beine und füsse unterschiedlich

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von saccy 30.05.11 - 19:04 Uhr

ich habe mal eine frage an euch.

die beine und füsse meiner tochter sind total unterschiedlich.

das rechte bein ist etwas länger und kräftiger im gegensatzt zum linken.
der rechte fuss ist gut 1cm grösser und auch etwas breiter wie der linke.
genauso die po-falten. die sind nicht symetrisch (hoffe es wird so geschrieben).

ist das bei euren kids auch so bzw kann dies vorkommen oder sollte ich mir gedanken machen?

habe schon die K-Ärztin drauf angesprochen aber sie sagte das ich mir das nur einbilde und wenn es in 2 monaten noch so ist solle ich noch mal kommen.

mein bruder hatte als kind was mit dem hüftgelenkknochen und musste 2 jahre lang eine schiene tragen und wurde auch an der hüfte operiert deshalb. habe nun angst das dies mein kind auch haben könnte.

Beitrag von yvschen 30.05.11 - 19:35 Uhr

hallo

die hüfte wird ja nach der geburt bei irgendeiener U untersucht. Die hätten das da feststellen müssen wenn was wäre.

Die beine meiner mädels sind genau gleich...Sogar 4 fach gleich. Nur an den beinen könnte ich nicht erkennen ob cecile oder selina da stehen würde

lg yvonne

Beitrag von saccy 30.05.11 - 19:47 Uhr

ja die hüfte wurde untersucht. 1x gleich nach der geburt im KH und dann kurz nach der u3.

bei meinem bruder viel es allerdings auch erst mit 6 jahren auf. das was mein bruder hatte bekommt man meistens auch erst zwischen 5-8 jahren.
ich schaue mal ob ich was im netz finde was er hatte.

Beitrag von yvschen 30.05.11 - 19:50 Uhr

vielleicht wäre dann ein osteopath ein anlaufstelle? Ich hab da jetzt aber auhc nicht so die ahnung

Mein bruder hatte nahc der geburt 1 jahr lang ein hüftgips. Da hat man es eher endeckt

lg

Beitrag von saccy 30.05.11 - 19:52 Uhr

hier ein link
http://de.wikipedia.org/wiki/Morbus_Perthes

das hatte mein bruder und bei ihm viel es auf weil er leicht hinkte und das eine bein etwas kürzer und schwächer war wie das andere.

Beitrag von arienne41 30.05.11 - 20:13 Uhr

osteopath#rofl#rofl#rofl

Beitrag von juni78 30.05.11 - 20:08 Uhr

Hallo,

geh bitte schnellstmöglich mit deiner Tochter zum Orthopäden.

Niklas hatte sich mit 2,5 Jahren das Bein gebrochen, knapp über dem Sprunggelenk.
Der Arzt meinte wir sollen schauen ob sich beim Wachstum alles gleich entwickelt und eben auf die Pofalte achten.
Die muss gleichmässig sein.

Nach einem Beinbruch kann es wohl auch mal vorkommen das das gebrochene Bein schneller wächst.

Wenn deine Tochter was an der Hüfte hat muss schnell was gemacht werden, denke ich.

LG
Tanja

Beitrag von saccy 30.05.11 - 21:27 Uhr

meine tochter hatte sich aber nie ein bein gebrochen oder so.

mich beunruhigt es nur weil mein bruder etwas hatte und er hatte auch diese anzeichen.

Beitrag von arienne41 30.05.11 - 20:21 Uhr

Hallo
Geh zu einem guten Orthopäden.
Ich hab selber ein verkürztes Bein was ein Orthopäde erst feststellte als ich 34 Jahre alt war.

Ich mußte mich zur demo auf ein Brett stellen, erst mit dem einen Fuß dann mit dem anderen und dann sagen wann ich besser stehe. Mit linken Fuß auf dem Brett oder mit dem rechten Fuß.
Ich antwortete brav und dann sagte er mir warum.
Ich sagte ob er wüßte bei wievielen Orthopäden ich schon war und er stellte alle als unfähig da.
Es wurde mit einer Einlage ausgeglichen bzw. bekomme ich unter den einen Schuh noch eine Sohle.
Nach kurzer Zeit waren meine Rückenschmerzen weg :-).

Beitrag von saccy 30.05.11 - 21:29 Uhr

mich beunruhigt es ja weil mein bruder auch diese anzeichen hatte.

mir fällt auch gerade ein das mein kind sehr oft hin fällt und probleme mit dem balancieren hat. die K-Ärztin sagte immer das sie wohl probleme mit dem gleich gewicht habe.