Bekannte an der Grenze verhaftet...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von scrapie 30.05.11 - 23:37 Uhr

Huhu,

wir sollten Besuch bekommen aus der Ukraine. Eine Bekannte mit ihrer Freundin wollten einreisen und wurde an der deutschpolnischen Grenze verhaftet.

Beide haben ein Visum für Polen. Aber dieses, womit man auch nach Deutschland einreisen kann...

meine Mutter rief dann beim Busunternehmen/Busfahrer an um nachzufragen, wie weit die sind und er sagte dann, dass die beiden festgenommen wurden vom Zoll in Görlitz...

nach viel rumtelefonieren durfte meine Mutter dann mit meiner Bekannten reden, aber die kann kein deutsch, so dass sie offensichtlich selber nicht genau versteht, warum sie verhaftet wurde und die Polizei will uns keine Auskunft geben, da wir keine Verwandte sind (oder warum auch immer)...

es soll wohl ums Visum gehen, aber es ist total offen, wodrum es sich genau geht...

morgen erfahren wir hoffentlich mehr, wenn sie dem Richter oder Staatsanwalt oder wem auch immer vorgestellt wurde...

bis dahin brennts mir aber unter den Nägeln... habt ihr Ideen? Verhaftet? Was kann man da angestellt haben#schock

Lg

Beitrag von imzadi 31.05.11 - 00:14 Uhr

Sollte einer meiner Verwandten je an der Grenze festgenommen werden würde ich sofort dort hin fahren und versuchen zu helfen.

Beitrag von scrapie 31.05.11 - 00:57 Uhr

Sind mal eben 700km und jeder hat noch ein Privatleben... man kann sich nicht mal eben frei nehmen und soviel Kohle haben wir auch nicht mal eben auf der hohen Kante liegen, als das wir uns jetzt einen Jet chartern könnten...

Übringens sind es Bekannte...

Beitrag von parzifal 31.05.11 - 09:16 Uhr

Und vor allem würdest Du da auch nicht viel machen können.

Beitrag von lilalaus2000 31.05.11 - 00:20 Uhr

Die müßen ja Angst haben - und die Spache -

Also hinfahren und helfen, evtl Hotel oder so nehmen. Vielleicht hatten sie zuviel Geld dabei? Oder irgendwas was nicht erlaubt ist und sie es nicht wußten?!

LG

Beitrag von scrapie 31.05.11 - 00:55 Uhr

Hab auch schon an unerlaubtes gedacht, aber deswegen wird man doch nicht verhaftet und das über Nacht! Wenn man nicht gerade Kiloweise Drogen bei sich hat... kann ich mir das schwer vorstellen...zumal nur die beiden aus dem Reisebus verhaftet wurden, niemand sonst... Der Reisebus ist schon weitergefahren ohne die 2!

Die sind jetzt in Görlitz und wir in Krefeld! Das sind laut Google Maps über 700km:-(:-(:-( Allein mit dem Auto ist man den halben Tag unterwegs, abgesehen von den Kosten... unser Schrotti schafft die gar nicht am Stück... und alle müssen arbeiten gehen:-(

Die mussten schon 100€ für irgendwas zahlen pro Mann/Frau... und wenn sie morgen die Erlaubnis bekommen einzureisen, dann stehen die da ganz alleine auf der Straße#schock Die besitzen nicht mal ein Handy und nichts... wer rechnet denn mit sowas?

Und vielleicht werden die auch zurückgeschickt#schock#schock#schock Das will ich mir gar nicht ausmalen, denn meine Eltern haben das Geld für die Fahrt etc bezahlt, weil sie am Wochenende silberne Hochzeit feiern... dann wäre alles umsonst gewesen... #schock

Beitrag von .roter.kussmund 31.05.11 - 00:50 Uhr

"nach viel rumtelefonieren durfte meine Mutter dann mit meiner Bekannten reden,"

1) man hat keine bekannten, mit denen man überhaupt nicht kommunizieren kann. (wie auch, wenn man sich nicht versteht. Besispiel: sie versteht weder deutsch, noch verstehst du die russische sprache. was meinst du, was man vermutet?)

2) weshalb telefoniert deine mutter mit ihr, wenn es doch DEINE bekannte ist? (ist sie es wirklich?)

3) es wird vermutet, daß weder ein bekannten- und schon gar nicht ein freundesverhältnis besteht.

4) ich vermute, die dir angeblich bekannte person wurde bereits mal aus deutschland abgeschoben oder zurückgewiesen ins ausreiseland (hier: Polen, Tschechien).

5) sie war mal/ist auffällig oder es liegt bereits irgend etwas anderes gegen sie vor (sh.4, oder illegale ausreise z.B. und deshalb interpol-fahndung).

6) gefälschte papiere.

der angelegenheiten gibt es viele.


wie und wo hast du denn deine "bekannte" kennengelernt?

