Umzug ja oder nein ???

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schatzebobbes76 31.05.11 - 00:02 Uhr

Ich brauche dringend Hilfe !!

Unsere Situation ist folgende:
Ich lebe seit 5 1/2 Jahren in einer glücklichen Beziehung. Meine zwei Kids aus meiner ersten Ehe (10 und 9 Jahre) haben meine Freund quasi Adoptiert... Wir haben seit fast einem Jahr auch noch ein gemeinsames Kind, was unser Glück perfekt machte!
Nun ist es so, das mein Freund zwar hier seinen Job hat, aber beruflich zur Zeit drei bis vier tage die Woche ca. 350 km weit weg arbeitet...wenn er Freitags nach Hause komt, ist er total erledigt und kaputt.... das Wochenende ist mit drei Kindern auch nicht wirklich lang.
Wir sprechen fast nur noch am Telefon.... und das ist für uns beide sehr unbefriedigend. Nun kam die Idee auf, einfach unseren Wohnsitz 350 km weit weg zu verlegen.... er könnte auch drei wochen dort am Stück arbeiten... und müsste dann nur für 1-2 Tage in die Firma fahren.
Wir hätten wieder mehr Zeit füreinander (auch die Kids würden sich freuen, ihn öfters zu sehen).
Trotz allem ist dieser Schritt doch recht groß... wir würden praktisch komplett von vorne Anfangen....
Hat irgendjemand hier schon solche Erfahrungen gesammelt ??

Beitrag von silbermond65 31.05.11 - 07:35 Uhr

Würde der Vater der älteren Kinder seine Zustimmung für den Umzug geben?
Die wirst du brauchen.
Ich hab das schon gemacht mit dem Umzug.Zweimal das Bundesland gewechselt ,immer wegen der Arbeit.
Die allererste Zeit war grade für mich ganz schlimm.Die komplette Familie,Freunde.........alle weit weg.
Hier wo wir jetzt wohnen ,fühlen wir uns zwar ganz wohl (inzwischen ohne Mann ) ,aber ich würde es wohl nicht wieder machen.

Beitrag von masinik 31.05.11 - 09:39 Uhr

Hi,

du schreibst dass er dort wo ihr wohnt zwar seinen Job hat aber zur Zeit 350km weiter weg arbeiten muss.

War das schon immer so, und vor allem wie lange dauert diese Situation noch an? Nicht dass ihr jetzt den großen Umzug plant und dann muss er dort arbeiten wo ihr jetzt wohnt? Verstehst du was ich meine????

Abgesehen von dem Einwand dass der Vater deiner großen Kinder zustimmen muss.

Lass es dir nochmal durch den Kopf gehen....

lg
masinik
#winke#winke

Beitrag von schatzebobbes76 31.05.11 - 11:43 Uhr

Hi,
zum Thema Kindsvater kann ich nur soviel sagen, das ich keine Ahnung habe, wo er sich aufhält. Er hat damals seine Klamotten gepackt und weg war er....
Deshalb mache ich mir darüber erst mal keine Gedanken !

Desweiteren macht mein Freund den Job seit 5 Jahren... am Anfang war es auch nur alle 2 Wochen für 3 Tage das er wegmusste. Aber das wird nicht mehr so. Allerdings würde es der Firma auch sehr gut gefallen, wenn er diesen Schritt gehen würde.

Beitrag von masinik 31.05.11 - 13:28 Uhr

Huhu,

wenn du den Kindsvater der ersten Kinder nicht beachten musst macht es die Entscheidung ein wenig einfacher.

Du musst dir darüber bewusst sein, dass deine Kinder ihren Wohnort, ihre Schule, ihr Umfeld und die Kontakte aufgeben.
Wenn es für sie ok ist und sie wirklich dazu bereit sind - warum nicht?

Aber: überstürze nichts, lass sie in aller Ruhe das Schuljahr zu Ende machen, sucht euch etwas das euch auch wirklich gefällt (sonst bist du am Ende frustriert und denkst "früher war es doch besser").

Dein Freund ist ja vor Ort, so kann er ja schon mal schauen und sich ggf. etwas passendes für euch anschauen.

Mit Kindern wirst du ganz schnell neue Kontakte finden (weil du sagtest du gibst alles auf) und der Rest wird sich zeigen.

lg
masinik