sids

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von poisonyv 31.05.11 - 09:37 Uhr

hallo zusammen!

habe da mal eine frage:
häufige ursache vom SIDS ist ja überhitzung,bzw hitzestau. und viele der fälle passieren im winter. so weit,so gut.
meine überlegung ist oder vielleicht hab ich das auch schon irgendwo gelesen,dass dies so ist,weil viele babys im winter einfach viel zu dick angezogen sind für die nacht..
aaaaaber,was ist denn jetzt im sommer,bei 30 grad?klar,dass man sein kind dann nciht dick einpackt,aber warm ist es ja nunmal!
mein sohn (8 monate),schwitzt sich kaputt im bett. obwohl ich ihn -wenn es heiß ist.sogar nackig in den sommerschlafsack lege (ganz ohne geht nicht,da er dann mit seinen beinchen zwischen die gitter rutscht und sich weh tut).
wie ist das denn jetzt?kann es gefährlich werden,wenn es draußen so verdammt heiß ist,wie zb gestern?
mann mann,man kommt aus dem "sich-sorgen-wirr-warr" garnicht mehr raus...
danke für antworten.
schönen tag!

Beitrag von rebecca26 31.05.11 - 09:49 Uhr

huhu
sicher is evtzl eines der vieleicht!!! gründe dafür die überhitzung.
aber viele viele andere faktoren spielen eine mit grosse rolle.
versuche dich net verrückt zu machen.
ps
wegen dem gitter:)
ich hab dies noch nicht erlebt..#schwitz
mach dir ruhig gedanken..is auch richtig!
aber blos diese nicht überhand nehmen lassen
wunderschööönen tag
rebecca+3kids#winke

Beitrag von pingumom 31.05.11 - 10:07 Uhr

Hallo,

da habe ich mir in der Schwangerschaft auch voll den Kopf drum gemacht und mich mit Freundinnen drüber unterhalten, die schon Kinder haben.
Und weißt du, was mir eine als Antwort gegeben hat:

"Ja, weißt du, was passiert, wenn es so heiß ist? Die Kinder wachsen und sie nehmen zu!!!"

Soll heißen: Mach dich nicht verrückt. Was ist mit Kindern in Afrika? Die sterben an allem möglichen, aber seltenst an SIDS. Und auch hier in Europa sterben die Kinder in den Sommermonaten nicht weg wie die Fliegen.
Natürlich IST SIDS eine Gefahr, aber wenn du alle Regeln beachtest, ist das Risiko doch sehr gering.

LG PIngumom

Beitrag von muehlie 31.05.11 - 10:37 Uhr

Die Temperatur ist leider einer der Faktoren, die man im Sommer mitunter nicht so leicht beeinflussen kann. Du könntest vielleicht einen Ventilator ins Zimmer stellen, damit die Luft im Zimmer in Bewegung bleibt. Ich hatte mal vor ein paar Jahren einen Artikel über eine Studie lesen müssen, die nachgewiesen hat, dass die Luftbewegung das SIDS-Risiko senken kann. Ließe sich also überlegen.
Allerdings gibt es andere beeinflussbare Faktoren, die einen viel größeren Einfluss auf das SIDS-Risiko haben. Einer dieser Faktoren ist das Schlafen im gemeinsamen Zimmer. Solange mein Kind in meiner unmittelbaren Nähe schläft, fühle ich mich selbst trotz der wirklich hohen Temperaturn nachts bei uns im Schlafzimmer (Dachgeschoss!) auch gleich viel besser und beruhigter.

Beitrag von poisonyv 31.05.11 - 13:04 Uhr

er schläft erst seit kurzem und nach langer zeit der überlegung in seinem eigenen zimmer. im elternschlafzimmer fand er einfach keine ruhe mehr,bzw wurde sein schlaf durch unser umdrehen,flasche wasser aufmachen,schnarchen etc gestört.und wenn mein mann wegen seiner frühschicht mit till früh ins bett gegangen ist,hatte till alles andere im kopf,als zu schlafen.er erzählte papa vom tag und turnte rum,machte den clown.
seit er im eigenen zimmer ist schläft er einwandfrei& morgens länger.

wegen seinem "leicht störbaren schlaf" denke ich auch,oder ich weiß,dass ein ventilator zwar schöne luft macht,aber den schlaf verhindert:-(

Beitrag von bs171175 31.05.11 - 15:03 Uhr

Huhu


In warmen Gebieten ist das SIDS -Risiko nicht höher !!!
Ich meine in warmen Ländern ,stand neulich in der Baby !
Keine Ahnung wieso#kratz


Gott sei Dank hat Mausie ihre Überwachung dran#zitter#zitter#zitter#zitter
lg bs

Beitrag von giraffchen84 01.06.11 - 23:58 Uhr

Tja, und wisst ihr, wo die Kinder am wenigsten an SIDS sterben?

In Ländern, wo co-Sleeping praktiziert wird. In Japan war das jahrhundertelang nahezu unbekannt.

Als dann der Schwachsinn mit dem eigenen Bett und dem eigenen Zimmer anfing, da stiegen die Zahlen dort dramatisch an. Jaja, der Westen und der FortSCHROTT.

Der größte Müll sind die Plakate: Am sichersten im Schlafsack im eigenen Bett. Aber die sind wahrscheinlich für all die Idioten geschrieben, die Rauchen oder andere Dinge einnehmen.

Am Sichersten schläft ein Kind bei Mama im Bett oder dicht dran. Die Schlaflage und ob es mal ein bißchen wärmer wird, ist sowas von pupsegal....

Beitrag von poisonyv 04.06.11 - 22:26 Uhr

ich wünsche dir nicht,dass einem deiner kinder das passiert.

und was bitte hast du gegen mütter,die kinderzimmer einrichten und kinderwagen shoppen gehen (steht auf deiner visitenkarte). da frag ich mich,was du stattdessen getan hast/ tust.