Stillexpertinnen - ich habe eine Frage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hella10 30.05.11 - 22:54 Uhr

Hallo,
ich bin auf der Suche nach einer Stillberaterin, die sich wirklich gut mit dem Thema Stillstreik auskennt.
Ich habe jetzt schon mit der ein oder anderen Stillberaterin Kontakt gehabt, aber die Ratschläge, die ich bisher erhalten habe, haben leider nicht zum Erfolg geführt. Ich mag nun aber auch nicht wild in der Gegend herumtelefonieren und noch mehr Beraterinnen kontaktieren, die sich netterweise die Mühe machen, mich zu beraten und mir dann aber die gleichen Tipps geben.
Deswegen frage ich hier mal nach, ob vielleicht jemand eine Beraterin kennt, die sich besonders gut mit Stillstreiks auskennt?
Vielleicht gibt es allerdings auch gar keine besseren Tipps und ich muss mich damit abfinden, nun tatsächlich abzustillen :-(

Beitrag von nashivadespina 30.05.11 - 23:47 Uhr

Hast du´s schon über www.lalecheliga.de versucht? Darüber kann man sehr kompetente Stillberaterinnen kostenlos kontaktieren. Ich habe damit bisher nur positive Erfahrungen gemacht.

Stilltreiks können viele Auslöser haben.. vielleicht erläuterst du mal wie das Stillverhalten momentan so ist; wie du darauf reagierst; was du vielleicht anders gemacht hast (wechselst du zb das Deo, Duschzeug etc.); wird das Baby noch voll gestillt; stillst du nach Bedarf?

All diese Details sind wichtig um dir richtig helfen zu können-und klar, natürlich muss du eben auch das richtige Fachwissen erhalten.

Beitrag von hella10 31.05.11 - 00:13 Uhr

Hallo,
danke für Deine Antwort, ich schicke Dir mal eine Mail.

Beitrag von nashivadespina 31.05.11 - 11:34 Uhr

Okay ich warte dann mal :)

Beitrag von hella10 31.05.11 - 12:10 Uhr

Ich hatte gestern schon eine Mail geschickt, ist sie nicht angekommen?

Beitrag von nashivadespina 31.05.11 - 21:22 Uhr

hm nein leider nicht#kratz

Beitrag von elistra 31.05.11 - 07:43 Uhr

fütterst du denn jetzt flasche oder fütterst du dann eben gar nicht, solange das kind streikt? wenn das kind nun die flasche kriegt, könnte das ja auch dazu führen das es weiterhin nicht stillen will. will es denn überhaupt nicht stillen oder nur tagsüber nicht?

ansonsten guck mal hier rein: www.stillclub.org vielleicht können die dir da im forum weiter helfen?

Beitrag von lilly7686 31.05.11 - 07:51 Uhr

Hallo!

Hat sich denn irgendwas verändert?
- hast du ein anderes Parfum?
- zahnt dein Baby?
- könnte der Geschmack deiner Milch anders sein? (deine Tage bekommen, zu Rauchen angefangen/aufgehört,
- hat dein Baby Schnupfen oder Schmerzen oder ist krank?
- ist dein Milchspendereflex vielleicht zu stark?

Ich glaube, du hast geschrieben, dass du abpumpst, oder?
Gibst du die Milch per Flasche oder mit Becher?
Kann es vielleicht sein, dass aus dem Stillstreik eine Saugverwirrung geworden ist?

Fragen über Fragen ;-)
Ich kenne leider keine Stillberaterin, die sich besonders gut mit Stillstreiks auskennt.
Hast du über LLL oder AFS gesucht?

Lg

Beitrag von hella10 31.05.11 - 09:26 Uhr

Danke für Eure Antworten!
Nein, es hat sich an mir gar nichts verändert, auch das Kind ist laut KiA absolut gesund.
Genau, ich pumpe ab, mische aber lediglich die MuMi in den Brei.
Der Kleine trinkt seit dem Stillstreik gar nichts, Flasche hat er noch nie genommen. Nun lehnt er auch den Becher ab (egal ob Milch oder Wasser).

Ratlose Grüße,
Hella