Findet ihrs übertriben?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von erdbeerchen89 30.05.11 - 20:21 Uhr

Guten Abend,

habe mal eine frage an euch :

da der ET immer näher rückt machen wir uns natürlich auch um alles mögliche gedanken, letztens sind unsere gedanken wieso auch immer bei einem extra konto für die maus hängen geblieben !! Möchten dann jeden Monat einen kleinen betrag drauf überweißen, bis sie 18 Jahre is und dann soll sie drüber verfügen können, davon soll sie sich später dann mal führerschein od. studium etc. finanzieren können, da wir unserem kind alles ermöglichen möchten um ihr das Leben so angenehm wie möglich zu machen, bitte nich falsch verstehn, das wir ihr nichts bezahlen möchten nur wir sind der meinung das wenn der führerschein ansteht etc. das wir das nicht bezahlen sollten vorallem weil wir ja auch noch ein zweites möchten und beide gleich behandeln möchten und ihr wisst ja selber es wird nix billiger !!

Findet ihrs übertrieben? Als ichs meiner Kollegin erzählt habe hat sie es für übertrieben gefunden. Muss aber dazu sagen sie steck ihrer kleinen alles in den hintern.

Lg Doris

Beitrag von iseeku 30.05.11 - 20:25 Uhr

mein sohn hat 2 sparbücher.
auf das eine wird jeden monat automatisch ein betrag gebucht, das andere ist für geld aus dem sparschwein, geburtstage usw...

was soll daran übertrieben sein?

Beitrag von futzemann2003 30.05.11 - 20:27 Uhr

nicht übertrieben...;-)

wir haben für unsere kurze auch ein konto angelegt, wo jeden monat betrag x drauf kommt und beim großen (8) hab ichs auch so gemacht... er ist total stolz auf die summe, die er schon hat...

lg
steffie+lina 16 wochen + daniel 8 jahre

Beitrag von tosse10 30.05.11 - 20:34 Uhr

Hallo,

was soll denn daran übertrieben sein?

Wir haben für beide Kinder ein Sparbuch. Alle Geldgeschenke werden dort eingezahlt. Beim Großen habe ich nach dem zweiten Geburtstag (da war schon eine ansehnliche Summe drauf) einen Großteil des Geldes fest angelegt (sichere Anlage!) für 5 Jahre, damit es sich besser verzinst. Der Kleine bekommt jetzt noch von seinen Paten einen Sparvertrag zusätzlich, dort zahlen beide Paten monatlich mindestens 5 Euro ein, es kann aber jederzeit auch eine größere Einzahlung erfolgen wenn man will. Vielleicht machen wir das für den Großen auch noch.

LG

Beitrag von muckel1204 30.05.11 - 20:36 Uhr

Warum übertrieben?? Beide Kinder haben von uns einen Sparplan und zum dritten Geburtstag gibt es von der Oma für jedes Kind auch noch ein extra Sparbuch eingerichtet, auf dem sie jeden Monat einen Betrag einzahlt. Das wollte sie selbt und ich finds super. Meine Oma hat das für uns auch gemacht.
Ich möchte doch meine Kinder auch mit einer gewissen Unterstützung ins Leben bringen.

LG

Beitrag von tulpe0212 30.05.11 - 20:36 Uhr

Ich finde das ist eine supi Idee.. Meine Oma hatte zu meiner Geburt auch ein Konto angelegt und damals jeden Monat 20 DM eingezahlt.. Konnte davon meinen Führersein machen und in den ersten Urlaub alleine fahren:-)

Beitrag von schullek 30.05.11 - 20:38 Uhr

wenn ihr das geld habt ist es weder übertrieben noch soinstetwas, sondern ganz allein eure sache:-)

wichtiger aber als sparbücher finde ich eine gute invaliditätsversicherung bzw. gibt es noch andere zusatzversicherungen, die von wert sind.

lg

Beitrag von thalia.81 30.05.11 - 20:46 Uhr

Übertrieben finde ich deinen Verzicht auf Punkte am Satzende #schein

Nö, finde ich normal. Wir sparen auch für unseren Sohn. Wer weiß, was in ein paar Jahren so kommt...

Beitrag von hella10 30.05.11 - 23:11 Uhr

Ach komm, jetzt mal nicht übertreiben, zwei Punkte hat sie doch gesetzt, das muss reichen.

Beitrag von knuffel84 30.05.11 - 20:52 Uhr

Hallo Doris,

ich würde mich an eurer Stelle mal erkundigen was es noch für Möglichkeiten gibt für ein Kind zu sparen, wo die Zinsen vielleicht auch etwas besser sind als bei einem "normalen" Konto ;-)

LG

Beitrag von thalia.81 30.05.11 - 20:56 Uhr

Ach so, ich würde sogar noch vor der Geburt eine private Krankezusatzversicherung abschließen #schein

Beitrag von bella2610 30.05.11 - 22:03 Uhr

Hallo,

also meine Maus hat 2 Sparbücher eins von uns wo wir mtl. Betrag X drauf überweisen und die Geldgeschenke und das Sparschwein (momentan) einzahlen. Dann hat sie von meinen Eltern noch ein Sparbuch zur Taufe bekommen wo Geld mtl. drauf fließt. Wie viel und was noch an Sonderzahlungen drauf kommt wissen wir nicht, interessiert uns auch nicht, wir hatten die Kontokarte, die habe ich aber meiner Mutter gegeben, damit sie die unserer Maus dann schenken kann, wenn sie meint sie seie alt genug dafür.
Dann hat sie vom Patenonkel das Führerscheinsparbuch vom ADAC bekommen und von der Patentante einen Bausparvertrag.

Privat Zusatzversichert ist sie auch schon.

Also finde ich es überhaupt nicht übertrieben. :-) Macht das was ihr für richtig haltet und lasst euch von niemandem rein reden.

LG
Bella