Schlafen eure Kleinen (5 Monate) ohne schreien ein

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mellanie 30.05.11 - 20:49 Uhr

Halli hallo,

Meine Kleine Merle ist jetzt 5 monate.
Ich begleite sie jeden Abend in den Schlaf, lasse sie also nicht alleine schreien. Aber egal was ich mache sie schreit erst mal ne ganze Weile, bis sie dann irgendwann (häufig an der Brust nuckelnd) einschläft. Tags ist das selten so.

Geht es jemanden ähnlich. Wann schreien eure Mäuse und wie schlafen sie ohne schreien ein. Sie tut mir da echt leid.

LG Melanie mit Max und Merle die seelig schlagen

Beitrag von nadine-tom 30.05.11 - 20:55 Uhr

Hi, hast du schon mal versucht sie etwas eher hin zu legen? Wenn du merkst sie wird müde ab mit ihr ins Zimmer und langsam schlafen legen. Wenn die Kleinen übermüdet sind wird es immer schwieriger sie ruhig zu bekommen (ist zumindest bei uns so). Wäre ein Versuch wert;-)

LG...

Beitrag von mellanie 30.05.11 - 21:04 Uhr

Hallo,
Ich lege sie in der regel um 19 Uhr hin, meistens schläft sie dann bis morgens halb acht,Manchmal aber auch halb sieben.
Ich habe dann etwas sorge dass es dann sehr früh wird.

Heute hat sie von 17- 17.30 uhr nochmal ein schläfchen, hätte nicht gedacht dass sie dan so schnell wieder so fertig ist.

Aber ich werde es einfach morgen mal testen.

LG Melanie

Beitrag von nadine-tom 30.05.11 - 21:21 Uhr

Einfach ausprobieren, es wird besser, versprochen. Hatten mit unserem Tom auch immer so unsere Einschlafprobleme. Und nun ist alles supi und die "schlimme" Zeit vollkommen vergessen;-)

LG...

Beitrag von hakli 30.05.11 - 21:09 Uhr

Hallo,

den Vorschlag wollte ich Dir auch gerade machen...wenn Du merkst, dass sie müde wird, "fahr" das Programm runter, geh mit ihr ins leicht dunkle Kinderzimmer oder Schlafzimmer (ja nachdem wo sie schläft), kuschel mit ihr nen Moment und leg sie dann hin...eventuell noch was vorsingen/lesen, Spieluhr an und einfach bei ihr bleiben bis sie einschläft.

Machen wir bei unserer Maus auch so und das klappt bis auf wenige Male richtig gut. Mittlerweile ist das Ritual so fest geworden, dass sie nur noch für einen kleinen Moment jemanden zum Einschlafen braucht.

Toi Toi Toi .........

LG


P.s.: Oder habt ihr sie noch im Stubenwagen/Wiege und sie fühlt sich nicht mehr wohl ?? Das hatten wir vor ein paar Tage, da fing unsere Maus abends plötzlich wieder an zu schreien, jetzt ist sie in ihr "großes" Bett umgezogen und alles ist wieder gut.

Beitrag von mellanie 30.05.11 - 21:21 Uhr

Ich muss gestehen, dass es abends immer etwas wuselig ist, wenn mein Mann von der Arbeit kommt nimmt er die Kinder damit ich eben in Ruhe Kochen kann. Während meine Männer dann essen bringe ich merle ins bett.

Aber da ist jetzt etwas mehr struktur angesagt, ich muss einfah wieder mittags für abends vorkochen, dann kann ich sie ins Bett bringen wann sie möchte.

Merle schläft bei uns im Bett/ Beistellbett, platz hat sie genug.

LG melanie

Beitrag von zimtmaedchen030 30.05.11 - 21:27 Uhr

Hallo Melanie,

hier läuft es auch so. Ich begleite meine Tochter in den Schlaf meist durch das Stillen. Sie kann sich ansonsten auch nicht selber beruhigen. Habe auch schon alles probiert: Zeitiger Hinlegen, fester Rhythmus, Spieluhr, vorsingen, kuscheln....doch sie kommt einfach dann nicht zur Ruhe!
Du bist also nicht allein!

Liebe Grüße

Beitrag von schnucky666 30.05.11 - 21:56 Uhr

Also Noah (7Monate) schläft eigentlich shcon recht lange ohne weinen ein. wir haben jeden abend ein Ritual, sprich zuerst bekommt er eine frische windel und seinen schlafanzug an, dann geht er zu Papa aufn arm und ich mach die Flasche. Der Papa gibt ihm die Flasche und legt ihn dann in den Schlafsack und bringt ihn dann ins Bett. Da schläft er in der regel direkt oder aber nach 5 Minuten brabbeln ein. Dies geschieht bei uns immer zur selben Zeit und mit dem selben Rhytmus und das seit gut 4 monaten. Wenn wir z.b. jetzt aber mal weg waren und es bissi später wird dann weint er auch fürchterlich und kommt vor lauter müdigkeit gar nich mehr zum schlafen. Also wir "fangen" ihn praktisch vor dieser extremen übermüdung ab und legen ihn schlafen, wenn er vielleicht noch ne halbe stunde würd aushalten.
Und auch wenn der Papa die flasche gibt, dann fährt bei uns die Lautstärke runter. ichgeh dann mit unserem großen in sein zimmer und mach ihn auch schon mal bettfertig und les noch ein Buch mit ihm und wenn noah dann im Bett ist, dann darf Nico noch ne kleine Serie schauen und geht dann auch.
also was ich eigentlic hsagen wollte, is, versuch sie doch bissi vorher hinzulegen, oder wenn du angst hast, das es morgens dann zu früh wird, versuch doch noch so gegen 17 Uhr sie vielleicht für 30 miunuten schlafen zu lassen, dann is sie vielleicht auch nich so müde!

LG
Mone