Tragewanne fürs Auto??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von wunder-geschehen 30.05.11 - 19:39 Uhr

Guten Abend!
Wir holen uns nun den ABC Zoom (Geschwisterwagen), da unser 2. sich in kurzem Abstand auf den Weg gemacht hat.
Nun gibt es zu diesem Kinderwagen zwei verschwiedene Tragewannen-Aufsätze. Einmal die ganz normale und einmal eine, die man für den Kinderwagen als auch im Auto (anstelle des Maxi Cosis) benutzen kann.
Jetzt überleg ich, ob ich die 30 Euro mehr ausgeben soll. Hat jemand damit Erfahrung??
Einen MaxiCosi vom ersten Kind hätte ich so oder so noch. Aber vielleicht ist diese Variante rückenschonender!? Hab aber noch keinerlei Tests vom ADAC oder ähnlichem finden können.

LG wunder-geschehen

Beitrag von gussymaus 30.05.11 - 21:25 Uhr

diese tragewanne fürs auto sietht auf den ersten blick aus wie der sleeper von römer. den finde ich klasse. MMn die erste wirklich sinnvolle möglichkeit von kinder-auto-sitz-auf-kinderwagen. das ganze mit dem babysafe/maxicsi auf kinderwagen ist ja nicht wirklich sinnvoll weil eher schädlich für den babyrücken.

einziger nachteil der babywanne fürs auto: sie braucht zwei plätze und ist nicht mal eben so in ein anderes auto zu montieren. also wenn man öfter das auto wechselt vielleicht nicht das richtige... musst dir mal den einbau genau angucken.

rüchenschonender ist das auf jeden fall fürs baby. ob der von abc allerdings im test so gut abschneidet wie de römer weiß ich nicht. musst du nachforschen.

da aber der babysafe sleeper (http://www.britax-roemer.de/auto-kindersitze/auto-kindersitze/baby-safe-sleeper) scheinbar die selben rastnasen hat wie der normale babysafe, und der kompatibel ist mit dem zoom http://www.britax-roemer.de/auto-kindersitze/kompatibel würde ich vermuten, dass der sleeper (der definitiv gut ist im test (http://www.adac.de/infotestrat/tests/kindersicherung/kindersitz-test/detail.aspx?KisiID=11&nc=False)) auch auf den zoom passt... und die kombi würde ich sofort nehmen bei kindern mit kurzem abstand und 3 sitzplätzen für die beiden kinder.

zu dem babysitz von abc hab ich so schnell keinen crashtest gefunden...

Beitrag von thalia72 30.05.11 - 21:31 Uhr

Hi,
Joris lag nach einer OP mit vier Monaten auf der Neo- u. Frühgeborenenstation. Dort hatten sie eine Römer Sleeper, den man nutzen konnte um sein Kind beim Essen reinzulegen. Joris war mit vier Monaten und knapp 70 cm schon zu groß. Für ein Frühchen würde ich sagen, es lohnt sich, für ein Reifgeborenenes nicht.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von zwei-erdmaennchen 30.05.11 - 22:44 Uhr

Hi,

ich halte überhaupt nichts von diesen Wannen für's Auto. Die mögen für die Wirbelsäule gesünder sein, ich jedoch wollte mit so etwas erst recht keinen Unfall haben. Durch die Befestigung quer zur Fahrtrichtung wirken massive Kräfte auf das Kind. Der Kopf wird bei einem Aufprall oder einer Vollbremsung abrupt zur Seite geschleudert während der Körper von den Gurten gehalten wird. Nicht umsonst sollen Kinder im Auto in einer gewissen Sitzneigung transportiert werden - eben um diese Kräfte möglichst gut abzufedern. Und nicht umsonst wurden diese seitwärt gerichteten Transportmöglichkeiten vor etlichen Jahren in Deutschland größtenteils vom Markt genommen.

Vor Erscheinen des Römer BabySafe Sleepers haben alle hier ausnahmslos - auch der ADAC und Stiftung Warentest - mit dem Finger auf solche Systeme gezeigt die in anderen Ländern noch an der Tagesordnung sind. Es wurde unverantwortlich geheissen weil eben die Verletzungsgefahr so hoch wäre (was ich tatsächlich auch glaube). Dann kommt eben dieser Sitz auf den Markt und plötzlich ändern sie ihre Meinung darüber um 180 Grad. Seltsam...

Solange ein Kind nicht Ewigkeiten in den klassischen Babyschalen verbringt und für regelmäßige Entlastung gesorgt wird wird das wohl nicht zu Schäden führen.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von wunder-geschehen 31.05.11 - 08:11 Uhr

Dann kommt eben dieser Sitz auf den Markt und plötzlich ändern sie ihre Meinung darüber um 180 Grad. Seltsam...

Hallo Ina!
Ich denke, dass liegt daran, dass es hierzu jetzt neue Erkentnisse gibt. Außerdem ist die Römerschale komplett anders konzipiert wie früher (oder in anderen Ländern) die Babytragen. Die hatten/haben z.B. keinen Gurt.

Beitrag von momo2101 31.05.11 - 08:04 Uhr

Guten Morgen,

also, wir haben den Römer Babysafe Sleeper, der auch vom ADAC getestet wurde als Tragewanne fürs Auto.
Allerdings lohnt er sich nur, wenn ihr wirklich häufiger längere Fahrten machen müsst, finde ich. Aber bei uns ist das eben der Fall.
Außerdem müsst ihr natürlich gucken, wie ihr dann das zweite Kind transportiert bekommt. Die Wann braucht definitiv zwei Plätze auf der Rückbank, ob da noch ein weiterer Kindersitz neben passt solltet ihr in jedem Fall ausmessen.

Sorry, dass ich dir nicht mehr dazu sagen kann.
Liebe Grüße
Momo mit Minimaus seit Sonntag ganz fest im Arm

Beitrag von wunder-geschehen 31.05.11 - 08:14 Uhr

Hallo Momo,

vielen Dank für deine Antwort.
Ich denke der Platz wird wohl auch der Hauptgrund sein, warum wir uns gegen diese Schale entscheiden werden. Ich musste mich noch vor ein paar Wochen regelmäßig zu meiner kleinen nach hinten setzen. Selbst wenn die Wanne + MaxiCosi hinten rein passen, so pass ich wohl auf keinen Fall mehr in die Mitte.
Und: Den Maxi Cosi haben wir ja sowieso schon. Sogar eine super sichere Variante - mit Isofix. Meine kleine große bekommt dann einen Nachfolgerkindersitz und das Kleine kommt dann wohl in den Maxi Cosi.

LG wunder-geschehen

Beitrag von meandco 31.05.11 - 08:52 Uhr

na ... hinten sitzen wird so und so nicht bequem #schwitz

aber das mit den 2 kindersitzen stimmt ... wir bekommen den sleeper und den Ier auch grade und grade so eben rein #aerger

lg
me

Beitrag von maari 31.05.11 - 10:17 Uhr

Hi,

nur eine Anmerkung, die für uns (abgesehen von der kleinen Liegefläche) sehr stark gegen den Sleeper (oder ähnliches) sprach: Wenn der auf dem Rücksitz steht DARF sich kein anderer Passagier dort aufhalten, egal ob mit oder ohne Kindersitz, also weder ein Elternteil noch ein Geschwisterkind. Das wurde uns zumindest so gesagt. Wenn man sich mal überlegt, was bei einem seitlichen Crash mit der Babywanne und dann mit der daneben sitzenden Person passiert, macht das auch durchaus Sinn.

LG Maari