Geben und nehmen in eine Beziehung

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ich geb aber nur 31.05.11 - 09:36 Uhr

Hallo

ich bin seit kurzem in einer neuen Beziehung.
Allerdings hab ich Angst das diese am finanziellen zerbricht.
Denn er ist arm wie eine Kirchenmaus. Er arbeitet zwar, aber trotzdem bleibt alles an mir hängen!!! Wirklich ALLES!
Er sagt zwar immer wenn es wieder besser ist (er zahlt im moment schulden ab) dann gibt er was dazu, aber das dauert noch paar wochen. Jetzt am 1. ging wirklich sein ganzer Lohn weg! Es ist nichts übrig, eher im gegenteil.
Nun belastet das ntürlich, da ich Alleinerziehend bin und selbst mehr schlecht als recht rumkomm und Schulden abzahle.

Das Problem, viele raten mir, schieß ihn ab, er nutzt dich aus usw...ist das ich ihn LIEBE und nicht verlassen werde.
Allerdings bin ich auch unglücklich und weiß nicht ob er mich wirklich liebt, oder nur so sagt. Denn emotional kommt auch nicht wirklich was bzw. hat sehr schnell nachgelassen.

Und beim Sex muss immer ich den anfang machen! Ich bekomm keine komplimente, sex geht von mir aus, aber pornos guckt er. Dabei ist der sex zwischen uns sehr gut.
Von der sache her zweifel ich permanent an allem, da er mir einfach nicht das Gefühl gibt das es für ihn ernst ist!

und immer wenn ich drüber reden will blockt er ab oder sagt mir kurz was ich hören will und gut, ansonsten zickt er dann.

Beitrag von passaufdichauf 31.05.11 - 09:39 Uhr

Ihr seit erst seit kurzem zusammen und dann zahlst Du schon für Ihn mit?

Ich wäre da vorsichtig!!!

Beitrag von gebenundnehmennormal 31.05.11 - 09:46 Uhr

hallo,bei uns war es so an anfang das jeder seinen teil dazu gegeben hat.. mal zahlte er mal ich..
und seit dem wir zusammen wohnen ist es unser geld egal ob der eine mehr und der andere weniger verdiehnt.. alles in einen topf davon werden rechnungen bezahlt und halt lebensmittel,anziehsachen,spielzeug etc...
wieso geht sein ganzer lohn drauf? wie unlogisch da zahlt man doch lieber 2 monate länger ab und ist nicht von irgendwen abhängig..

Beitrag von gruene-hexe 31.05.11 - 09:47 Uhr

Du scheinst ja den Durchblick zu haben, also warum ziehst du dich nicht ein wenig zurück und schaust was passiert? Du zweifelst an seiner Liebe zu dir, zahlst aber alles für ihn mit? Du hast ein Kind und stürzt dich in Unkosten für etwas, dem du selbst nicht traust. Du weißt, dass das nicht klug ist. Wie hat er denn vor dir gelebt, wenn er schon vorm ersten kein Geld mehr hatte? Von irgendwas wird er ja wohl sich sein essen Finanziert haben. Denk nach und lass dich nicht für dumm verkaufen! Lass dich nicht ausnutzen!

Lieben Gruß

Beitrag von lichtchen67 31.05.11 - 09:47 Uhr

Du bist seit kurzem in einer Beziehung..... zwei Fragen drängen sich auf:

1. Du liebst ihn #kratz? Wie ist das möglich, wenn man seit kurzem in einer Beziehung ist? da lernt man sich erst kennen...

2. Was zahlt man denn ALLES, wenn man seit kurzem in einer Beziehung ist????

Weiterhin.... Unglücklich? Keine Komplimente? Beim Sex musst Du immer den Anfang machen? Nicht reden können? Ahja... was ist jetzt genau das was Du so liebst?

Nicht mehr allein zu sein?

Lichtchen

Beitrag von innerestimme 31.05.11 - 09:47 Uhr

Höre auf deine innere Stimme!

Aus deinen Zeilen lese ich raus das Du die Antworst schon sehr gut selber kennst!

