So ein doofer Mist mit dem GVK!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lavendeltraum 30.05.11 - 21:37 Uhr

Liebe Kugelbaeuche,

ich bin mit meinem Mann noch vor der Geburt in einen anderen Stadtteil gezogen als wir eigendlich beabsichtigt haben. Nun hatte ich mir eine Hebi inkl. GVK in dem eigendlich angepeilten Stadtteil gesucht. Da wir nun doch nicht da hingezogen sind, ist das mit dem Kurs jetzt voll dem umstaendliche Mist. Wir haben kein Auto, braucht man in der Stadt ja auch nicht wirklich, aber ausgerechnet zu der Hebi faehrt die Tram nur sehr umstaendlich. Nun wollte ich also absagen, der Kurz beginnt ertst in einem Monat.

Und die Hebi labert was von sie haette sooo vieelen absagen muessen, weil der Kurs schon voll ist. Ich denk mir so, super, dann gibts ja kein Problem sie kann den Platz einer anderen geben. Nee sagt sie, sie hat sich ja nicht gemerkt wer da gefragt hat...

grrr!!! Warum hat die keine Warteliste!? Die will jetzt von mir so bestimmt 70 Euro, wieviel genau muss sie erst nachrechnen!!!

Das regt mich voll auf! Ich bezahl doch nicht den ganzen Kurs privat und die gibt den Platz dann trotzdem einer anderen und kassiert doppelt!!! Immerhin hat sie keine Leistung erbracht, warum soll ich dann so viel Kohle raus ruecken. Das hat doch auch nichts mehr mit einer Strafgebuehr zutun, das ist abzocke.

Ist das ueberhaupt rechtens??? Hat wer eine Idee, was man da machen kann?
Bitte keine Antworten a la "gewoehn dich dran, mit Kindern kostet alles geld" das vertrage ich heute nichtmehr... #schmoll

sorry wenns lang und verworren erscheint.

lg, lavendel mit #ei

Beitrag von tabi-ma 30.05.11 - 21:41 Uhr

Ich hasse solche Leute, die nur an das Geld denken. Die kann doch kein Geld von dir verlangen, wenn du nichts von ihr bekamst. Lass dir das nicht gefallen

Beitrag von melanie1105 30.05.11 - 21:42 Uhr

Hallo lavendel

für was musst du den da bezahlen? Meine Hebamme hat noch nie auch nur einen Cent gewollt, ganz im Gegenteil. Sie bringt viel mit (Proben, Globuli etc.).
Ich mach jetzt schon zum 2. mal einen Geburtsvorbereitungskurs (Männerabende gibt es auch). Das zahlt alles die Krankenkkasse.

Echt merkwürdig.

Melanie mit Janis und Paula inside

Beitrag von sandrinchen85 30.05.11 - 21:45 Uhr

ja,aber wenn du an dem kurs nicht teilnimmst,musst du die fehlenden std selber zahlen.
oder wenn du den kurs zu kurzfristig absagst....allerdings halte ich einen monat vorher für akzeptabel.
lg

sandra mit stella(18monate)und bauchmaus 27ssw(die in 2 wochen zum ersten mal wieder zum kurs geht)

Beitrag von wartemama 30.05.11 - 21:45 Uhr

Gab es insoweit denn Vereinbarungen - vielleicht sogar schriftlich (bei mir z.B. war das der Fall)? Falls nicht, denke ich nicht, daß sie die Kursgebühr von Dir verlangen kann.

LG wartemama

Beitrag von lavendeltraum 30.05.11 - 22:17 Uhr

das weiss ich eben nicht. der witz ist ja, dass die AGB's nirgends zu finden sind... ich dumme kuh hab da auch nicht drauf geachtet :-[

Beitrag von leechen1986 30.05.11 - 21:48 Uhr

ruf doch mal die kk an und frag ob das rechtens ist #kratz

Beitrag von nastja23 30.05.11 - 21:56 Uhr

hallo....

also es kann gut möglich sein,dass sie eine gebühr verlangen kann,falls dies vorher vereinbart wurde...
viele hebammen verlangen auch eine gebühr,falls du eine kursstunde versäumst...
ich finde es allerdings merkwürdig,weil du ja schließlich schon einen monat vorher absagst (es ist ja net kurzfristig,sie kann den platz immer noch jemanden vergeben)...

lg

Beitrag von lavendeltraum 30.05.11 - 21:59 Uhr

meine KK sagt, die Hebi hat noch kein Geld bekommen und wechseln sei von deren seite gar kein problem.

70 euro sind in etwa das, was die KK der Hebi bezahlt, wenn ich den kompletten kurs bei ihr mache.

wenn ich mitten drin sage ich komm nichtr mehr, wuerde ich fast noch verstehen, dass sie erstatz von mir will, aber so?!

Was waer denn wenn wir ma den teufel an die wand malen. Wenn ich eine FG gehabt haette, dann wuerde ich auch nicht mehr zum kurs gehen, soll dann zur strafe aber trotzdem zahlen??? Vielleicht ist das beispiel auch zu krass, aber es regt mich grade masslos auf

Beitrag von dia111 31.05.11 - 06:00 Uhr

Sorry,aber was ist das den für ne blöde Kuh, ganz ehrlich das geht gar nicht....
kannst froh sein,sie nicht als Hebamme mehr zu haben.

Und ich würde mich da mal bei der KK informieren,du hast abgesagt und das schon vor dem Kursbeginn, es ist ihr also noch möglich ersatz zu finden.
Ausser dem hätte ja auch sonst was dazwischen kommen können...

Sie soll sich mal nicht so anstellen, bezahlen würde ich das nicht.

Lg
Diana

PS, dir aber weiterhin alles alles gute und ich hoffe du hast eine bessere Hebamme gefunden, besprech das doch mal mit deiner neuen, in deiner Stadt.