Elternzeit beantragen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kckan 31.05.11 - 08:22 Uhr

Guten Morgen weiss jemand was ich in dem Antrag alles rein schreiben muss? Ich schreib ja meinem AG nur nen Brief oder? Sorry fürs blöde Fragen aber kann im Internet nix finden ausser downloads die etwas kosten.


#danke für eure Hilfe

Beitrag von jeyelle 31.05.11 - 08:30 Uhr

Der Antrag auf Elternzeit ist formlos, also ja du schreibst einfach nur einen Brief, dass du von x bis y Elternzeit beantragst.

LG

Beitrag von emmy2010 31.05.11 - 08:43 Uhr

Bei uns (öffentlicher Dienst) gab es zwar einen Antrag, aber man hätte auch formlos schreiben dürfen.

Der bestand aus 3 Punkten...

- Ich beantrage xx Monate Elternzeit, beginnend ab Tag der Geburt, den xx.xx.

- (Ich habe erst mal nur 18 Monate beantragt, daher habe ich den Punkt auch ausgefüllt) Ich möchte mir die Option auf Verlängerung der EZ frei halten.

- (GANZ WICHTIG BEI UNS) Im Anschluss an meine EZ möchte ich auf unbestimmte Zeit meine Vollzeitstelle auf 50% reduzieren.
Normalerweise ist das kein Problem, aber ich müsste erst Voll kommen und bis der Antrag auf Verkürzung der Arbeitszeit durch ist kann bei uns (Amt halt) schon mal 3-4 Monate dauern.

LG

Beitrag von nikon3000 31.05.11 - 08:47 Uhr

@emmy:
bei
- Ich beantrage xx Monate Elternzeit, beginnend ab Tag der Geburt, den xx.xx.

Da trägt man einfach den vom FA erstellten ET ein? Falls man nen Kaiserschnitt hätte, nen geplanten, dann wäre dies Datum??

Beitrag von emmy2010 31.05.11 - 08:59 Uhr

Ich hab den Antrag eine Woche nach der Geburt abgegeben, ich habe den Tag der Geburt eingetragen, der errechnete ET wäre erste 17 Tage später gewesen. Der Antrag muss bei uns 7 Wochen vor Ende des Mutterschutzes abgegeben werden, darf aber erst nach der Geburt eingereicht werden.

Die EZ ist auch ab Tag der Geburt gerechnet, meine EZ ist demnach vom 20.09.2010 bis zum 19.03.2012.

Beitrag von susannea 31.05.11 - 22:55 Uhr

Wichtig ist aber für den Beginn das Ende des Mutterschutzes, denn erst danach beginnt die Elternzeit. Für das Ende stimmt es, da zählt die Geburt!

Beitrag von susannea 31.05.11 - 22:56 Uhr

Nein, da trägt man ab dem Ende des Muttersschutzes, also bis (und das wird ja erst nach der Geburt abgegeben, da kennt man das genaue DAtum schon!).

Beitrag von aenne27 31.05.11 - 09:16 Uhr

HuHu!

Ich bin auch im ÖD, werde aber ganz sicher nicht einen Teilzeitantrag auf unbestimmte Zeit stellen.
Das heißt dann zwar, dass man mir irgendwann eine Vollzeitstelle wiedergeben muss, aber bei den ganzen Stellenkürzungen hier, heißt das nicht, dass ich die Vollzeitstelle zu dem Zeitpunkt wiederkriege wie ich's gerne hätte. Da gab es bei diesem Thema hier in der Vergangenheit echt viel Ärger.
Ich werde meine Teilzeitanträge immer schön auf eine gewisse Zeit beschränken und dann ggfs. verlängern. Wenn der beantragte Zeitraum dann abgelaufen ist und ich will wiederkommen, dann müssen sie mich auch nehmen!

Beitrag von susannea 31.05.11 - 22:58 Uhr

Bloß weil der öffentliche Dienst es immer noch nciht schafft seine Anmeldungen korrekt zu schreiben wirds aber auch nicht richtiger. Dies ist ein Beispiel, wie es falsch ist!

Es beginnt die Elternzeit erst nach dem Mutterschutz und man meldet an, nicht beantragt!
Eine Verlängerung der Elternziet ist nicht möglich! Für 24 MOnate muss man sich verbindlich festlegen, nur das 3. Jahr kann dann angehängt werden!

Beitrag von windsbraut69 31.05.11 - 14:15 Uhr

Du beantragst nicht, sondern meldest an.
Der AG kann die Elternzeit nicht ablehnen und muß nicht zustimmen.

LG