können, mussten so 20E dazuzahlen. Das machen manche Krankekassen jetzt wohl immer so (wir sind bei der Barmer GEK).
Man kann sich die Geräte auch auf eigene Kosten ausleihen.
Mit der Kochsalzlösung würde ich ansonsten weitermachen und vielleicht mal den Prospanhustensaft versuchen. Der hilft bei uns immer gut, löst den Husten.
Gute Besserung für eure Kleine!
Grüße JUJO

Beitrag von zoltan76 30.05.11 - 15:05 Uhr

Hallo Katrin,

Deine Tochter wirk wahrscheinlich husten, weil der Schleim ihr beim Schlafen den Rachen runterläuft, oder?
Unsere KiÄ hat gesagt, in dem Fall halt ein wenig erhöht schlafen. Entweder ein dickeres Kissen oder -wenn das zu unbequem ist oder sie zuviel durchs Bett "wandert"- zwei etwa gleich große, etwas dickere Bücher unter die Füße am Kopfteil des Bettes. Es sei denn natürlich, ihr habt ein verstellbares Lattenrost ;-)

Liebe Grüße

Angy

Beitrag von tosse10 30.05.11 - 20:22 Uhr

Hallo,

wir haben eine Inhalator verschrieben bekommen. Ohne Zuzahlung. Da es aber Probleme mit dem Rezept gab habe ich den zuerst selbst gezahlt, Kostenpunkt knapp 100 Euro. Wobei ich das Teil im Netz auch für 69 Euronen mittlerweile gesehen habe. Ich habe keinen Vergleich zum Pari, aber unser Teil tut auch seinen Dienst einwandfrei http://www.google.de/products/catalog?q=microdrop&oe=utf-8&rls=de.web:de:official&client=firefox&um=1&ie=UTF-8&tbm=shop&cid=4298592760220527691&sa=X&ei=8d7jTZXVGMnQsgaTr9yXDQ&ved=0CEoQ8gIwAw.

Ansonsten würde ich tagsüber gar nichts machen. Wenn es klar ist und nicht stört, dann fließt doch alles super ab. Nachts für feuchte Luft sorgen, Kopfende vom Bett erhöhen und gut ist.

Beim Großen geben wir schon mal bei hartnäckigem Husten Prospan-Zäpfchen. Der Kleine hat regelmäßig verschleimte Bronchien, da inhalieren wir mit Kochsalz und ggf. (nach Rücksprache mit der KiÄ!) mit Sabutamol. Da gibt es dann abends auch mal ggf. abschwellende Nasentropfen.

LG

Beitrag von babygirl2010 30.05.11 - 22:27 Uhr

Also wir haben einen Inhalator verschrieben bekommen. Allerdings ist Lea lungenkrank und hat einen chronischen bronchial Husten... müssen IMMER inhalieren, egal ob gesund oder nicht.
Wir inhalieren auch 2x am Tag mit dem Babyhaler mit Cortison...

Besteh drauf!

LG