Jdm. Hormone (Menogon 75)+GVnP abgebrochen wg. 3 Follikel

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von natalie2 31.05.11 - 01:24 Uhr

Ich habe seit dem 3ten Tag Menogon Hp 75 gespritzt, in der Hoffnung eine schöne Eizelle heranreifen zu sehen. Bin am 9ten Zyklustag zum US in die Kiwuklinik gegangen. Es waren leider 3 (links 3 rechts 1) Follikel zu sehen, haben dann den Versuch abgebrochen, da ich die Gefahr von Drillingen nicht eingehen wollte. War vor 3 Jahren mit dieser Art der Behandlung erfolgreicher: 1 Eizelle unter Menogon Hp 75, dann GV und wurde sofort SS mit ei´nem wunderbaren Sohn. Habe mir dies für diesen Zyklus auch erhofft. Leider nicht gelungen.
Wie ist das bei Euch? Probiert ihr es bei 3 Follikeln trotzdem? Oder brecht auch ihr bzw. der Arzt den Versuch ab?

Beitrag von biene0812 31.05.11 - 06:01 Uhr

Guten Morgen Natalie,

also ich hatte links drei und rechts noch mehr, man hat den ES ausgelöst da mir der rechte Eileiter fehlt und ... es hat sich nichts eingenistet #aerger
getreu dem Motto "alles kann nichts muss"
die Wahrscheinlichkeit das alle drei hüpfen und sich dann auch noch befruchten uuuund noch einnisten ist schon seeeehhhr gering.
Am Ende muss ja jeder selbst entscheiden was er möchte - als meine Ärztin mich auf die Drillings-SS hingewiesen hat hab ich nur entgegnet 3-faches Glück ;-)

So .. in diesem Sinne noch einen wunderschönen Dienstag
LG #winke

Beitrag von zitronenfalter79 31.05.11 - 09:14 Uhr

Ich hab zwar mit Gonal stimuliert, hatte aber in diesem Zyklus leider auch 3-4 Follis. Wir haben ebenfalls abgebrochen auch auf Anraten des Arztes, aber auch weil Drillinge einfach zu viel wären für uns. Der Arzt hat es uns selbstverständlich nicht verboten, uns aber auf die Gefahren hingewiesen. Im Zyklus davor hatte sich hingegen nur ein Folli gebildet. Bin gespannt, wie es jetzt im nächsten wird.

Beitrag von diekleene581 31.05.11 - 10:11 Uhr

Ich stimuliere in der gleichen Höhe und habe immer 2-3. Und löse auch immer den Eisprung aus. Ich denke das die Gefahr gering ist das sich wirklich alle 3 befruchten lassen und dann auch noch erfolgreich einnisten.

Aber das muss jeder für sich entscheiden. ;-)

Beitrag von sanni2105 31.05.11 - 11:49 Uhr

hi
ich hab diesen zyklus mit gonalf stimmuliert, und es sind links 2 große follis gewachsen und rechts auch mehrere kleine. haben trotzdem ausgelöst und GV nasch plan. nun heißt es warten. wenn es geklappt haben sollte und sich doch beide follis befruchtet haben, dann ok, nehmen wir zwillis. wenn nicht und nur eins auch super. wenn keines sich hat befruchtet dann auf in den nächsten zyklus. aber abbrechen kam nicht in frage bei uns...sollte man aber auch für sich entscheiden.

lg sanni

Beitrag von herthagirl 31.05.11 - 13:38 Uhr

Bei mir wird auch mit Gonal stimuliert und es bilden sich meist 2 Follis. Diesmal waren es auch wieder 2, aber auch noch ein dritter kleinerer. Die Ärztin hat sich meine Einwilligung zum auslösen geben lassen, da sie nicht garantieren konnte, dass der dritte kleinere Folli evtl. auch springt.
Na malsehen was bei rauskommt.

Im letzten Stimuzyklus hatte ich 2 schöne Follikel, aber leider ließ sich nicht mal eins befruchten. Ich halte das Risiko auch eher für gering, dass sich tatsächlich 3 Spermien bis hoch kämpfen und dann die Eizellen befruchten. Und selbst wenn, müssen sich eben dann auch erstmal alle 3 einnisten. Und selbst wenn das passiert ist, heißt es noch immer nicht, das auch wirklich 3 kleine Zwerge auf die Welt kommen...

LG, die Mel