Konzentrationsprobleme. Was kann ich tun?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Kids & Schule .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von naomi78 30.05.11 - 18:05 Uhr

Hallo,
mein Sohn (wird im Juli 7) besucht die erste Klasse.
Bislang lief alles ganz gut.
Heute rief mich seine Lehrerin an und sagte, das er in der letzten Zeit nachgelassen hätte.
Er ist oft verträumt und passt nicht auf.
Ausserdem hat er Probleme mit der Feinmotorik, sie riet mir, mit ihm zur Ergo zu gehen.
Tim ist zuhause im Moment auch sehr anstrengend.
Egal was ich ihm sage, er motzt und meckert nur noch rum.
Das fängt morgens mit dem anziehen an und endet abends beim einschlafen.
Meine Kinder sehen wenig fern und sind den ganzen nachmittag draussen.
Tim geht zu Karate und ich denke, das es an der mangelnden Bewegung nicht liegen kann.
Ich bin total durch den Wind gerade und mache mir große Sorgen.
Was meint Ihr, ist das vielleicht nur eine Phase?
Morgen muss ich mal in aller Ruhe mit ihm reden...
Och mann...bin gerade total hilflos und traurig.
Vielleicht hat jemand einen Tip wie ich ihn unterstützen kann.
Viele Grüße, Naomi78

Beitrag von janamausi 30.05.11 - 20:35 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist auch sehr lebhaft und auch fast den ganzen Nachmittag draußen. Das finde ich auch toll, aber ich habe auch festgestellt, dass es ihr besser geht und sie ruhiger ist, wenn sie nicht täglich den ganzen Nachmittag draußen tobt sondern auch mal etwas ruhiges spielt.

Seit ein paar Wochen spielen wir - ca. jeden 2 Tag - auch mal bei schönem Wetter auf dem Balkon Karten, Spiele etc. anstatt das sie draußen rumtobt und ich finde das tut ihr gut.

LG janamausi

Beitrag von bea20 30.05.11 - 21:20 Uhr

Hallo,

geh doch mal zum Osteopathen, oder Heilpraktiker...

Vielleicht muss nur was eingerengt werden...

lg bea

Beitrag von meje.8303 30.05.11 - 22:55 Uhr

Hallo,

mein Sohn geht ebenfalls in die 1. Klasse. Da er sich überhaupt nicht konzentrieren kann, den Unterricht stört, extrem hibbelig ist und auch zu Hause - ich kanns leider nicht anders sagen- unausstehlich ist, habe ich ihn untersuchen lassen. Heraus kam eine Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörung. Nun geht er einmal die Woche zur Ergo und ich hoffe sehr das es mit der Zeit besser wird.
Es ist natürlich sehr gut möglich, dass es sich bei deinem Sohn um eine "schwierige Phase" handelt. Es kann allerdings meiner Meinung nach nicht verkehrt sein ihn einfach mal untersuchen zu lassen. Geh mal zum Kinderarzt, der kann dir bestimmt sagen wo man dies bei euch am Besten machen kann.

LG Melanie

Beitrag von 3gauner 31.05.11 - 12:41 Uhr

Hallo Melanie!

Sag mal - bei wem hast du dein Kind eigentlich Testen lassen?
Ich habe nämlich im MOment mit meinem Sohn (2. Klasse) auch Probleme. Hab mich telefonisch beraten lassen was ich machen kann (bei der KiÄ) - und die meinte nur sie schreibt mir eine Überweisung zum Kinderpsychologen, der testet ihn dann und kann ihm dann entsprechende Medikamente geben. Aber des will ich halt nicht. Ich dachte halt, dass ich es auch erstmal mit Ergo, Osteopathie etc. versuchen könnte.

Werde nächste Woche auf jeden Fall nochmal zu meinem Hausarzt gehen.

LG

Beitrag von felix0907 31.05.11 - 07:42 Uhr

Hallo Naomi,

... mal ganz ehrlich!!!!.... ist es so schlimm, wenn Kinder mal träumen oder sich nicht konzentrieren..???
Sie sind klein, und gerade mal in der 1. Klasse!!!!!!
Dein Sohn ist dazu auch noch einer der jüngsten......!!!