Beitrag von scrapie 31.05.11 - 01:06 Uhr

Hallo,

1) man hat keine bekannten, mit denen man überhaupt nicht kommunizieren kann. (wie auch, wenn man sich nicht versteht. Besispiel: sie versteht weder deutsch, noch verstehst du die russische sprache. was meinst du, was man vermutet?)

Meine Eltern KOMMEN aus Russland und sprechen die Sprache sehr gut... du scheinst es falsch verstanden zu haben. Erst wollte man meiner Mutter überhaupt nicht erlauben mit ihr zu reden, aber nach einigem hin und her ging es dann... aber die Frauen wissen ja selber nicht (zumindest zu dem Zeitpunkt), was gegen sie vorliegt, da sie der deutschen Sprache nicht mächtig sind und die Polizei meiner Mutter keine Auskunft geben wollte/konnte...

2) weshalb telefoniert deine mutter mit ihr, wenn es doch DEINE bekannte ist? (ist sie es wirklich?)

Tatsächlich ist es in Familien so, dass meistens die Bekannte der Mutter ebenfalls auch den Kindern BEKANNT ist... also ist es meine Bekannte, und die meines Vaters und die meines Bruders und die meiner Mutter....

3) es wird vermutet, daß weder ein bekannten- und schon gar nicht ein freundesverhältnis besteht.

Zu Internetzeiten werden keine Briefe mehr verschickt, es wird geskypt... uns hat niemand gefragt, ob wir die Bekanntschaft/Freundschaft beweisen können.

4) ich vermute, die dir angeblich bekannte person wurde bereits mal aus deutschland abgeschoben oder zurückgewiesen ins ausreiseland (hier: Polen, Tschechien).

Nein, sie kommt zur silbernen Hochzeit meiner Eltern und war schon mehrmals in Deutschland zu Besuch (auch als die Grenze noch besetzt war)...

5) sie war mal/ist auffällig oder es liegt bereits irgend etwas anderes gegen sie vor (sh.4, oder illegale ausreise z.B. und deshalb interpol-fahndung).

Und dafür werden BEIDE Frauen inhaftiert?

6) gefälschte papiere.

Wenn sie nichts verschweigt, dann dürfte auch das nicht stimmen... ich sehe jetzt keinen Grund, warum sie es verschweigen sollte...spätestens heute am Telefon wäre der Zeitpunkt gewesen die Wahrheit zu sagen...


Meine "Bekannte" ist eine alte Familienfreundin, die wir schon seit zig Jahren kennen und mit der wir uns gegenseitig besuchen (ich nicht mehr, seit ich nicht mehr zu Hause wohne und eine eigene Familie habe) ;-)



Beitrag von .roter.kussmund 31.05.11 - 01:57 Uhr

jetzt pass mal gut auf.. du schreibst hier und fragst nach antworten.. und wieder andere, die antworten dir so gut sie sich in die materie reinversetzen oder sich von mir aus auch etwas auskennen.. und jetzt, nachdem die antworten für dich ungemütlich werden wirst du komisch, fast frech. ist das richtig? ich denke nicht!
auch kann ich nicht auf irgendwelche gefühlsduseleien aus alten beiträgen eingehen, weil mir diese gänzlich unbekannt sind. ich antworte formal und wenn du schon andere befragst, dann schildere auch deine geschichte GENAU: wir können NICHT ALLES WISSEN. schöne woche noch. #winke

mit DEINEM scheiß, wie mit irgendwelchen filmchen, kannst du MICH bitte sehr gerne verschonen, denn solcher mir unbekannter "dreck" interessiert mich nicht und ist mir ebenfalls unbekannt... es gibt aber überall leute, die den dienst mit der waffe verüben oder verübt haben. :-)

"Achso, und deine versteckten Anschuldigungen"
weshalb sollte ich dich wegen etwas beschuldigen? beschuldigst du dich evtl. selbst?

"dann wäre es sehr dumm, euch hier erfundene Geschichten aufzustischen..."
ja, na klar, wäre dies sehr dumm, deshalb frage ich mich, weshalb ich z.B. DICH nicht vor anderen potentiellen kriminellen personen schützen darf... indem ich dir mehreres benenne, was wegen der verhaftung zutreffen könnte?

denke mal genau darüber nach, bevor du mich angehst.


Beitrag von scrapie 31.05.11 - 09:45 Uhr

#winke Ebenfalls

Beitrag von 17876 31.05.11 - 15:11 Uhr

Außer dem hier#winkefällt dir dazu wohl nicht mehr ein, was??

Beitrag von scrapie 31.05.11 - 16:24 Uhr

Genau#winke

Beitrag von windsbraut69 31.05.11 - 06:04 Uhr

"Meine "Bekannte" ist eine alte Familienfreundin, die wir schon seit zig Jahren kennen und mit der wir uns gegenseitig besuchen (ich nicht mehr, seit ich nicht mehr zu Hause wohne und eine eigene Familie habe) "

Ja, wie denn nu?
"Alte Familienfreundin" oder Bekannte?
Ersteres würde ich sicher nicht an der Grenze hängen lassen, so sie kein Wort verstehen und Letzteres vermutlich auch nicht....