Du bist nicht nur für Dein Leben verantwortlich sondern auch für das deines Kindes!

Bedenke was dein Kind da seelisch wie materiell entbehren muss wenn Du nicht das Richtige tust....


Viel Kraft für die richtige Entscheidung

Beitrag von cracker 31.05.11 - 10:11 Uhr

Hi
War mal in ähnlicher Situation wie du, nur mit dem Unterschied, dass Freundin solala sich selber über Wasser halten konnte. Aber Ausflüge, Urlaub und zig andere Dinge hatte ich übernommen.
Für mich grundsätzlich kein Problem, doch ich zweifelte wie du auch an der wirklichen Liebe. Irgendwann bzw rasch schlich sich das Gefühl ein, mehr Mittel zum Zweck zu sein. Und offen gesagt denke ich heute, dass es genau so war.
Ich war glaub nicht nur der Zahlonkel. Aber diese Möglichkeit von mir wurde gerne zur Kenntnis genommen und teils auch geschickt so ausgenutzt, dass ich etwas springen liess.

Es ist unglaublich schwierig, so zu überleben und ich kann dir nur den Rat geben, mehr mental, aber weniger finanziell zu geben.

Viel Glück

Beitrag von redrose123 31.05.11 - 10:19 Uhr

Ihr seid frisch zusammen, und du kommst für euch beide auf? Wohnt Ihr denn schon zusammen? Ändert das, du musst für dein Kind/Deien Kinder sorgen.....

Bei uns ist es auch so ich Zahl rechnungen mein Mann Essen usw. Aber wir sind schon eine weile zusammen und für Ihn musst ich nie aufkommen am anfang....

Beitrag von nix für mich 31.05.11 - 11:29 Uhr

Wie war es denn bevor ihr zusammen gekommen seid? Wovon hat er denn da gelebt? Hat er sich von einer anderen Frau aushalten lassen, oder hat er gehungert??

Wenn Du eh schon das Gefühl hast, das rein emotional von ihm nichts kommt, dann beende es lieber jetzt direkt. Ist wahrscheinlich eh nur eine Frage der Zeit!

Beitrag von ayshe 31.05.11 - 11:57 Uhr

Dem Tenor hier schließe ich mich an.

Je kürzer man zusammen ist, desto leichter die Trennung.


Im Ernst, ich würde nicht sofort einen neuen Partner komplett mit durchziehen wollen, der Rest hört sich ja auch nicht so toll an.
Ich hätte keine Hoffnung, daß sich das alles zum Positiven ändert.
Du weißt nicht, ob er dich wirklich liebt, er zickt, wenn du Probleme ansprechen willst, Sex geht von dir aus (und das schon am Anfang?) und du zahlst für ihn, obwohl du es nichtmal kannst.

Wo ist das Positive dabei?

Und wie lange soll das so weitergehen?

Beitrag von oh graus 31.05.11 - 12:09 Uhr

wenn ich nichts mehr zu verlieren hätte, jemanden gefunden habe, der mir alles zahlt, würde ich auch sagen, ich liebe dich.
wenn das alles ist was von ihm kommt, na danke.

Beitrag von seelenspiegel 31.05.11 - 12:30 Uhr

Finanziell kann er sich nicht beteiligen, von den Gefühlen her kommt von seiner Seite her auch nichts rüber, und der Held im Bett ist er ebenfalls nicht, kommunikativ ist ebenfalls nicht sein Ding, aber voll der Hecht wenn es um FICK-TIEF´e Filme geht.


Klingt nach absoluten Traumtyp !!!


Mal ernsthaft....was gibt es da noch ernsthaft zu überlegen? Schnell weg und gut ist !

Beitrag von anyca 31.05.11 - 13:02 Uhr

Wenn ihr erst "seit kurzem zusammen" seid, was gibt es da zu zahlen? Zusammenwohnen werdet ihr ja hoffentlich noch nicht?

Ich würde mich eher fragen, was Du mit einem Mann sollst, von dem nach kurzer Zeit schon "emotional nicht wirklich was kommt".