Mucki- Sack oder Einschlagdecke???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von schneckenfrau80 30.05.11 - 15:05 Uhr

Hallo Ihr Lieben...

Wir bekommen Ende Oktober unser zweites Baby...

Nun stellt sich mir die Frage : Mucki - Sack oder so eine Einschlagdecke für den Maxi Cosi??

Unsere Tochter kam im März 2009 zur Welt...da war es ja dann auch schon schnell vorbei mit den kalten Tagen...
Bei Ihr hatten wir immer nur nde Decke drüber und fertig...

Aber bei Zwerg Nr.2 kommt der Winter ja dann auch erst...

Werde für mal schnell zum Dm reinspringen den Maxi Cosi auf den Buggy schnallen, aber für Spaziergänge den Kinderwagen nutzen...

Da haben wir einen richtigen Lammfellsack...

Was ist den praktischer? Mucki- Sack oder Einschlagdecke??

Danke für Eure Tipps und Ratschläge#klee

LG, Jessica mit Ida und Zwergi inside...

Beitrag von littleblackangel 30.05.11 - 15:41 Uhr

Hallo!

Wir hatten beides und ich empfehle dir den Mucki-Sack, der ist deutlich praktischer und du kannst ihn meist auch länger nutzen, weil die Einschlagdecken kleiner sind. Dazu kommt noch, das die Einschlagdecken eher was für den Übergang sind, im Winter kannst du den Mucki mit normalen Wohnungsklamotten nutzen und musst nix mehr drunter ziehen, ausser vielleicht ein Mützchen!

LG Angel mit zwei Zwergen

Beitrag von gussymaus 30.05.11 - 15:47 Uhr

nach 4 oktoberlkindern bin ich der meinug so einen dicken sack braucht man im kindersitz nicht...

selbst die strengen winter die ich getroffen habe waren ohne gut zu meistern. ne mütze hatten sie ja immer auf, aber alles andere hab ich mir meist gespart, denn geht man hier oder da rein ist das alles viel zu warm, sei es beim arzt im wartezimmer oder im auto. wenn man länger als 3minuten fährt macht man ja die heizung an uns sitzt selber ohne jacke da während das kind im dicken fellsack schwizt... geht man dann mit dem kind raus und es bekomme EINEN zug hat es nen richtigen schnupfen...

ich hab immer höchstens ne dünne strickjacke angezogen, und dann eben für drau0en ne decke drauf - geht im ersten halbe jahr prima - die kann man dann auch abnehmen ohne das kind zu wecken wenn man ins geschäft geht ode so. wenn es richtig schneite oder so wenn wir zum auto mussten hab ich sowieso eine kuscheldecke komplett über den sitz gezogen damit mausi trocken bleibt...

ich würde mir liegber ne wzeite kuscheldecke kaufen - die man immer mal braucht - als nen dicken sack für den autositz.

oder was ich ganz praktisch fand wenn man öfter zwischen kindersitz und auto wechselt ist ao ein ausfahrsack, also kjacke mit neinen. wo man die beine zusammen machen kann. dann kann ma ndas baby mit der warmen jacke in den kinderwagen legen und es schläft meist so weiter. das geht aber mit vielen "säcken" kaum ohne das kind zu wecken beim gurte rein und rausfummeln. also wenn dicker dann was mit ärmeln kapuze und beinen statt gurtschlitz.

so ein ding aus fleece hat uns immer komplett durch den winter begleitet. nicht zu dick, damits auch in der übergangszeit nicht zu warm ist, mit weiten armen, damit man nicht richtig einfädeln muss, und kapuze mit kordelzug dann kann man sich die mütze ganz sparen wenn es nicht sehr windig ist.
sowas in der art: http://www.vertbaudet.de/kombi-ausfahrsack-lasst-sich-in-einen-overall-verwandeln.htm?ProductId=700123016&cmpid=CMP000101000101
nur fionde ich mit reißverschlüssen statt knöpfen etwas schöner mit wind, aber dieser äte es auch denke ich... MEHR braucht man wirklich nicht... ne decke für schne und eis zum obendrüber packen hat man ja eh...

Beitrag von dazz 31.05.11 - 18:05 Uhr

wow - danke fuer deine tolle Antwort!!