Gruß,

W

Beitrag von scrapie 31.05.11 - 09:44 Uhr

Mein Gott, wird jetzt jedes Wort auf die Waage gelegt? Es ist auf jeden fall KEINE Verwandte... einfach eine Freundin/Bekannte... wie mans auch nennen mag.

Beitrag von windsbraut69 31.05.11 - 11:19 Uhr

Nee, es wird nicht jedes Wort auf die GOLDwaage gelegt aber es macht schon einen Unterschied, ob es flüchtige Bekannte sind, Freunde oder enge Freunde, die da in der Misere stecken und sich nicht verständigen können.

Ich denke übrigens nicht, dass sie wegen einer oder zwei Flaschen Vodka verhaftet wurden...

Beitrag von scrapie 31.05.11 - 16:27 Uhr

Das denke ich auch nicht... eigentlich wird sowas dann verzollt und/oder abgenommen und gut ist...

Beitrag von scrapie 31.05.11 - 01:11 Uhr

Achso, und deine versteckten Anschuldigungen ("angebliche Bekannte" etc) kannst du bei CSI Miami oder beim Tatort ausleben, wenn ich hier nachfrage und Meinungen haben möchte, dann wäre es sehr dumm, euch hier erfundene Geschichten aufzustischen...

Und wenn du Beweise sehen willst und #bla

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=18&tid=3144244

Beitrag von .roter.kussmund 31.05.11 - 00:55 Uhr

nachtrag:

die görlitzer machen gewiss keinen spaß, die wissen ganz genau, was sie tun!

Beitrag von scrapie 31.05.11 - 01:12 Uhr

Hätt ich jetzt nicht gedacht... habe ich die Arbeit der Herren irgendwo angezweifelt? Ich stehe voll hinter der Arbeit der Polizisten und Zollbeamten, dass heißt aber nicht, dass ich mich nicht mal darüber aufregen darf...

Beitrag von musterli70 31.05.11 - 06:50 Uhr

Das würde ich jetzt so aber nicht unterschreiben wollen, nach Görlitz kommt man doch nur wenn man aus der Region stammt, oder dahin strafversetzt wurde weil man bei West/Mitte/Nord, oder Süd nen Bock geschossen hat. #rofl

Beitrag von .roter.kussmund 31.05.11 - 12:20 Uhr

klar, da müssen schon die "harten hunde" hin... schließlich weiß man,
was aus östlicher richtung zu erwarten ist. #schein

Beitrag von anita_kids 01.06.11 - 19:11 Uhr

#rofl
leider hat sich das noch nicht bis ZI rumgesprochen, hier sieht man selten noch wen an der Grenze stehen#nanana

Beitrag von elofant 31.05.11 - 07:44 Uhr

Die Geschichte (wenn ich das mal so nennen darf) klingt recht unglaubwürdig.

Wenn die "Familienfreundin", wie Du sagst, sich nichts hat zu Schulden kommen lassen, warum sollte sie dann verhaftet werden? Irgendwas MUSS faul sein!

Und wenn es für Euch eine so lange Familienfreundschaft ist, warum könnt ihr Euch dann nicht richtig um sie kümmern? Die stehen muttersehlenallein an einer Grenze, zusammen mit Beamten, deren Sprache sie nicht sprechen. Wie würdest Du Dich fühlen? An deren Stelle hätte ich keine Lust mehr, zu feiern. Da würde ich die Kurve kratzen und wieder heim fahren - wenn sie das nicht eh müssen.

Freunde - auch wenn es nur entfernte sind - lässt man nicht hängen!

Beitrag von scrapie 31.05.11 - 09:44 Uhr

Ja und was sollen wir deiner Meinung nach machen? Job über Bord werfen, die Kinder zu Hause alleine lassen und losdüsen?

Das irgendwas faul ist, ist mir klar, sonst wäre sie nicht im Gefängnis... ich denke nicht, dass die Polizisten ihre Kittchen einfach nur mal voll haben wollten.

Beitrag von pupsismum 31.05.11 - 08:30 Uhr

Ich vermute mal, entweder war was mit den Papieren nicht in Ordnung (vielleicht war es doch nicht das richtige Visum oder irgendwas mit dem Pass) oder sie haben etwas mitgeführt, was sie nicht dürfen.

Wenn sie vorher nicht straffällig geworden sind und nie aus Deutschland ausgewiesen wurden, kann ich mir sonst keine anderen Gründe erklären.

Aber mal wieder lustig zu sehen, wie sich hier in erster Linie am Drumherum festgebissen wird, als sich um des Pudels Kern zu kümmern. Aber das ist Urbia.

Gruß
p

  • 1
  • 2