ich verzweifel =( Welpe 5 Monate

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von bonny89 30.05.11 - 18:37 Uhr

Hallo,

unsere Kira (5 monate) ist echt anstrengend im moment. =/

Sie geht immmernoch ihr häufchen runter in den flur machen ( was sich aber gott sei dank schon sehr gebessert hat) vill 2-3 in der woche .. =/ ( sie schleicht sich dann einfach davon .. , wenn ich mit den jungs am spielen bin schau ich mal eine sekunde nicht hind unw egist sie .. =(

Dann , sie frisst wirklich alles kaputt ,was sie bekommen kann .. sei es hundeleine,geschirr, teller die sich vom tisch holt (plastik,der kinder) ..becher , spielzeug der kinder. Unser babyphone kabel hat sie in 4 teile zerlegt =( waah das war neu :(
die psp meines mannes.. und das ist meist alles da wo sie eigentlich nicht dran kommen sollte .. =/
meine teuren schuhe .. oO

was kann ich denn tun ,dass sie endlich damit aufhört? sie bekommt stöcke,kauknochen,wo sie wirklich lange dran kaut .. oder Ihr spielzeug.

Wenn ich unterwegs bin muss ich sie leider in einen "käfig" setzten sonst würde sie alles kaputt fressen, zb hat sie unser sofa auseinander genommen .. und das kinderzimmer des kleinen .. =(

ich bin echt am ende, ich hab sie so gut wie es geht nur noch im auge , gehe sofort dazwischen wenn sie was versucht und schimpfe auch mal.

ich lasse sie nie lange alleine, am anfang habich sie sogar überall mit hingenommen.

Doch so langsam wird das echt zu viel, mein mann will sie schon wieder abgeben .. aber dass will ich nicht .. schließlich ist sie erst 5monate , ein baby kann ja auchin dem alter noch nicht so viel oO ..

Wir haben noch einen zweiten Hund 6 jahre ist er nun alt und der war nicht so schlimm,zwar auch seine macken gehabt ,aaber dass hat sich dann doch recht schnell gelegt.

Ich brauche RAT und TIPPS BITTEEEE

Dankeee

Beitrag von seinelady 30.05.11 - 18:53 Uhr

Ich kann dir nur raten zur Hundeschule zu gehen.
Und naja für mich hört sich das ganze so an, das sie einfach unterfordert ist. Ihr ist langweilig.
Ein Kauknochen oder ein Stock bringen es ja nun auch nicht wirklich.
Vielleicht solltest du mehr spielen mit ihr, länger Gassi gehen usw.
Was ist sie denn für eine Rasse?
Lieben Gruß Tiny

Beitrag von bonny89 30.05.11 - 19:03 Uhr

Huhu ,

hundeschule machen wir bereits ,da ist sie echt top und hört super.

Sie ist ein Goldy mix ,was genau drin ist kann ich leider nicht sagen =/

LG

Beitrag von maddytaddy 30.05.11 - 19:12 Uhr

Hi,

Erzähl mal ein bisschen von deinem Alltag mit dem Hund:
-Wie hast du ihr das Alleinsein und Stubenreinheit bisher beigebracht?
-Wie sieht dein Tagesablauf aus? Wie ist der Hund darin integriert?
-Wie lange ist sie am Tag maximal alleine?
-Auf welche Art und wie lange beschäftigt ihr sie am Tag? (Spaziergänge, Spiele, Training,..)
-Hat sie Kauzeug und Spielzeug ständig zur Verfügung

Wenn ich das alles weiß kann man bestimmt eventuelle Probleme erkennen. Achja: Bitte keine Stöcke mehr geben! Ich weiß, Hunde lieben die Dinger (meiner auch), aber das ist echt gefährlich. Die können im Maul splittern oder spitze Enden bohren sich durch die Schnauze!

