Nachbarsbaby schreit

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von emily86 30.05.11 - 21:26 Uhr

Hallo ihr lieben,

habe eine Frage,
meine Nachbarin bekommt immer mal ein Baby "geliefert".
Wem und wozu dieses Baby gehört wissen wir nicht.
Aber immer wenn es da ist schreit es fast durchgehend.

Ich weiß das ganze nicht einzuschätzen.

Meint ihr ich soll mal nachfragen,
ob alles i.O. ist?

Man hört ja immer wieder,
dass die Nachbarn nicht wachsam genug waren.

Mhh vllt spinne ich auch....

Vllt könnt ihr mir weiter helfen und sagen was ihr tun würdet!

Beitrag von trymybest 30.05.11 - 21:29 Uhr

oh, du bist in der selben Situation wie ich.
Unser Nachbarskind schreit auch furchtbar jeden Abend und oft auch am Tag. Die Mutter hör ich oft brüllen. Ich kenne sie allerdings nicht persönlich.
Hab auch Angst, was zu verpassen. (Also etwas zu tun, bevor was passiert)
Schwierige Situation! :-[

Beitrag von mike-marie 30.05.11 - 21:31 Uhr

Vielleicht ist es enfach ein Schreikind und deine Nachbarin entlastet die Mutter?

Aber warum nicht? Geht doch rüber und frag nach. Finde ich ok und würde mich als Mutter auch nicht stören.

Lg

Beitrag von schnucky666 30.05.11 - 21:36 Uhr

Also ich würde auch ganz lieb nachfragen, ob alles in rodnung ist und du vielleicht helfen kannst. Dabei kommt ihr vielleicht ins gespräch und findest raus, woher das Kind stammt... vielleicht ists ja aus der familie, ne schwester oder so und sie babysittet nur!
Aber so tatenlos würd ich auch nich zusehen, bzw. hören...

LG
Mone

Beitrag von emily86 30.05.11 - 21:38 Uhr

danke ihr lieben...

die Nachbarin kennen wir nicht.
man sieht sich mal im Flur und sagt hallo,
aber mehr auch nicht.

Ehrlich gesagt hört man sie nur mit den Stöckelschuhen trampeln,
#sex haben oder eben das #schrei weinen...

Ich werde das mal beobachten!

Beitrag von bs171175 31.05.11 - 09:04 Uhr

Hallo Du


Ich war mal in einer ähnlichen Situation ,also nicht wie du sondern der deiner Nachbarin .

Ich hatte eine Bekante ,bei der durchStillprob.. beim Stillbegin ihrer Tochter Brustkrebs festgestellt wurde .

Sie musste jetzt ständig zum Arzt und Chemo und KHaufenthalte ,nach allen Urlaubsreserven ihres Mannes wurde das Baby ein bischen rumgereicht (ging nicht anders )und auch ich hab ein Teil der Pflege übernommen .
Die Maus hat bei mir nur geschrien ,die bekam keinen Rythmus rein da sie immer wo anders zu Betreuung war .
Sie hat sooooooo viel geschrien das ich ehrlich gesagt am liebsten gar nicht mehr nach ihr geguckt hätte aber....

Ich würde auf jeden Fall die Nachbarin fragen ,dafür muss man sich doch nicht kennen ,man kann doch freundlich fragen !!!!



LG BS mit Prinzessin 8 Monate