Mein sohn wird auch im Juli 7, und wir haben immer wieder mal solche Phasen... aber mich ruft die Lehrerin da nicht an!!!!!
Sie schreibt mir wenn es ganz extrem ist einen Kommentar ins Heft... damit ich bescheid weiss........
Ich hab letzte Woche mit ihr gesprochen, und sie sagte mir daß es immer nur mal so Phasen sind, er hat Phasen da ist er super konzentriert und manchmal weniger....!!!!!
Hast Du dir schon mal überlegt ob er sich vielleicht langweilt???????

Wegen der Ergo .. kann ich Dir nur sagen.... lass es, wir haben das auch gemacht und es ist nichts dabei rausgekommen, lediglich daß er ein klein wenig unterfordert ist... ( hat die Lehrerin ja auch schon gemeint).
Er wurde in allen möglichen Gebieten getestet.... Motorik, Feinmotorik, Sprache, Wissen, Wahrnehmung......etc... alles OK... lediglich stellte die Therapeutin fest..... daß wenn er Zeit kriegt... super arbeitet und auch sehr orderntlich.. entsteht jedoch zeitdruck( was in der Schule ja normal ist) ... dann huddelt er und zeigt keinerlei Motivation...
Aber daß muss er wohl noch lernen, sagte mit die TP, das braucht Zeit..

Wie ist dein Sohn denn von den Leistungen / Bewertungen????
unser Sohn ist von den Leistungen/Bewertungen immer im oberen Bereich... d. h. sehr gut-gut....

Hat Dein Sohn evtl. auch Zeitprobleme bei Tests... das ist bei uns nämlich manchmal noch, er macht alles richtig und dann fehlen ihm leider manchmal ein paar Punkte zur 1 da er nicht fertig geworden ist...!!!:-((

Aber dank der Lehrerin arbeiten wir im Moment ganz gut daran, sie schreibt ihm dann immer so kommentare darunter wie ...
DU HAST PRIMA GERECHNET, LEIDER NUR ETWAS ZU LANGSAM!!! DAS NÄCHSTE MAL SCHAFFST DU ES...:-)))))

Also mach Dir keine Kopf, daß ist wahrscheinlich ein Phase!!!!!!
Wenn er sonst gut ist.....

LG

Beitrag von naomi78 31.05.11 - 12:40 Uhr

Hallo,
danke für Deine aufmunternden Worte, ich mache mir nämlich schon große Sorgen...
Tim kommt, wie ich meine, ganz gut mit.
Lesen geht, allerdings noch holprig (vor allem bei schwierigeren Wörtern).
Rechnen kann er gut, beim Diktat macht er wenig Fehler.
Ich sehe aber selbst, das das Schreiben ihm schwer fällt.
Mir graut schon vor der Schreibschrift #zitter.

Beitrag von felix0907 31.05.11 - 16:04 Uhr

.. Mein sohn hat ne Sauklaue...seit sie mit der Schreibschrift angefangen haben... schreibt er wie eine 1.... nur noch.... SMILEYS.....
Ich denke die Schrift liegt ihm einfach besser
Vielleicht wirds bei Deinem sohn genauso...:-))))))

KOPF HOCH!!!!

Wir haben vor 3 Wochen auch nur Problems gehabt......
Strafarbeit, hat bei 2 AB - Blättern nicht mitgemacht, da er keinen bock hatte und nur träumte....
HEY und letzte und diese Woche.......
Super, er macht mit hat im HSU Test ne 1, im Diktat eine 1 und im Mathetest hatt er auch eine 1......... ...
Er macht HAusaufgaben ohne zu bocken...
Wir haben doch auch unsere Launen, also solange er nicht allgemein im Stoff abbaut und nur noch frech und unsinnig den Lehrkräften gegenüber ist.... ist doch alles im LOT!!!
ES GIBT VIEL SCHLIMMERES!!!!!!!!

LG