Fa im Krankenhaus, was mach ich denn nu?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von girl08041983 30.05.11 - 18:46 Uhr

Hallo,

hab heute erfahren, dass mein Fa im Kh ist und es auch fraglich ist, wann er wieder raus kommt geschweige denn ob er wieder kommt.
Ich sollte am Mittwoch eigentlich zu ihm, wegen meinen Blutwerten und wegen Krebsvorsorge.

Was mach ich denn nu? Vertrettungsarzt hat er nicht und zu einem anderen Fa gehen bringt mir hier auch nichts wirklich. Hab schon ne Menge Fa´s und auch die Kliniken durch, die können mit meinen Diagnosen nichts anfangen. Mein Fa ist auch der einzige Kinderwunscharzt hier.

Ich brech hier rum, wegen den Nebenwirkungen von Bromo, aber krankschreiben kann mich keiner (HA interessiert es ein Sch.., wie gesagt hier hat kein Arzt ne Ahnung und denkt ich spinne rum).

Argh ich hasse meine Stadt und die Ärzte hier, grade hab ich mich damit abgefunden, dass mein Dok ein Monat Urlaub macht und ich danach die Spritzentherapie anfange und nu ist nicht mal sicher ob er wieder kommt.

Lg

Beitrag von rotes-berlin 30.05.11 - 18:49 Uhr

Kann mir gar nicht vorstellen, dass du keinen Arzt in Reichweite hast. Eventuell einfach etwas weiter weg suchen?

Mir war damals ein guter Arzt wichtig, daher fahren wir gut 90min zu unserer Klinik.

Beitrag von girl08041983 30.05.11 - 18:58 Uhr

Huhu,

doch leider, die Klinik hat mein einen Twins getötet, die haben in 9 Monaten nie rausgefunden was ich habe. Laut denen hab ich mal Myome und mal nicht, erinnern sich dann lustigerweiße nicht mal an ihre Aussagen.

Hab hier unzählige Fa´s durch die alle nichts gefunden haben, mir gesagt haben alles ok. Eine hat meinen Kleinen als tot erklärt, wollte mich zur AS schicken, obwohl das Herz geschlagen hat. Andere können mit meinen Diagnosen nichts anfangen (selbst mein Arzt für meine Nieren, kann nichts mit dem Immunologischen Problem der Nieren und den Blutwerten anfangen, schickt das einfach nur weiter an 3 andere Ärzte weiter weg). Seit ich das erste Mal beim Fa war fühl ich mich hier verarscht, weißte mit 14 hab ich gesagt bekommen "Du kannst nie schwanger werden, aber du hast ein Gebärfreudiges Becken"

Lg

Beitrag von rotes-berlin 30.05.11 - 19:07 Uhr

Wie gesagt, da bleibt dir nur suchen übrig. Das haben die meisten Damen hier auch schon mit gemacht. :( Wir haben auch lange gesucht.

Oder geh am besten in eine echte KinderwunschPraxis. Die gibts ja mittlerweile in jeder größeren Stadt.

Beitrag von girl08041983 30.05.11 - 19:08 Uhr

Er war ja die einzige Kiwu-Praxis hier, dass ist ja mein Problem.

Beitrag von rotes-berlin 30.05.11 - 19:10 Uhr

Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wenn man bereit ist etwas weiter zu fahren, findet man doch immer was. Eventuell mit dem Zug fahren? Wo kommt du den her?

Beitrag von girl08041983 30.05.11 - 19:12 Uhr

Das ist das Problem, wenn ich mit dem Zug fahren bin ich so unterwegs wie du etwa, kann ich mir zeitlich nicht leisten.

Beitrag von rotes-berlin 30.05.11 - 19:15 Uhr

Naja okay, irgendwo muss man dann halt Abstriche machen und sich überlegen ob es einem das Wert ist. Ich persönlich finde 1h Fahrt völlig normal bei etwas so speziellem. Und man muss ja auch nicht oft hin. 1-2 Zyklus.

Viel Glück.

Beitrag von girl08041983 30.05.11 - 19:17 Uhr

1-2x im Zyklus? oder 1 oder 2 Zyklen?

Schön wär´s ich bin fast jeden 2 Tag bei meinem Dok zu höchst Zeiten.

Beitrag von syldine 30.05.11 - 19:21 Uhr

Was musst du denn alle zwei Tage dort machen lassen? Nunja, ich selbst bekomme normale Hormonbehandlung und IUI - jetzt im ersten Zyklus musste ich 3x hin - das 1. Mal, als mir die ganzen Spritzen usw. erklärt wurden, das 2. Mal zum US und Blutabnahme und dann zur IUI. Eigentlich nun auch BT, aber wir haben uns geeinigt, dass ich erstmal "nur" einen normalen SST mache - dann kann ich mir nämlich auch die Fahrerei sparen.

Beitrag von girl08041983 30.05.11 - 19:26 Uhr

Hormonwerte checken, weil die gerne ausrasten, Ultraschalls, Hormone auffüllen etc. musste 11 Tage stimulieren, bevor ausgelöst werden konnte, davor musste ich 2 Monate durchgecheckt werden, bis meine Werte soweit waren, dass er mich überhaupt hat anfangen lassen. Davor hatte ich ein nettes kleines Gerät, was er befüllen und einstellen musste, alle 2-3 Tage etc.

Frag lieber nicht, hab schon öfters gesagt, dass sie mir bald ne Liege aufstellen können;-)

Beitrag von rotes-berlin 30.05.11 - 19:33 Uhr

Ja okay, aber sowas wird dann mit dem FA vor Ort gemacht mit Ab- bzw. Rücksprache vom Facharzt.

Ich fahr auch nicht 5 mal zum US und 3 mal zum Blut abnehmen im Zyklus in die Praxis, dass lasse ich von einem normalen FA hier machen. US und Blutabnehmen kann man auch von einem normalen Fa verlangen. Ist ja nicht viel dabei, das würde ich wahrscheinlich auch alleine schon hinbekommen.

Du bist alt genug. Hier muss dir keiner sagen, dass viele Ärzte keine Ahnung haben. Aber es ist eben wichtig sich jemanden zu suchen der Ahnung hat.

Also Kopf hoch, wenn du was ändern willst, bist du nunmal die einzige die etwas tun kann. Niemand wird dir die Hand reichen und dir den Weg zeigen... Eventuell fragst du mal bei der KK oder der Ärztevereinigung nach.

Beitrag von girl08041983 30.05.11 - 19:42 Uhr

Ja eben und ich hab 4 Jahre gesucht, bis ich meinen gefunden habe und dabei eben viel Scheiße durch gemacht und da ist sowas nicht grad super. Schade nur dass sie keine Vertrettung selber sagen können

Beitrag von girl08041983 31.05.11 - 09:09 Uhr

So ich telefonier mir grad die Ohren wund, entweder keiner da oder keine Ahnung von PCO etc.