Taufe in Christmette ??? Erfahrungen ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von danger-girl 30.05.11 - 20:27 Uhr

Hallo!

Im Moment bin ich schwanger und die Kleine kommt voraussichtlich Anfang Oktober zur Welt.

Schon immer hätten wir gerne eine Taufe in der Christmette.

Hat das jemand von Euch schon gemacht? Erfahrungen?

Wie habt Ihr das mit der Feier gemacht? Zweiter Weihnachtsfeiertag oder so?

Liebe Grüße

P.S.
Bitte spart Euch so Kommentare wie z.B. die Gäste müssen sich an Weihnachten nur nach uns richten, das arme Kind und so.

Beitrag von emmy06 30.05.11 - 20:31 Uhr

Würde der Pfarrer das überhaupt machen?
Hier wird an solch hohen kirchlichen Festen nicht getauft, was ich auch völlig nachvollziehen kann.

Und ja, als eingeladener Gast wäre ich sehr angenervt über ein Tauftermin an Weihnachten.




LG

Beitrag von tulpe0212 30.05.11 - 20:37 Uhr

als gast fände ich den Termin auch recht ungünstig...

Beitrag von iseeku 30.05.11 - 20:40 Uhr

eine taufe ist ja überwiegend für die familie...zwei fliegen mit eine klappe ;-)

Beitrag von emmy06 30.05.11 - 20:45 Uhr

ne sehe ich ganz und gar nicht so...
was ist mit den paten - oft sind das keine familienmitglieder bzw. oft nicht aus solch engem kreis, mit dem man weihnachten feiert.
anderen familienmitgliedern weihnachten so zu verplanen finde ich nicht gut, noch dazu dann 2 tage! taufzeremonie und feier am anderen tag.



Beitrag von iseeku 30.05.11 - 20:40 Uhr

ich hab das so noch nie gehört, stells mir aber schön vor!

lg#blume

Beitrag von connie36 30.05.11 - 20:55 Uhr

hi
wir hatten zuerst an ostern gedacht, aber die abendmette dort ist um 20 uhr, und da ist die schlafenszeit unseres zwerges.
würde mich an deiner stelle noch nicht so festlegen auf ein datum. wir haben unseren krümel am 1. mai, der kommunion unserer mittleren , mittaufen lassen. zuerst war die kommunion, und als die fotos gemacht wurden, kam unsere taufe. so hatten die kinder eine ungestörte kommunion, es ist ja auch ihr tag, und unser kleiner wurde getauft.
unser kleiner hatte schnell feste schlafenszeiten, und hätte ich ihn versucht um die abendzeit taufen zu lassen, wäre er völlig überdreht gewesen und hätte ich ihn vorher hingelegt, wäre er für die nacht komplett aus dem rythmus. das war es uns nciht wert.
lg conny mit krümel, 17 wochen alt

Beitrag von emmy2010 30.05.11 - 20:55 Uhr

Mein Neffe wurde in der Christmette getauft, kann man bei uns auch in der Osternacht machen.
Ansich sehr schön, aber es hat viel zu lange gedauert. Es wurden ingesamt 6 Kinder getauft und nach 1 Stunde war bei allen 6 Babys nichts mehr zu machen. Insgesamt hat die Messe fast 2 1/2 Stunden gedauert und man kann ja schlecht auf der eigenen Taufe raus laufen mit dem Baby.

Die Feier war am 3. Weihnachtstag, also am 27.12.

Aber ich muss dazu sagen das ich es von ihnen nicht gut fand. Wenn man das ganze Jahr über nicht einmal nötig hat in die Kirche zu gehen, dann muss man sich nicht so einen Tag für die Taufe aussuchen.

LG

Beitrag von vchilde1976 31.05.11 - 07:18 Uhr

Wir haben unseren Sohn zwar nicht in der Christmette, aber am zweiten Weihnachtsfeiertag taufen lassen, den Termin haben wir uns bereits im Sommer gesichert:-p. Spaß beiseite: Sprich doch mit dem für Euch zuständigen Pfarrer. Der kann Euch sagen, ob eine Taufe in der Christmette Eurer Pfarrei überhaupt geht.