Keine Milchflasche mehr ?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von isilay09 30.05.11 - 15:17 Uhr

Hallo

Seit meine kleine Beikost bekommt ,mag sie keine Milch mehr...Ich versuche immer wider aber nichts :-(
Ich habe gelesen das die kleinen bis zu ihren 1ten Geburtstag Milch brauchen ?!
Heute Nacht hatt sie sogar die Flasche nicht angenommen,sie Trinkt Tee+Wasser sehr viel fast 1Liter
Sie hatt bekommt normal 2xmal in der Nacht eine Milchflasche aber jetzt möchte sie nicht,sie mag nur Wasser+Tee.
Sie ist 7 Monate

Was soll ich tun ??
Zwingen das sie die Flasche trinkt ??
Mag es ungern ihr irgend etwas zu zwingen..

Danke und genisst das schöne Wetter :-)

Beitrag von tina-mexico 30.05.11 - 15:23 Uhr

Hallo, das ist evtl. nur so eine Phase. Ansonsten würde ich darauf achten, dass sie milchhaltige Breie bekommt.
VG
Tina

Beitrag von isilay09 30.05.11 - 15:25 Uhr

Das machts sie aber seit Beikost also seit 1-2 Monate

Ja versuche besser gesagt gebe ihr Milchbrei (nicht mal den mag sie) Aber wenn sie Hunger hatt isst sie den auch

Danke dir

Beitrag von tina-mexico 30.05.11 - 15:51 Uhr

Naja, die Kleinen wissen schon früh was sie wollen. Du hast einen Vorteil, Du musst die Flasche nicht abgewöhnen.

Meine ist genau das Gegenteil. Sie ist fast 16 Monate und will noch die Flasche #mampf

Beitrag von isilay09 30.05.11 - 16:18 Uhr

Aber man sollte den kleinen doch bis zum 1 Geburstag Milch geben oder ?!

Ja sie Trinkt lieber aus ne Tasse als Flasche

Beitrag von kleinekroete1201 30.05.11 - 19:25 Uhr

Kein Drama. In dem Alter ungefähr hat unser Kleiner auch angefangen, die Flasche so langsam zu verweigern. Es gibt doch noch genügend andere Möglichkeiten, Milchprodukte zu sich zu nehmen.

Beitrag von jd83 30.05.11 - 20:33 Uhr

Hallöchen,

uns geht es genauso. Erst hat Louis vor 2 Wochen keine Brust mehr gewollt und nun meckert er bei der Flasche :-(

Die Nachtflasche und Morgenflasche trinkt er gut, aber nachmittags überhaupt nicht. Daher hab ich jetzt auch nachmittags auf Brei umgestellt. Abends bekommt er dann den Milchbrei, nachmittags mit Wasser. Die 2 Flaschen nachts dazu...denke, Milchmenge reicht. Habe ihn auch ausgetrixt, indem ich etwas Möhrensaft in die Milch gefüllt habe...den mag er sehr. DAnn hat er wenigstens die 1/2 Flasche getrunken...

Zwingen würde ich dein Kind nicht, nur halt immer wieder versuchen. Manche Kinder mögen einfach nicht so gern Milch. Dann fände ich es sehr schlimm, sie zum Trinken zu zwingen. Dann lieber Milchbreie geben.

Ich denke, dass die Kinder einfach mehr essen wollen...sie machen alles von selbst und regeln ihren Bedarf. Etwas Milch ist wichtig, aber die wichtigsten Monate gab es doch Milch und das ist doch super #winke

LG Jessica mit Louis 6 Mo. #baby

Beitrag von sarahjane 30.05.11 - 21:11 Uhr

Die Milch ist weiterhin sehr wichtig. Möchte sie diese partout nicht mehr trinken, ersetze die Trinkmilchmahlzeiten durch Milchgetreidebreie.