LG

Beitrag von nicole1508 30.05.11 - 22:41 Uhr

Hallo
Also wir haben auch einen 3jährigen Mischling,und Maja,bald 8Monate alt.Alles was Max,der ältere nicht gemacht hat,macht Sie um so mehr.
Ich gehe mit Ihr in die Hundeschule da würde Sie,gebe es Noten,eine glatte 1 bekommen.Sind wir zuhause,von mir ne 6.es ist echt so als wenn Sie nichts kennen würde,kein Sitz,Platz oder Aus...Ja manchmal ist es echt zum verzweifeln,aber Sie ist eben noch ein "KInd"in dem Sinne.Sie waren eben ne halbe Std alleine,und was ist?meine neuen Schuhe die mal eben 65Euro(es waren ein paar "Schlappen"für den Sommer)auseinander genommen.Jap Ich habs versäumt Sie wegzutun,bin damit ins Bad,und hab Sie da ausgezogen was eigentlich nie vorkommt,und Sie hat sich bedient.
Ja es ist ärgerlich,aber da muss ich durch.
Ausgelastet ist Sie bis in die Haarspitzen,oft soviel das Sie freiwillig das weite sucht und sich ne Auszeit im Flur nimmt.ICh sage mir immer,das geht vorbei,es ist eben die Pubertät.Aber kann dich auch verstehen das du an einem Punkt bist,wo es nur noch nervend ist,aber was soll Ich dir raten?Geduld haben?den Hund noch mehr fordern,Hmm genau weiss Ich es ehrlich gesagt nicht
trotzdem alles gute
Lg Nicole

Beitrag von kruemelinchen111 31.05.11 - 10:34 Uhr

Hallo Bonny,
ich glaube eure Kira ist unterfordert! Geht ihr in die Hundeschule? wie lange am Tag geht ihr spazieren? wie lange am Tag darf sie ohne Leine toben mit anderen Hunden z.B. auf der Hundewiese toben welche Beschäftigungsspiele machst du mit ihr? ich denke wenn du das alles bedenkst dann wird sie bald nicht mehr eure Sachen fressen.
Unsere war ähnlich mit 5 Monaten sie sichte auch Sachen um sich zu beschäftigen, allerdings fand ich die nicht so toll. Unser Tagesablauf sieht so aus. ca. 6.30 gehe ich kurz Gassi ca. 10 Minuten ( weil meine kleinen noch schlafen) 19 Monate und 6 Jahre. Dann um 8.00 Uhr wenn ich die große in die Kita bringe kommt sie mit. Der Weg zur Kita ungefähr 3 Kilometer eine Strecke. in der Zeit darf sie nur an der Leine gehen. ( gehen durch ein Gebiet wo sie nicht frei Laufen darf) wenn wir zu Hause sind bekommt sie ihr fressen und dann schläft sie. Dann ist sie bis um 13.00 Uhr alleine ( sie schläft dann)
wenn ich um 13.00 Uhr wieder da bin gehen wir zur Hundewiese da darf sie dann 2 Stunden toben spielen und machen was sie möchte, dort sind immer Hunde zum Spiele. Danach holen wir noch die Große von der Kita. Dann gehe ich Abends noch mal mit ihr.
Lieben Gruß
Steffi

Beitrag von bonny89 31.05.11 - 20:42 Uhr

Huhu,

also die maus geht 3 mal am tag raus, ca 30-45minuten.

Dan zwischendurch noch auf den hof/bzw garten da tobt sie dann mit dem großen ausgelassen eine halbe std .

Dann beim gassy gehen darf sie auch immer ohne leine tollen, sie spielt auch unterwegs mit dem ball.

Zu hause, bin ich meist mit den jungs beschäftigt ,oder spiele halt mit ihr wenn wir auf dem hof sind ..

sonst wie gesagt beschäftige ich mich eher mit den jungs, wenn sie dann mal dazu kommt, bekommt sie dicke streicheleinheiten nebenbei =)


also ihr fehlt eigentlich an nichts?!!!

LG