Kinderwagen im Hauslur

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von svenjag87 30.05.11 - 20:55 Uhr

Juhu ihr Lieben
Unser Mietvertrag in der neuen Wohnung läuft erst ab dem 1.6. und wir haben schon Ärger mit der Verwaltung. Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus in der 3.Etage. Daher stelle ich den Kinderwagen im Hausflur ab. Einen Keller haben wir noch nicht und selbst wenn ist das nicht möglich..jedes mal den Kinderwagen mit Kind hochzuschleppen. Die Stufen der Treppe haben nämlich so Absätze und damit kriege ich den Kinderwagen mit meinem Nabelbruch (auch wenn ich keinen Nabelbruch hätte) einfach nicht hoch. Es gibt auch noch ein Baby im Haus und so quetschen wir unsere beiden Kinderwagen in den Flur. Der Weg nach Draußen ist in keinster Weise verperrt und auch an die Briefkästen kommt man. Lediglich der Weg zum Keller runter ist ein wenig verperrt. Heute kamen welche von der Verwaltung um unseren zukünftigen Keller leer räumen zu lassen und fühlten sich wohl von den Kinderwagen genervt. Alle haben einen Brief bekommen, dass die Kinderwagen SOFORT wegzuräumen sind. Wenn sie Morgen nicht weg sind, werden sie entsorgt und wir müssen die Kosten tragen. Wir haben keinen Keller, da der vom Vormieter zugemüllt ist...den dürfen die angeblich nicht leer räumen...aber unsere teuren Kinderwagen entsorgen????
Ich bin so furchtbar wütend über diese unverschämte Art und Weise und hoffe ihr könnt mir weiter helfen was da so rechtens ist. Klar, es darf kein Fluchtweg verperrt sein. Der Weg nach Draußen ist ja frei, nur der zum Keller erschwert. Und selbst wenn...dürfen die einfach den Kinderwagen entsorgen??? Wie unfreundlich und ...... ist das denn!!!???

Beitrag von phoebe82 30.05.11 - 21:03 Uhr

http://www.123recht.net/OLG-Kinderwagen-d%C3%BCrfen-im-Hausflur-stehen-__a1781.html

habe hier mal etwas kopiert, es gibt auc diverse Gerichtsurteile dazu... falls ihr im Mieterschutzbund seid, bitte die, euch ggf. gegen die Verwaltung zu vertreten...

Beitrag von svenjag87 30.05.11 - 21:17 Uhr

Danke habe auch schon ordentlich gegoolt und unter anderem diesen Artikel auch gefunden. Bin mir auch eigentlich ziemlich sicher, dass wir ziemlich in Recht sind. Aber ich weiß einfach nicht was ich genau machen soll. Schließlich wollen die morgen unseren Kinderwagen entsorgen!!! Im Mieterschutzbund sind wir leider nicht.

Beitrag von schnuff04 30.05.11 - 22:33 Uhr

Hallo!
Wenn Du einen Drucker hast, drucke dies doch einfach aus und lege es gut sichtbar auf Deinen Kinderwagen. Vielleicht noch kurz etwas dazu schreiben.

LG

Beitrag von mirkonadine 30.05.11 - 21:16 Uhr

Hey,

habt ihr 2 Autos ? Dann packt den Kiwa doch in den Kofferraum, das macht die Bekannte aus unseren Mehrfamilienhaus auch, unser Kiwa steht im Hausflur (wir waren die ersten mit Kind ;-) und haben uns den Platz gesichert) mitlerweile zum Buggy umgebaut (nimmt nicht mehr ganz soviel Platz weg) aber bisher hat sich zum Glück keiner beschwert.
Wenn doch mal beide Kiwa dort stehen würden, dann ist der Gang zum Keller auch ziehmlich eng, da würde ich mich auch aufregen...., denn wenn die Waschmachinen im Keller in der Waschküche stehen und man kommt mit dem Wäschekorb kaum vorbei ist das ech blöd.

Oder wenn der Keller irgendwann leer ist, kannst du doch erst den Wagen hochtragen und dann das Kind holen und rein legen, nimmst das Babyphone mit runter und fertig.

Beitrag von svenjag87 30.05.11 - 21:23 Uhr

Im Keller sind keine Waschmaschinen. Und wir haben leider gar kein Auto. Möchtest du aus der dritten Etage, im 5.MOnat schwanger mit bösen Bauchnabelbruch erst runter in den Keller laufen. Dann den schweren Kinderwagen hochtragen (wo du ja nicht schwer tragen sollst!!!), dann wieder hoch und das Kind holen. Wieder runter....
Ach ja...der Hund ist ja auch dabei. Das heißt das musst du ungefähr 3Mal am Tage machen.

