Mach mir Gedanken...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cita74 31.05.11 - 09:31 Uhr

Hallo!
Mein Sohn Max ist jetzt 9 Monate alt und er hat so wenig Kontakt zu anderen Kindern.Ich bin immer alleine mit ihm.
Einmal in der Woche sind wir beim Pekip und danach heul ich immer,weil ich seh wieviel Spass er an anderen Babys hat.Er berührt sie ganz vorsichtig,guckt mich an und lacht.
Die Mütter vom Pekip kennen sich alle vom Geburtsvorbereitungskurs.Es tut schon weh, wenn sie sich dann unterhalten und fragen ,wann mann sich denn wieder mal zum Frühstücken trifft.
Ich hab sonst keine Kontakte zu anderen Mamas.
Da ich seit der 20.Woche in der Schwangerschaft nur im Krankenhaus lag ,hab ich auch keinen Geburtsvorbereitungskurs mitgemacht,wo mann dann vielleicht andere Frauen kennenlernt.
Meine Freundinnen haben alle noch keine Kinder.
Können mit mir und Max nichts anfangen.Rufen nur ab und zu mal an um ihr schlechtes gewissen zu beruhigen!
Habe viel Kontakte in der Zeit verloren.Fühl mich ganz oft so allein.
Tut mir leid fürs Jammern,aber ich musste das mal mir von der seele schreiben!
Meint ihr es schadet meinem Kind, wenn es so wenig unter anderen Kindern ist.
Ich hab nur meine Eltern die mir helfen,weil wir Stress seit der Taufe unseres Sohnes mit meinen Schwiegereltern und den Geschwistern meines Mannes haben.
Lg.Cita

Beitrag von sindy-sweet 31.05.11 - 09:51 Uhr

Hm... das ist wirklich schade. Aber woran liegt es denn, das du nicht einfach versuchst Kontakt zu den anderen Mamas in der Pekip Gruppe zu bekommen??? Vielleicht haben sie auch einfach das Gefühl das du keinen Kontakt wünscht? Geh doch mal einen Schritt auf sie zu! Denke das sich da bestimmt was ergeben wird! Nur Mut!

Beitrag von lach-mal 31.05.11 - 09:53 Uhr

Einen wunderscönen guten Morgen....

wo wohnst du denn???

LG
Lach-mal

Beitrag von cita74 31.05.11 - 20:57 Uhr

Ich wohne im schönen Sauerland!

Beitrag von sockikatze 31.05.11 - 10:13 Uhr

Das ist echt bitter. Ich kenne das zum Teil auch. Man ist dann immer sooo traurig! Versuch doch mal in ne Krabbelgruppe zu kommen. Es gibt bestimmt bei euch eine. Ruf einfach bei der Gemeinde an und farg mal. Oder geh zum Babyschwimmen. Ich würde an deiner Stelle versuchen was neues anzufangen. Da sind meist andere Mutter die sich noch nicht untereinander kennen. Und dann kannst du den Anfang machen und mal fragen ob man noch zusammen auf den Spielplatz geht. Oder nen Kaffee trinken oder so!

Lass den Kopf nicht hängen! Leider wohnst zu weit weg von uns sonst könnten wir mal frühstücken gehen! ;-)

GlG sockikatze #winke

Beitrag von cita74 31.05.11 - 20:59 Uhr

Danke ,sehr lieb von dir!
Lg.Cita#winke

Beitrag von pedas 31.05.11 - 10:24 Uhr

Hi Cita,

ich könnte mir vorstellen, dass du ein Mensch bist, der sich schwer tut auf andere zuzugehen, kann da sein? Ich bin erst seit einigen Tagen Mama (langer schwerer Weg, siehe VK) aber ich habe trotz allem viele Erfahrungen, da ich viel mit meiner Freundin zusammen bin, die dir ganz ähnlich ist #schein.

Mein Tipp: quatsche auf Spielplätzen die Leute an, jetzt ist so feines Wetter, Max ist in einem Alter, wo der Sandkasten ein Paradies ist. Auf Spielplätzen kann man super Eltern kennen lernen u. es kostet nichts. Wenn du dir schwre tust dann beginne mit Fragen wie: Wie alt ist denn ihr Sohn/Tochter, wie heißt er/sie denn etc. zeige Interesse, oder nimm Sandspielsachen mit die für alle Kinder zum Spielen da sind, das freut oft andere Mütter die im Stress die Spielsachen zu Hause vergessen haben.

Geh in Krabbelgruppen, Spielgruppen etc. guck mal in der Zeitung es wird sehr viel für Kinder angeboten, kommt halt auch darauf an, wo du wohnst. Vielleicht kannst du einfach nächstes Mal zum Frühstücken mitkommen oder einfach ehrlich sagen, dass du niemanden kennst du dich einsam fühlst. Trau dich einfach!!!!

Wie sieht es mit Nachbarn aus? Freunde von früher, du bist 36, da hat niemand Kinder? Bei meinem Freundeskreis wurden ab 34 alle schwanger war mir damals oft ein Loch ins Herz gerissen hat, weil ich irgendwie übergeblieben bin :-).

Wie gesagt, geh auf die Leute zu, ein Lächeln, eine Frage, evenet Fragen zum Kinderwagen etc. das geht schon. Ich habe auf den Spielplätzen immer Mütter kennen gelernt und das obwohl ich nicht einmal ein Kind hatte :-) einfach weil ich so eine Quasseltante bin.

Viel Glück, kannst mich gerne für Fragen jederzeit anschreiben.

Beitrag von gingerbun 31.05.11 - 22:53 Uhr

Und warum gehst Du dann nicht mal auf andere zu? Und warum können Deine Freundinnen mit Dir und Max nichts anfangen? Ich denke es sind Deine Freundinnen? Ich versteh das nicht so ganz.
Britta