eBay was soll ich machen

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von schwarzerx5 30.05.11 - 20:53 Uhr

Hallo,

habe einige Sachen bei ebay verkauft.
Einige Käufer zahlten nicht, eine hielt mich immer weiter hin.
Habe heute einen Fall eröffnet und gesagt, das ich den Artikel nicht mehr verschicken werde, sie braucht nicht mehr überweißen, sie meint, sie will den Artikel haben und ich solle noch einige Tage warten....

Ganz ehrlich, soviele zahlen nicht, immer heißt es, warten sie...

Habe ihr gesagt, wenn sie das Geld nicht hat, soll sie es sagen, jetzt meldet sie sich nicht mehr.

Meine Reaktion war, das ich schrieb: " Sollte das Geld doch in den nächsten Tagen eingehen, schicken sie mir bitte die KOntodaten, damit ich das Geld zurück überweißen kann"

Nun meine Frage:
Darf ich das?
Ich bekomm das bestimmt von ihr meine erste negativ?
Muß ich mich eine Woche lang anlügen lassen?

Was würdet iht tun?


LG

Beitrag von fabibenmama 30.05.11 - 22:12 Uhr

Mh,ist schwer zu sagen,ich kenne das immer kaufen alle oder eservieren privat meine ich jetzt und zahlen nicht!

Wenn du einen Fall eröffnest hat es sich ja erledigt denke ich man muss ja nicht wochen auf sein Geld warten,aber eine gwisse Zeit eben schon!

Ich hoffe du bekommst dein geld noch oder wenigstens Antwort

Mir geht das schön langsam auch so auf den Keks,immer haben wollen und nicht bezahlen...ahhh man

Beitrag von ichbins04 31.05.11 - 09:25 Uhr

hallo,

nein das darfst du nicht.

erst wenn du den rechtsgültigen kaufvertrag schriftlich widerrufen hat und die käuferin ihn nachweislich auch erhalten hat, ist der kaufvertrag gelöst.

eine woche ist doch noch gar nichts. manche überweisungen dauern ja eine woche.

ich eröffne in der regel nach 2 wochen einen fall wegen eines nicht bezahlten artikels..... und dann geht das seinen normalen weg.

gruß

Beitrag von parzifal 31.05.11 - 09:50 Uhr

Man muss nach Fristsetzung vom Kaufvertrag zurücktreten.

Widerruf gibt es z.B. für Käufer bei gewerblichen Verkäufern.

Beitrag von cooky2007 31.05.11 - 10:41 Uhr

Bei einigen dauert es länger, bei anderen ist das Geld am nächsten Tag da.
Überweisungen im Inland dauern nicht länger als 3 Tage (gleiche Bank z.B. von Sparkasse zu Sparkasse nur 1 Tag). Hast du das Wochenende bedacht?
Ich finde es auch immer nervig, wenn jemand nicht zahlt, aber bisher habe ich zu 99% das Geld doch noch erhalten.
Dann wartet der Käufer eben auch ein wenig, wenn das geld da ist. ich springe dann wegen einer Rest-Sendung nicht gleich zur Post.

Beitrag von ichbins04 31.05.11 - 11:25 Uhr

hallo,

anlügen lassen musst du dich nicht.

aber woher weisst du das sie dich anlügt ?? sagt dir das deine glaskugel??

du vermutest das sie dich anlügt....

ich denke, das wenn du jedesmal nach einer woche solch einen affenaufstand machst, du langfristig bei ebay nicht glücklich wirst.

wie gesagt, ich gebe meinen käufern 14 tage nach auktionsende zeit zu bezahlen, dann eröffne ich allerdings ohne vrankündigung einen fall bei ebay.

die meisten bezahlen dann, es gibt aber auch wenige die dies nicht tun, so hab ich wenigstens die gebühren wieder.

bei rund 500 verkäufen im monat habe ich mit dieser methode 5-8 nichtzahler....
und damit kann ich leben.

gruß