Hilfe bei einer Dreisatzaufgabe von meinem Test heute

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von gbmaintal 30.05.11 - 19:44 Uhr

Hallo


ich bräuchte mal euere Hilfe bei einer Aufgabe die heute in meinem Modulabschlußtest drin vorkam.

Also folgendes:

4 Frauen benötigen für 100 Schnitzel zuzubereiten 1 Stunde.

Wie lange brauchen 10 Frauen dafür?

Ich habe es so gemacht:

Die Frauen wurden um das 2,5-fache erhöht, also wird die Zeit um das 2,5-fache verringert / weinger. ( 1 Std = 60 min : 2,5 = Also 24 Minuten.

Gibt es noch eine andere Rechnmöglichkeit für diesen unproportionalen Dreisatz? Also so als richtiger Dreisatz mit Bruchstrich?
Hoffe ihr versteht was ich meine. #schwitz

GLG und herzlichen Dank

Gabi

Beitrag von musterli70 30.05.11 - 19:55 Uhr

24 Minuten stimmen.

Jap es gibtz noch nen weiteren Weg,

4 Frauen = 60 Minuten
1 Frau = 240 Minuten
10 Frauen = 24 Minuten

Beitrag von fred_kotelett 30.05.11 - 20:01 Uhr

Wobei man auch noch in Betracht ziehen muss, das natürlich die Antahl der Pfannen und Herde im selben Maße skalieren sollte....

Ich finde solche Aufgaben echt dermaßen daneben.

So a ´la schlechte Softwareentwicklung.

1 Entwickler braucht 50 Arbeitstage, dann hol ich mir doch 100 Entwickler und das Programm ist in 4 Stunden fertig.



Beitrag von musterli70 31.05.11 - 06:30 Uhr

Die Rechnung geht aber nicht auf, denn dafür haben die großen "Softwareschmieden" ja schon Beispiele geliefert, jeder Entwickler mehr verdoppelt die Entwicklungszeit und die Anzahl der Bugs. :D

Beitrag von demy 31.05.11 - 09:04 Uhr

"1 Entwickler braucht 50 Arbeitstage, dann hol ich mir doch 100 Entwickler und das Programm ist in 4 Stunden fertig. "

Ich habe eher so die Erfahrung gemacht, dass die super duper BWLer Managerkaste genauso denkt und danach handelt.

Zumindest in jedem größeren Unternehmen, wo so ein Fehler nicht so doll auffällt ;-)

Gruß
Demy

Beitrag von fred_kotelett 31.05.11 - 09:40 Uhr

Ja, ich kenn das auch nur zu gut.

Beitrag von nebula 30.05.11 - 20:01 Uhr

4 F = 60 Min
10 F = x
______________

x = 4 * 60 / 10 = 24 Min

(4 Frauen benötigen 60 Min, 4 * 60 wäre 1 Frau / 10 wären dann 10 Frauen die sich die Arbeit teilen)

Ergebnis wären wir gleich, hoffe nur das meine Denkweise (noch) richtig ist.

Beitrag von marion2 30.05.11 - 21:53 Uhr

Hallo,

richtige Antwort:

Das kommt darauf an, wie viele Pfannen sie haben.

Gruß Marion

Beitrag von wemauchimmer 31.05.11 - 08:15 Uhr

Ja, und wie lang es dauert, bis ein Schnitzel durch ist.
Und ob sie sich streiten.
LG

Beitrag von marion2 31.05.11 - 09:12 Uhr

Genau! Das sind einfach zu viele Frauen in einer Küche.

Beitrag von gbmaintal 31.05.11 - 10:50 Uhr

Hallo,

ich danke euch allenr echt herzlich für die antworten.

#klatsch Na klar, iss ja logisch, aber irgendwie hab ich für den anderen Rechenweg ein Brett vor dem Kopf gehabt - obwohl es ja eigentlich logisch ist.

Nun ja, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Das waren gestern eine Menge Rechenaufgaben wo ich erst ein paarmal genauer nachdenken musste. Bin ja nicht mehr so ganz taufrisch. #schein

Wünsche euch allen einen schönen Dienstag.

GLG Gabi

Beitrag von maischnuppe 31.05.11 - 12:01 Uhr

Viele Köche verderben den Brei!#aha#rofl