Wieso schlafen alle durch, nur meine nicht?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sasula 30.05.11 - 19:50 Uhr

Hallo an alle,

Amy ist jetzt 13 Monate alt und von Durchschlafen kann noch lange nicht die rede sein.

Sie macht noch einen Mittagsschlaf. Der ist meistens so von 11-12.30. Dann essen wir gegen 17.00-17.30 Abendbrot und Amy wird danach Bettfertig gemacht. Also Baden, Waschen, Zähne Putzen.

Sie bekommt dann gegen 18.00 ihre Milchflasche. Dann legt sie sich bei mir auf die Brust und schläft dann ein und ich bringe sie in ihr Bett. Ca. eine halbe Stunde später meldet sie sich das erste mal und trinkt den Rest von der Flasche.

Dann leg ich sie wieder in ihr Bett. Meistens schläft sie dann ca. 1Std. Dann meldet sie sich wieder und ich nehm sie auf den Arm oder bleib bei ihr am Bett bis sie wieder eingeschlafen ist. Das geht eigentlich so den ganzen Abend, bis wir gegen 21.30 ins Schlafzimmer gehen.

Spätestens Mitternacht hol ich sie dann bei uns ins Bett und dann schläft sie auch gut. Ich hab halt das Gefühl das sie sehr stark meine nähe braucht. Würde ich sie in ihrem Bett lassen, würde sie diese Unruhe die ganze Nacht machen. Das ist mir aber zu anstrengend, also darf sie bei uns schlafen.

Aber ich kann nicht besonders gut schlafen, wenn sie bei uns ist, da sie doch recht viel Platz braucht. Und ich werde nachts doch recht häufig wach.

Seit ein paar Tagen möchte sie gegen 3.00 auch wieder die Flasche. Wasser hab ich schon versucht, sie hat nachts Hunger. Nach der Flasche schläft sie bis 6.00 Uhr und ist dann auch wach.

Woran kann diese Unruhe liegen? Ich vermute halt, dass sie stark meine Nähe braucht. Sie hatte keinen guten Start ins Leben und ich vermute, dass das doch noch in ihr stecken könnte.

Danke für Tipps
Suse

Beitrag von kikiy 30.05.11 - 20:34 Uhr

Ich finde deine Tochter schläft sehr gut und vor allem auch normal für ein Kind in ihrem Alter! Natürlich braucht sie deine Nähe, sie ist ein kleiner Mensch. Das hat nicht unbedingt etwas mit dem Start ins Leben zu tun.

Die Kleinen lernen so viel, erleben so viel neues, bekommen Zähne. Da ist es das normalste überhaupt dass sie Mamas Nähe suchen.Diese sollten sie auch bekommen, bis sie von selbst nachts nicht mehr danach verlangen!

LG

Beitrag von nadine-tom 30.05.11 - 20:52 Uhr

Hey ist doch nicht schlimm. Tom (2 Jahre ) brauchte/braucht auch viel Nähe und schläft immer noch bei uns#schein Er hat ein großes Anstellbett und liegt so neben mir. Bei uns im Bett ging auch nicht lange, da wir nur so ein 1,40 m Bett haben. Mach es doch so, dann sind alle glücklich;-)

LG Nadine

Beitrag von gruene-hexe 31.05.11 - 07:02 Uhr

Meine hat da noch lange nicht durch geschlafen. Manche sind da halt fix andere weniger.

Mach dir mal nicht so einen Kopf, Kinder müssen in dem alter noch gar nichts. Klar ist es anstrengend, aber es hat nie einer behauptet, dass Kinder alle Pflegeleicht sind.

Wart mal ab, wenn sie dann anfängt durch zu schlafen in ihrem Bett und dann Nachts um 3 Uhr in euer Zimmer kommt und spielen möchte *lach* Da denkst du, du bist im falschen Film :-P

Lass sie noch was im Familienbett bzw macht so weiter wie bisher. Irgendwann wollen die Kleinen mehr Platz für sich und damit ihr eigenes Bett :-) Wenn wir mal alle ehrlich sind, sind die meisten von uns noch mit 4 Jahren zu den Eltern Nachts ins Bett gekrabbelt ;-)

Lieben Gruß
Michaela