freu mich so aber hab auch eine frage......

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von esme1984 30.05.11 - 17:34 Uhr

Hallo ihr lieben war heute beim FA.
Hab das Herzchen schlagen gesehen bin so glücklich es ist wohl alles ok und in 2 Wochen soll ich wieder kommen. #herzlich#herzlich

Mein FA hat mir erzählt was ich alles noch machen kann und hat mir von einer Nackenfaltentransparenzmessung erzählt, hat das jemand schon mal gemacht??? Ist das wichtig?

Würde gerne mal eure Meinung wissen....

LG

Beitrag von zazazoo 30.05.11 - 17:37 Uhr

Bei der NFM kann das Risiko bestimmt werden, dass das Baby an bestimmten Krankheiten (z.B. Trisomie 21) leidet. Je nach Dicke der Nackenfalte ist ein erhöhtes Risiko gegeben.
Da ich die Aussagen allerdings recht schwammig und ungenau finde (manchen Frauen wurden dort Horrorszenarien erzählt, und raus kam ein gesundes Kind), habe ich mich dagegen entschieden. Die ist auch ziemlich teuer - ich glaube so um die 150€ hätte das bei mir gekostet.
Es liegt an dir - würdest du auch ein krankes Kind behalten wollen oder musst du Gewissheit haben, dass es gesund ist ? #klee

Beitrag von lucas2009 30.05.11 - 17:41 Uhr

ich habe es gemacht, würde es nicht wieder machen...
Denn wirklich Aussagekräftig ist das nicht...
Mich hats nur verunsichert, mehr nicht

Mache in der 21.SSW eine Feindiagnostik also ein Organscreening, das finde ich wesentlich wichtiger um z.B. ein Herzfehler frühzeitig zu erkennen (Familie ist Vorbelastet)

Beitrag von lilibili 30.05.11 - 17:44 Uhr

Hey,

also bei mir wird die nächste Woche gemacht und mein Arzt hat mir das alles gut erklärt. Bei mir kostet es 40€ (ist aber sonst teurer) und ich mache es eben, weil ich es für wichtig halte, da man hier bestimmte Krankheiten wie das Down-Syndrom erkennen kann.

Muss aber jeder selbst wissen.

LG Lilibili

Beitrag von emeliza 30.05.11 - 17:44 Uhr

Hallo,

erst mal: herzlichen Glückwunsch!

Ich bin nun mit dem 3. (und letzten) Kind schwanger und habe mich wieder bewußt gegen die Nackenfaltenmessung entschieden.

Dabei wird letztendlich nur die Wahrscheinlichkeit einer Behinderung gesehen. Für mich ist das viel zu ungenau. Ich denke, es kommt darauf an, wie Du mit der Nachricht, dass Dein Kind eine Behinderung hat, umgehen würdest. Würdest Du es abtreiben, falls es behindert ist? - Ich denke, das ist eine wichtige Frage, die Du Dir vorher stellen solltest.

Lautet die Antwort: ja, denn mit einem behinderten Kind kann ich nicht leben, dann laß sie machen und falls eine Wahrscheinlichkeit besteht, würdest Du hinterher eine Fruchtwasseruntersuchung durchführen lassen, um es genau abzuklären.

Lautet die Antwort: nein - dann würde ich es auch nicht machen. Das Ergebnis würde Dir nie zu 100% sagen, dass Dein Baby gesund ist, denn es ist ja nur eine Wahrscheinlichkeitsangabe und dann machst Du dich nur unnötig verrückt. Wozu soll das gut sein? Falls Dein Kind Trisomie 21 (das Down Syndrom) haben sollte und dich das nicht "stören" würde, dann reicht es auch, wenn Du die Diagnose nach der Geburt bekommst.

Mein Rat ist also, überlege Dir vorher, was Du mit dem Ergebnis anfangen würdest und entscheide dann, ob Du es machen lassen willst. Ich habe schon bei so vielen mitbekommen, dass gesagt wurde, die Wahrscheinlichkeit einer Behinderung sei erhöht, die haben sich dann verrückt gemacht und letztendlich ein gesundes Baby bekommen.

LG Sandra

Beitrag von teddyangel84 30.05.11 - 18:14 Uhr

Hallo,

glückwunsch erstmal.

Also ich hab die NFM machen lassen (180 € inkl bluttest)

Ich war einfach neugierig wieviel man bei so einem sensiblen US sieht. Und wir haben es nicht bereut. Haben unseren Wurm das erstmal so richtig rum turnen sehen, das war echt toll, der Artz hat sich super viel Zeit genommen und uns alles gezeigt. Auch mein Mann war hin und weg. Ist zwar teuer, aber wir konnten so lange zu sehen was das kleine macht...

LG