Beitrag von chidinma2008 30.05.11 - 23:07 Uhr

hallo
ich Habe meinen wagen auch unten vor den briefkästen stehen und musste schon böse blicke ernten aber mir egal ich wohne in der 3ten etage ich kann ihn nicht immer in keller stellen,der keller ist ein Haus weiter.

Ich habe der Hausverwaltung gesagt wen ich einen keller in selben Haus bekommen kann ich den wagen in keller stellen aber so geht es halt nicht.

Kann ja nicht jedes mal kind und baby einkauf abstellen und ein Haus weiter laufen um den wagen in den keller zu stellen.Ist nicht machbar-wen ihn dein Mietvertrag steht das du einen Keller hast steht der dir auch zu dann müssen die halt dafür sorgen das er frei wird.

lg

Beitrag von miau2 31.05.11 - 08:47 Uhr

Hi,
in Berlin gab es vor kurzem drei Tote, darunter einen kleinen Säugling. Ein Brandstifter hat einen im Treppenhaus stehenden Kinderwagen angezündet - das hat gereicht.

Fälle von derartiger Brandstiftung hört man aus fast allen Städten. Polizei und Feuerwehr bitten ausdrücklich darum, diese Fahrlässigkeit (das Abstellen so leicht brennbarer Gegenstände direkt unten im Treppenhaus) zu unterlassen.

Daneben ist es beliebte Masche von Dieben, einfach an jeder Klingel von Mehrfamilienhäusern zu klingeln bis irgendwann jemand die Haustür aufmacht. Auf diese Weise werden jährlich unzählige Kinderwagen geklaut.

Willst du DAS wirklich? ich kann die Hausverwaltung voll und ganz verstehen. Wenn dazu noch der Kellerzugang teilweise versperrt wird gibts noch einen weiteren Grund, dagegen vorzugehen.

Geh zum Mieterbund wenn du meinst, dass das alles keine Argumente für deinen speziellen Fall sind.

Darfst du mit Nabelbruch dein Baby tragen? wir haben beim zweiten gar keinen Kinderwagen gebraucht - ein Tragetuch bekommt man auch mehrere Treppen hochgetragen.

Unfreundlich ist das sicher, aber ich kann es schon irgendwo verstehen. Und immerhin haben sie Euch ja ein paar Tage Zeit gelassen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von svenjag87 31.05.11 - 10:15 Uhr

Mein Mann ist heute da vorbeigefahren um das zu klären. Nun bekommen wir eine kostenlose Garage neben unserem Haus zur Verfügung gestellt. Kinderwagen sind im Treppenhaus nunmal erlaubt. Selbst wenn im Mietvertrag etwas anderes steht. Man darf sogar seinen Kinderwagen vor Diebstählen schützen. Sogar einen Eisenring in die Wand schlagen etc.
Solange nichts verperrt ist, der Fluchtweg frei ist und man nicht gerade im Erdgeschoss wohnt...darf man seinen Kinderwagen im Flur abstellen. So ist das nunmal. Wenn der Vermieter damit nicht einverstanden ist, muss er eine andere Lösung finden. Das hat unser heute Morgen getan. Und die Dame die das unverschämte Schreiben rumgeschickt hat, hat eine Abmahnung bekommen. Denn so behandelt man seine Mieter nicht.

Beitrag von miau2 31.05.11 - 11:07 Uhr

Erlaubt war es denen in Berlin vermutlich auch. Und vielleicht hatte ihr Vermieter ja gar nichts dagegen.

So ist das nunmal.

Aber für Euch gibts ja eine perfekte Lösung. Ist doch prima...

"so behandelt man seine Mieter nicht" - entweder gibts bei Euch viel Leerstand, oder ihr habt gewaltiges Glück. In gegenden, wo sich die Vermieter ihre Mieter aussuchen können wegen der großen Nachfrage ist das unverschämte Behandeln wohl eher Alltag als Ausnahme.

Beitrag von svenjag87 31.05.11 - 15:32 Uhr

Wer sich von seinen Vermieter unverschämt behandeln lässt...ist es selber Schuld. Auch ein Mieter hat seine Rechte und ein Vermieter darf sich nicht alles erlauben.